Artikel von Jakob Hayner

11.05.2017
dschungel Gedanken über die Thesen zur Leitkultur

Thomas D! Maizière covert die Leitkultur

Reichlich salopp formuliert der Bundesinnenminister seine Vorstellungen von Gesellschaft. Den Integrationstest würde der CDU-Mann damit wohl nicht bestehen.

27.04.2017
dschungel Jonathan Littells Dokumentarfilm »Wrong Elements« widmet sich den Verbrechen der Lord’s Resistance Army

Unaufhebbares ist geschehen

In seinem Debütfilm »Wrong Elements« folgt Jonathan Littell, der Autor des Romans »Die Wohl­gesinnten«, drei ehemaligen Kindersoldaten der in Uganda gegründeten Lord’s Resistance Army.

06.04.2017
dschungel Ein Gespräch mit Ronald und Robert Lippok von der Punkband Ornament & Verbrechen

»Vergessen kann auch produktiv sein«

Die Brüder Ronald und Robert Lippok gründeten 1983 die Ost­berliner Punkband Ornament & Verbrechen und ­experimentierten in Privatwohnungen mit Geräuschmusik, Elektro, Industrial und Free Jazz. Die Band existiert noch immer, tritt aber in dieser Formation nur noch selten auf. Im Rahmen des von Detlef Diederichsen kuratierten Festivals »Free! Music« spielen sie am 6. April im Berliner Haus der Kultur der Welt.

Interview von Jakob Hayner
23.03.2017
dschungel Mikrowohnungen und die Zukunft der Stadt

Ab in den Wohnsarg

Sogenannte Mikrowohnungen künden von einer Zukunft der Städte, die eine Zumutung zu werden verspricht.

09.03.2017
dschungel Honoré de Balzac als Medienkritiker

Zoologe des Pressewesens

Erstmals ist Balzacs Studie über Journalismus und Zeitungen aus dem Jahr 1843 auf Deutsch erschienen. Sie geizt nicht mit ebenso scharfzüngigen wie hellsichtigen Erkenntnissen.

16.02.2017
dschungel Ronald M. Schernikaus Widerwillen gegen Selbsterfahrungsliteratur

Das debile Lallen der Selbsterfahrung

Die Anthologie »Lieben, was es nicht gibt« erläutert Ronald M. Schernikaus Verhältnis zu ­Literatur, Pop und Politik.

03.11.2016
dschungel Über Christian Barons Buch »Proleten, Pöbel, Parasiten. Warum die Linken die Arbeiter verachten.«

Die prekären Topverdiener von morgen

In seinem Buch »Proleten, Pöbel, Parasiten« erklärt Christian Baron linke Studenten zu Feinden von Arbeitern.

29.09.2016
dschungel Ralf Wendt im Gespräch über das internationale Radiokunstfestival »Radio Revolten«

Medium des Augenblicks

Das internationale Radiokunstfestival »Radio Revolten« findet dieses Jahr vom 1. bis 30. Oktober in Halle an der Saale statt. Kuratiert wird es unter anderem von der Künstlerin Sarah Washington, die zu den Gründungsmitgliedern der Radiostation Resonance FM in London gehört, und Ralf Wendt, der bei Radio Corax das Performative mit dem Medium Radio verbindet.

Interview von Jakob Hayner
31.03.2016
dschungel Der Entwicklungsroman »Glückskind mit Vater«

Jung und belastet

In »Glückskind mit Vater« versucht Christoph Hein, die Nationalgeschichte nach 1945 mit den Mitteln des Entwicklungsromans zu beschreiben.