Thema

Ausgabe vom
Chinas Präsident Xi Jinping will die Länder entlang der neuen Seidenstraße zu einer modernen Wirtschaftsregion verknüpfen
Thema China baut eine neue Seiden­straße

Die neue Seidenstraße

China wirbt für mehr Freihandel und kritisiert den neuen Protektionismus der USA. Um das Wachstum zu erhöhen, müsste China allerdings seine Exportstrategie ändern. Von Anton Landgraf mehr...
Die Verteilung der chinesischen Handelsgewinne verläuft unfair
Thema Die Verteilung der chinesischen Handelsgewinne verläuft unfair

Überschuss und Überdruss

China ist durch den Exporthandel zu einer Wirtschaftssupermacht geworden. Die wirtschaftliche Liberalisierung hat dem Land zwar immensen Reichtum beschert, inzwischen wachsen aber die Spannungen wegen dessen ungleicher Verteilung. Von Thomas Lu Murphey mehr...
In einer Broschüre erklärt die chinesische Regierung das neue Gesetz
Thema Die Regierung des Autonomen Gebiets Xinjiang erlässt ein Gesetz gegen religiösen Extremismus

Der Bart muss ab

In der chinesischen Provinz Xinjiang hat die Lokalregierung Anfang April eine Kampagne gegen »religiösen Extremismus« begonnen. Die Kommunistische Partei verbietet 15 Verhaltensweisen, die als Störung der säkularen Ordnung gelten, und zielt dabei vor allem auf den Islam. Von Felix Wemheuer mehr...
Ausgabe vom
Der Superpräsident
Thema Vor dem Referendum ist die türkische Gesellschaft gespalten

Der Superpräsident

Anhänger der türkischen AKP werben öffentlich für eine Verfassungsänderung. Recep Tayyip Erdoğan nehmen sie als Vaterfigur und politischen Visionär wahr, der mit allen Rechten augestattet werden soll. Gefährlich finden sie das nicht. Von Sabine Küper-Büsch mehr...
Wenn jede Stimme zählt
Thema Die AKP kämpft auch um die Stimmen der kurdischen Bevölkerung

Wenn jede Stimme zählt

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan wirbt auch unter der kurdischen Bevölkerung für ein »Ja« bei dem Referendum über das geplante Präsidialsystem. Von Jan Keetman mehr...
Murat Sevinç
Thema Ein Gespräch mit dem Staatsrechtler Murat Sevinç über die Verfassungsänderung und den Widerstand dagegen

»Die Türkei ist der AKP ausgeliefert«

Murat Sevinç ist Staatsrechtler und lehrte bis Anfang 2017 an der Universität von Ankara. Per Notstands­dekret wurde er im Februar 2017 entlassen. Der Erlass traf vor allem den Bildungsbereich. 2 585 Menschen ­verloren dort ihren Arbeitsplatz, die meisten davon Lehrer. 330 der Entlassenen arbeiteten an Universitäten. Mit der »Jungle World« sprach Sevinç über das kommende Referendum, die Ziele der AKP und den Widerstand der »Nein«-Kampagne. Interview Von Julia Hoffmann mehr...
freedeniz
Thema Die Pressefreiheit in der Türkei geht uns alle an

Das Faustpfand

Die in der Türkei und anderswo inhaftierten Kolleginnen und Kollegen sitzen stellvertretend für alle Journalisten ein. Die Pressefreiheit ist kein nationales Gut, sie muss daher auch über alle Grenzen hinweg verteidigt werden. Kommentar Von Silke Burmester mehr...
Ausgabe vom
Verkehr muss Privatsache bleiben
Thema Verkehr muss Privatsache bleiben

Freiheit auf Rädern

Autofahren gilt schon fast als das neue Rauchen. Doch sowohl die Zahl der Radler als auch die der Autofahrer in Berlin steigt. Beides bedeutet Freiheit. Ein Lobgesang auf den Individualverkehr. Von Ivo Bozic mehr...
Auf dicke Wade machen
Thema Cargo-Bikes erobern die Städte

Auf dicke Wade machen

Wer denkt, Lastenräder seien etwas für Ökoeltern und E-Bikes etwas für Rentner, ist nicht auf dem Laufenden. Der Einsatz von Lastenrädern gilt als zukunftsweisend, besonders in der Logistikbranche. Doch gerade dort sind die Arbeitsbedingungen häufig prekär. Von Carl Melchers mehr...
Caroline Kramer
Thema Caroline Kramer, Geographin, im Gespräch über Zeit und Mobilität

»Mobilität ist eine ökonomische Frage«

Caroline Kramer ist Professorin am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Sie erforscht die Zusammenhänge von Zeit und Mobilität. Mit der »Jungle World« sprach sie über Autonomie, Freizeit und Geschlechterverhältnisse. Interview Von Julia Hoffmann mehr...