Mogi Bayat
Sport Der Spielerberater Bayat ist eine Schlüsselfigur im Manipulations- und Korruptionsskandal, der den belgischen Fußball erschüttert

Vollspann gegen die Hinterzimmer

Hauptbeschuldigte im belgischen Fußballskandal sind Spielervermittler, denen Bestechung und Spielmanipulationen vorgeworfen werden.
Ausland Die Stichwahl zur Präsidentschaft in Haiti wird verschoben

Zwischen Autokratie und Aufstand

Die Opposition Haitis wirft der Regierung Manipulationen bei der ersten Runde der Präsidentschaftswahl vor. Die Stichwahl wurde verschoben.

Von mehr...
Ausland Der Zusammenhalt der EU bröckelt

Zurück zur Insel

Im neuen Jahr wird weiter um den Fortbestand der EU gebangt.

Von mehr...
Ausland Die Schweiz stimmt über das bedingungslose Grundeinkommen ab

Die Früchte der Maschinen

Das bedingungslose Grundeinkommen erfreut sich bis in die radikale Linke hinein einiger Beliebtheit. In der Schweiz sollen die Wahlberechtigten dieses Jahr über eine entsprechende Initiative in einem Volksentscheid abstimmen.

Von mehr...
Ausland Das Freihandelsabkommen der EU mit Vietnam tritt bald in Kraft

Freiheit, die sie meinen

Im vergangenen Jahr unterzeichneten die Europäische Union und Vietnam ein Freihandelsabkommen – fast unbeachtet von der Öffentlichkeit.

Von mehr...
Ausland Der Militäreinsatz der türkischen Armee in den kurdischen Gebieten geht weiter

Feldzug gegen die Opposition

Die türkische Armee geht weiterhin gegen die Bevölkerung in den kurdischen Gebieten des Landes vor. Doch der türkischen Regierung geht es vermutlich vor allem um die Schwächung der prokurdischen Opposi­tionspartei HDP.

Von mehr...
Reportage Arabische Blogger treffen sich in Tunis

Hoffnung trotz Terror

Vor fünf Jahren organisierte die Deutsche Welle mit Unterstützung des Bundesaußenministeriums eine Konferenz unabhängiger arabischen Blogger in Kairo. Kurz danach begann der »arabische Frühling«. Anfang Dezember vergangenen Jahres fand in Tunis das Nachfolgetreffen der Blogger statt. Die Stimmung hat sich gewandelt: In der Stadt herrscht eine Ausgangssperre, der »Islamische Staat« bombt und auf der Konferenz wurde über wichtige Themen nicht diskutiert.

Von mehr...
Inland Eine neue, militarisierte Polizeieinheit wird vorgestellt

Ein Plus an Sicherheit

Die neue Polizeieinheit BFE+ soll unter anderem der Terrorabwehr dienen. Ihre Aufstellung passt zur Entwicklung von Polizei und Geheimdiensten.

Von mehr...
Inland Die kommenden Prozesse gegen ehemalige SS-Mitglieder

Dabei sein war alles

Auch in diesem Jahr sollen mehrere Prozesse gegen ehemalige SS-Mitglieder ­geführt werden. Allen wird die Beihilfe zum Mord im Vernichtungslager Auschwitz vorgeworfen.

Von mehr...
Inland Die AfD in Thüringen erzürnt ihre Mitglieder

Zu provo für die Alternative

Björn Höcke gibt öffentlich den Provokateur. Diese Strategie aus dem Arsenal der »Neuen Rechten« beschert dem Politiker der Alternative für Deutschland mittlerweile Schwierigkeiten.

Von mehr...
Thema Der IS weist Merkmale eines Rackets auf

Im permanenten Ausnahmezustand

Der Erfolg krimineller Praktiken und Banden ist abhängig von deren Organisation und der Loyalität ihrer Mitglieder. Unterordnung, Ergebenheit und Strafe sind zentrale Momente der Rackets, wie Horkheimer sie bezeichnet. Der »sogenannte Islamische Staat« (IS) weist mit seiner Art der Ausbeutung ähnliche Merkmale auf.

Von mehr...
Thema Der Iran erntet Verständnis

Religionskrieg vs. Freiheitskampf

Nach den Hinrichtungen in Saudi-Arabien zeigt der Westen Verständnis für die Reaktion des Iran.

Von mehr...
Thema Der Frauenhandel ist eine wichtige Einnahmequelle des IS

Die Sklavinnen des IS

Der Handel mit Frauen ist eine immer wichtigere Einnahmequelle des »Islamischen Staates«. Vor allem yezidische Frauen und Mädchen werden als Sklavinnen verkauft oder gegen ein hohes Lösegeld freigelassen.

Von mehr...
Thema Die politische Ökonomie des »Islamischen Staats«

Der Kalif muss sparen

Die Luftangriffe auf Öltransporte und der Verlust von Territorien mindern die Einnahmen des »Islamische Staats«. Doch auch mit geringeren Ressourcen bleiben die Jihadisten gefährlich.

Von mehr...