Wire
dschungel Wire ist die wichtigste Band des Postpunk

Sie sind auf Draht

Die ersten drei Alben von Wire werden wiederveröffentlicht. »Pink Flag«, »Chairs Missing« und »154« sind die wichtigsten Platten des Post-Punk.
Inland Entlassung aus der Abschiebehaft in Berlin

Nach dem Härtefall

Der nach 33 Jahren Aufenthalt in Deutschland von der Abschiebung bedrohte Algerier Mourad Djeziri wurde überraschend aus dem Berliner Abschiebegefängnis Grünau entlassen. Zuvor hatte die Härtefallkommission Schleswig-Holstein den Antrag seines Haftseelsorgers abgelehnt, obwohl vier Kinder des Algeriers in Deutschland leben.

Von mehr...
Inland Bremen plant eine Waffensteuer

Getroffene Schützen

Das Bundesland Bremen plant die Einführung einer Waffensteuer. Die Schützen ­geben sich empört.

Von mehr...
Inland Die Abstimmung des Bundestags zur Griechenland-Hilfe

Wahnsinn mit Methode

Die Bundesregierung verfehlte bei der Abstimmung über die »Griechenland-Hilfen« die Kanzlermehrheit. Erschreckend ist der Zynismus der Abweichler.

Von mehr...
Inland Über den Streik am Frankfurter Flughafen

Streikrecht vor Gebrauch schützen

Die streikenden Lotsen am Frankfurter Flughafen werden nicht nur von Arbeitgebern scharf kritisiert, sondern auch von Vertretern der DGB-Gewerkschaften.

Von mehr...
Inland Die deutsch-ungarischen Beziehungen

Solange die Pferde frei sind

Deutschland ist nicht nur der wichtigste Handelspartner Ungarns. Die dortige Rechtsregierung erhält auch Unterstützung aus der deutschen Politik.

Von mehr...
Inland Die Gauck-Debatte

Ein rotes Tuch für Kommunisten

Mit Joachim Gauck hat Rot-Grün Deutschland einen Bundespräsidenten beschert, der den Konservativen ganz besonders zusagt.

Von mehr...
Thema Ines Geipel im Gespräch über den Osten, seine Opfer und seine Täter

»Ein Nein zu formulieren, ist besser als Dauerschweigen«

Die Schriftstellerin und Sachbuchautorin Ines Geipel wurde 1960 in Dresden geboren. Sie war zunächst Leistungssportlerin und setzte sich nach der Wende für die Aufarbeitung des Zwangsdoping-Systems in der DDR ein. Sie ist Mitbegründerin des »Archivs unterdrückter Literatur in der DDR«, Professorin für Deutsche Verssprache an der Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch« und Mitarbeiterin des Hannah-Arendt-Instituts. Demnächst erscheint bei Klett-Cotta ihr Buch »Der Amok-Komplex« über die mentalen Ursprünge von Amokläufen.

Von mehr...
Thema Die Angst der Wessis

Der Westen schafft sich ab

Ostdeutschland rules! Im Westen ist man beunruhigt. Aber wie gefährlich ist die Merkel-Gauck-Doppelspitze wirklich? Hat die ostdeutsche Kolonisierung bereits ­begonnen?

Von mehr...
Thema Ostdeutschland und die postnazistische Gesellschaft

Gemeinschaft über alles

Mehr als 20 Jahre nach der Wende in der DDR gilt nach wie vor die Diagnose: Ostdeutschland ist eine Sonderbewusstseinszone in der postnazistischen Gesellschaft der Bundesrepublik. Der Nationalsozialistische Untergrund ist das originäre Erbe der DDR.

Von mehr...
Thema Das neue ostdeutsche Selbstbewusstsein

Gauck ist nur der neue Gysi

Mit Angela Merkel und demnächst Joachim Gauck bekleiden Ostdeutsche zwei der drei höchsten Staatsämter. Der Osten dreht auf, und der Sound für das neue ostdeutsche Selbstbewusstsein kommt von Kraftklub. Aber ist das alles am Ende nicht doch nur die alte Mitleidstour?

Von mehr...
Antifa Der französische Front National im Wahlkampf

Upgrade für die Rechte

Die programmatische Neuausrichtung des Front National führt dazu, dass die extreme Rechte Frankreichs in der politischen Diskussion ernster genommen wird.

Von mehr...
Disko Die Reaktionen in Israel

Arabischer Frühling, israelischer Sommer

In Israel hält sich die Begeisterung für die Aufstände in den arabischen Ländern in Grenzen. Obwohl einige Befürchtungen begründet sind, befindet sich der Nahe ­Osten auf dem Weg zur Demokratisierung.

Von mehr...