Bus
dschungel Hans Weingartners gefälliges Roadmovie »303«

Diskurs auf Süden

In Hans Weingartners Erstsemester-Roadmovie »303« blüht die Liebe auf, aber die ­Gesellschaftskritik verdorrt.
Ausland Ruanda 17 Jahre nach dem Genozid

Lehren aus dem Genozid

Die Folgen des Genozids in Ruanda sind noch immer spürbar. Dass die Regierung Präsident Kagames die Versöhnung mit den ehemaligen génocidaires organisieren muss, ist nur eines der Probleme beim Wiederaufbau.

Von mehr...
Ausland Von wegen abwarten und Tee trinken – die Tea-Party-Bewegung in den USA

Every man for himself

Für die Tea-Party-Bewegung in den USA ist die Kürzung von Sozialleistungen keine bedauerliche Notmaßnahme, sie soll der Umerziehung der Unterschichten dienen.

Von mehr...
Ausland Bashar al-Assad verliert seine Freunde

Brutal, aber ineffizient

Trotz der Massaker dauern die Proteste in Syrien an. Auch Verbündete distanzieren sich nun vom Regime Bashar al-Assads.

Von mehr...
Ausland Über den Prozess gegen Mubarak in Kairo

Machtlos im Käfig

In Kairo wird gegen Hosni Mubarak prozessiert. Die Verhandlung könnte auch die Mitglieder der Militärregierung in Verlegenheit bringen, die mit dem gestürzten Präsidenten zusammengearbeitet haben.

Von mehr...
Ausland Bildungsproteste in Chile

Ein Kochtopf voller Bildung

Die chilenische Regierung hat versucht, den Bildungsstreik gewaltsam zu beenden. Doch die Protestierenden fordern weiterhin eine grundlegende Reform von Schulen und Universitäten.

Von mehr...
Ausland Die türkischen Generäle gehen, die neue islamisch-konservative Elite kommt

Nie wieder putschen

Ende Juli trat die türkische Militärführung zurück, ihr werden Umsturzpläne vorgeworfen. Im Hintergrund findet ein Machtkampf statt. Die islamisch-konservative Regierung möchte die Herrschaft der alten Oligarchie brechen.

Von mehr...
Inland Deutschland gibt kein Geld für die Gedenkstätte des KZ Sobibor

Geläutert und kaltschnäuzig

Die Zukunft der Gedenkstätte für das Vernichtungslager Sobibor ist ungewiss. Aus Deutschland gibt es bisher keine finanzielle Unterstützung.

Von mehr...
Inland Der schwierige Arbeitskampf der deutschen Fluglotsen

Immer auf die Kleinen

Der Arbeitskampf der deutschen Fluglotsen ist ein bezeichnendes Beispiel für den Umgang von Unternehmen und Arbeitsgerichten mit kleinen Berufs- und Branchengewerkschaften. Die Deutsche Flugsicherung versucht, die Gewerkschaft der Flugsicherung zu schwächen, und wird dabei vom Frankfurter Arbeitsgericht unterstützt.

Von mehr...
Inland Über die BKA-Studie zu Ehrenmorden

Sich unterwerfen oder sterben

Eine neue Studie vermittelt zum ersten Mal einen detaillierten Überblick über Täter, Opfer und Motive von »Ehrenmorden« in Deutschland.

Von mehr...
Inland Peer Steinbrück als möglicher Kanzlerkandidat der SPD

Troika der Verlierer

In der SPD formiert sich ein neues Führungstrio. Die besten Aussichten, zum Kanzlerkandidaten gewählt zu werden, hat derzeit Peer Steinbrück.

Von mehr...
Thema Detlef Hartmann im Gespräch über Griechenland als Krisenlabor und soziale Kämpfe

»Griechenland dient als Soziallabor«

Seit den siebziger Jahren verfolgt Detlef Hartmann, zuerst als Mitarbeiter der Zeitschrift Autonomie und später als Autor zahlreicher Bücher und Artikel, intensiv die Veränderungen innerhalb des kapitalistischen Regimes und die sozialen Kämpfe dagegen. In der von ihm mitherausgegebenen Reihe »Materialien für einen neuen Antiimperialismus« hat er nun gemeinsam mit John Malamatinas eine Analyse über das »Krisenlabor Griechenland« (Verlag Assoziation A) vorgelegt. Die Autoren gehen davon aus, dass die Auseinandersetzungen dort als »Labor für die Reorgani­sation des Großraums Europa« unter deutscher Führung anzusehen seien. Mit der Jungle World sprach Detlef Hartmann über diese These, aber auch über die Aussichten der sozialen Auseinandersetzungen.

Von mehr...
Thema Kommentiert den Fortgang der Krise

Das Löschfahrzeug als Brandherd

Mit der Krise der Finanzindustrie fing es 2008 an. Der Staat trat als Retter auf, nun befindet er sich selbst im Zentrum der Krise.

Von mehr...
Thema Die Krise und die Rechten

Die Krise wirkt

Europas Börsen schmieren ab. Die ideologische Deutungshoheit über die Krise ­verschiebt sich dabei immer weiter nach rechts. Das hat seine Gründe.

Von mehr...
Thema Selbst Sparen rettet die USA nicht vor dem Absturz

USAA+ ohnmächtig

Trotz harter Sparbeschlüsse der US-Regierung herrscht an den Aktienmärkten derzeit die reine Panik. Der US-Schuldenkompromiss zeigt, dass die USA immer weniger in der Lage sind, ihre Führungsrolle in der Weltwirtschaft auszuüben. ­Alternativen sind aber auch nicht in Sicht.

Von mehr...