Action

Anzeige

Mittwoch, 24. August

Bernau. »The Fourth World War – Der 4. Weltkrieg«. Ein umstrittener Film, der behauptet, dass Gewalt und der »War on Terror« die Welt regierbar machen. Im Dosto, Breitscheidstraße 43a, um 17.30 Uhr.

Bonn. »Little Class«. Lesung mit Jürgen Kiontke (Jungle World-Autor) über Lumpenproleten und kleine Leute, die ständig Angst haben, abgemeiert zu werden. Im Buchladen Le Sabot, Breite Straße 76, um 20 Uhr. Textprobe: jungle-world.com/seiten/2005/28/5894.php

Donnerstag, 25. August

Berlin. »Sommerfest der CDU«. Die CDU präsentiert ihre Kandidaten mit internationalen Spezialitäten und musikalischer Unterhaltung vor dem KaDeWe. Auf dem Wittenbergplatz, ab 16 Uhr.

Freitag, 26. August

Leipzig. »Sherlock Holmes und der Fall Karl Marx«. Ein Hörspiel von David Zane Mairowitz. In der Libelle, Kolonnadenstr. 19, um 20 Uhr.

Berlin. »100 Jahre IWW – Das Konzept des Minority Unionism der Wobblies«. Veranstaltung zu den Highlights der militanten Gewerkschaftsbewegung. Im Fau-Lokal, Straßburger Str. 38, um 20 Uhr. www.fau.org

Potsdam. »Open-Air-Sommerkino«. Gezeigt werden die Dokumentationen »Mate, Ton und Produktion« (2003) und »Aufstand der Putzfrauen« (2005). Mit Diskussion. Bei schlechtem Wetter drinnen. Im Kulturzentrum, Elfleinstr. 10, um 21 Uhr.

Samstag, 27. August

Recklinghausen. »Wir lassen uns nicht einschüchtern! – Repression und Kriminalisierung bekämpfen!« Antifa-Demonstration gegen staatliche Repression und für eine starke, kritische und antifaschistische Jugend. Treffpunkt: vor dem Hauptbahnhof Recklinghausen, um 12 Uhr.

Berlin. »No news are not good news!« Seminar zu den Grundlagen der bewegungslinken Pressearbeit. Im NFJ-Laden, Gryphiusstr. 23, um 12 Uhr.

Montag, 29. August

Berlin. »Männer entdecken sein Geschlecht. Differenzphase und der Sumpf der Opferrhetorik«. Veranstaltung mit Sebastian Scheele in der Reihe »Das gute Leben« der A. G. Gender-Killer. Im A6-Laden, Adalbertstr. 6, um 21 Uhr. www.dasguteleben.tk

Dienstag, 30. August

Berlin. »Releaseparty«. Songs von Schneider TM und jugendlichen Knastbewohnern. Verbrecherversammlung im Festsaal Kreuzberg, Skalitzerstr. 130, um 20.30 Uhr. www.verbrecherei.de

tipp der woche

Samstag, 27. August, Berlin. »Antifa Brigade« ist der kuriose Name einer linken Jugendgruppe, die zuerst über Neonazi-Strukturen in Berlin informiert und anschließend feiert. Alle Brigadisten, Berufsjugendlichen und spätpubertierenden Gutmenschen, die mindestens drei abgerissene NPD-Wahlplakate als Beweis ihrer antifaschistischen Gesinnung vorweisen können, bekommen freien Eintritt. Im Subversiv, Brunnenstraße 7, ab 18 Uhr.