Verschwörer vor Gericht

<none>

Anzeige

Türkei. Die türkischen Medien nennen ihn schon »den Jahrhundertprozess«. Seit Montag stehen 86 Politiker, Juristen und ehemalige Generäle vor Gericht, die mit der Untergrundgruppe Ergenekon einen Militärputsch geplant haben sollen. Sie werden außerdem beschuldigt, politische Morde begangen zu haben, unter anderem an dem armenisch-türkischen Journalisten Hrant Dink. Das Ziel war der Anklageschrift zufolge, durch Anschläge den Konflikt zwischen Islamisten und Kemalisten zuzuspitzen, um eine Staatskrise herbeizuführen. Bei Razzien hatte die Polizei im vergangenen Jahr eine Todesliste gefunden, auf der unter anderem auch der Literaturnobelpreisträgers Orhan Pamuk stand.   fm