Mehr Hunger

Ernährung. Die Zahl der Hungernden ist in diesem Jahr um 40 Millionen auf 963 Millionen gestiegen, auch ihr Anteil an der Weltbevölkerung wuchs um ein Prozent. Das stellt der am Dienstag veröffentlichte Bericht der Food and Agriculture Organization (FAO) fest. Die globale Rezession könnte die Lage weiter verschlimmern, zumal die Landwirtschaft der Entwicklungsländer nicht von den Preiserhöhungen für Nahrungsmittel profitieren konnte. Denn auch die Preise für Saatgut und Dünger stiegen, so dass vor allem afrikanische Kleinbauern weiter hinter die kapitalkräftigen Agrarproduzenten im Westen sowie in Indien, Brasilien und China zurückfielen.   js

Ist Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der Jungle World etwas wert? Dann abonnieren Sie jetzt oder unterstützen Sie uns spontan mit einer Spende!