Ohne Uschi

<none>

Anzeige

Nein, das wird nix für schwache Nerven: Rainer Langhans! Im Dschungelcamp! Und das wahrscheinlich auch noch meistens nackig! Weitgehend angezogen hatte der Mann schließlich letztens erst beim »Promi-Dinner« auf Vox genervt, wobei er da von den Sendungsmachern auch ziemlich mies behandelt worden war. Denn natürlich ist es vollkommen stillos, einen Vegetarier einzuladen, um ihm dann jede Menge Fleisch vorzusetzen und sich anschließend darüber lustig zu machen, dass das ­Verspeisen von Braten und Co. verweigert wird.
Rainer Langhans wird also einer der Teilnehmer von »Ich bin ein Star, holt mich hier raus« sein. Er wird keine ekligen Tiere essen müssen, soviel wurde über den mit 50 000 Euro dotierten Vertrag bekannt – was ja aber auch in Ordnung ist, denn schließlich gibt es im Dschungel bestimmt auch hinreichende Mengen widerliches Gemüse. Ob Langhans aber überhaupt der vom Publikum mit der Absolvierung fieser Aufgaben dauerbestrafte Kandidat wird, wie es bislang in jeder Staffel einen gab, ist ja auch noch nicht klar. Denn das Eso-Gequatsche des Mannes könnte einem sogar erträglich vorkommen, wenn erst die anderen Camp-Gäste den Mund aufmachen. Die heißen unter anderem Schäfer Heinrich, Florian Stöhr und Markus Mörl – von Bild bereits als »RTL-Transe« bzw. »Schlagersänger« vorgestellt –, kommen aber vielleicht doch nicht nach Australien, wie gerade vermeldet wurde. Dafür wird eine Teilnehmerin von »Germany’s Next Topmodel« mitmachen, der von einer anderen Kandidatin in einer Folgesendung eine Pfanne auf den Kopf gehauen wurde, und außerdem kommt »Busenmacher-Witwe« Tatjana Gsell. Halt, stopp, gar nicht wahr, Gsell hat abgesagt, dafür ist vielleicht Kathy Karrenbauer dabei, oder auch nicht, Pornodarsteller Klaus will dagegen definitiv nicht – was ist eigentlich los mit der C-Prominenz?