Kritische Astrologie - Der Bäckerladen und seine Macht über unser Leben

Angst essen Mandelhörnchen auf

Kolumne Von

Viel wurde in den vergangenen Tagen über Christian Lindner und sein obskures Bäckereigleichnis gespottet. In der Bäckerei, so der stets leicht vom Leben erschöpft wirkende Liberalismus-Performer Lindner, könne Otto Normalrassist nun mal leider nicht unterscheiden, ob ein Kunde mit gebrochenem Deutsch nur ein ganz normaler, hochbezahlter Blockchain-Ingenieur ist oder ein krimineller Taugenichts mit eingebautem Countdown in der Aufenthaltserlaubnis, bei dem Zweifel an seiner Rechtschaffenheit erwünscht und geboten sind.

Anzeige

Hier wurde schon allerhand Wahres und Wichtiges ausgesprochen. Ungeklärt bleibt freilich bislang, warum Lindner gerade die Backstube als Ort des Schreckens wählte. Wird nicht in Rewe- und Dönerladenschlangen ähnlich viel geradebrecht? Hört man seltsame Akzente nicht auch in Bierzelten und auf rheinländischen Weinfesten? Und überhaupt: Warum sollte man vor einem IT-Kundigen eigentlich weniger Angst haben als vor einem geduldeten Asylbewerber? Der ITler programmiert wahrscheinlich gerade die App, die meinen Arbeitsplatz überflüssig macht oder schickt meine Daten nach Russland oder baut eine tödliche Killerdrohne; der Asylbewerber möchte vielleicht einfach nur ein Mandelhörnchen. Im Hörnchen liegt freilich schon der Halbmond, der Islam, das Ende des Abendlandes. Lindner weiß das.

Doch erklärt dies noch nicht, warum er sich ausgerechnet in Back­stubenschlangen so fürchtet. Sind es übergeschnappt benamte Backkreationen (»Fitness-Wuppie«), die er fürchtet? Sorgt er sich vor Gluten im Brot, vor Acrylamid in der Kruste? All diese Gefahren werden durch Menschen mit ungenügenden Deutschkenntnissen natürlich verstärkt – sie können schlechter vor ­einer drohenden Mehlexplosion warnen oder vorm Nitritgehalt im Schinkencroissant. Artikuliert sich hier vielleicht das Trauma des gescheiterten Moomax-Entrepreneurs, der nach der Pleite buchstäblich kleinere Brötchen backen musste? Diese wie auch jede andere Frage kann leider mit den Mitteln kritischer Astrologie nicht beantwortet werden und muss ausnahmsweise offenbleiben.