Artikel von Juliane Schumacher

16#47
Seite 16 Bei der Bonner Klimakonferenz ging es mehr um die Vernetzung der Klimaschutzbewegung als um brauchbare Ergebnisse

Außer Spesen nichts gewesen

Die Klimakonferenz COP 23 in Bonn ist das größte Treffen jener, die Kritik an der verheerenden klimatischen Entwicklung formulieren. Konkrete Ergebnisse hat sie allerdings nicht gebracht. Von mehr...
Addis Abeba
Ausland Die Afrika-Politik der G20 unter der deutschen Präsidentschaft

Zum Anlegen nach Afrika

Im Rahmen der deutschen G20-Präsidentschaft hat das Finanz­ministerium eine Initiative für ökonomische Abkommen mit ­afrikanischen Ländern vorgelegt. Gesucht wird vor allem nach ­lukrativen Anlagemöglichkeiten. Von mehr...
Bereits jetzt schweißtreibend. Weizenernte im ägyptischen Gouvernement al-Kalubia
Ausland Was der Klimawandel für Nordafrika bedeutet

Nicht nur vom Wetter reden

Welche Auswirkungen die globale Erwärmung auf Nordafrika haben wird, ist umstritten. Das Ausmaß der Folgen für die Menschen ist auf jeden Fall von den sozialen Verhältnissen abhängig. Von mehr...
Ausland In Marokko endet die Weltklimakonferenz

Sonne, Wind und Tränen

Marokko, das Gastland der derzeit stattfindenden Weltklimakonferenz, betreibt den Klimaschutz äußerst erfolgreich. Belastet wurden die Verhandlungen über die weitere Ausgestaltung des vor einem Jahr in Paris vereinbarten Klimavertrags durch die Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten.

Von mehr...
Ausland Proteste gegen Korruption und Machtmissbrauch in Marokko

Hogra macht noch keinen Aufstand

In Marokko gab es nach dem Tod eines Fischverkäufers landesweit Proteste gegen Polizeiwillkür und Machtmissbrauch. Sie erinnern an die Aufstände des »arabischen Frühlings« vor mehr als fünf Jahren, doch vom Umsturz der Verhältnisse ist kaum die Rede.

Von mehr...
Ausland Proteste gegen die Regierung in Ägypten

Brot, Freiheit und zwei Inseln

In Ägypten haben so viele Menschen demonstriert wie seit dem Putsch im Juli 2013 nicht mehr. Sie werfen dem Präsidenten Abd al-Fattah al-Sisi den »Ausverkauf des Landes« vor.

Von mehr...
Thema Die Repression gegen soziale Bewegungen in Ägypten

Zurück zum Anfang

Fünf Jahre nach Beginn des »arabischen Frühlings« ist die Situation in Ägypten annähernd so wie vor dem Sturz Hosni Mubaraks. Geblieben sind gemeinsame Erfahrungen und der Wunsch nach Veränderung.

Von mehr...
Thema Islamismus versus Säkularismus in Nordafrika

Morsis Triumph

Mohammed Morsi von der Muslimbruderschaft ist der erste zivile Präsident Ägyptens. Schon finden die ersten sozialen Proteste vor dem Präsidentenpalast statt.

Von mehr...
Thema Ägypten bereitet sich auf den ersten Jahrestag der Revolution vor

Die gestohlene Revolution

Am 25. Januar jährt sich der erste Tag der Großdemonstrationen auf dem Tahrir-Platz in Kairo. Die Bewegung ruft für diesen Tag zu Protesten gegen das regierende Militär auf. Doch die Chancen für einen neuen Frühling stehen schlecht.

Von mehr...
Ausland Die Eskalation der Gewalt in Ägypten

Schüsse statt Stimmen

Mitten in der Wahlperiode eskaliert die Gewalt in Ägypten wieder. Das Militär geht brutal gegen Protestierende vor, Muslimbrüder und Salafisten hoffen derweil auf die Regierungsmacht.

Von mehr...