Artikel von simón ramírez voltaire

05.02.2009
Ausland Die neue bolivianische Verfassung

Alle werden autonom

Die neue Verfassung Boliviens soll allen gesellschaftlichen Gruppen gerecht werden und mischt verschiedene Rechtskonzepte. Doch die alte Oligarchie will sich nicht integrieren.

24.07.2008
Ausland Autonomisten im Machtkampf mit der linken Regierung in Bolivien

Der Kolla und die Bayern der Anden

Die Autonomisten in den reicheren Regionen Boliviens haben großen Rückhalt in der Bevölkerung. Im Machtkampf mit der linken Regierung soll im August ein Referendum die Entscheidung bringen.

11.04.2007
Thema

Lieber Tee trinken

Der Kokagenuss ist ein Teil der bolivianischen Alltagskultur. Die Regierung fordert eine internationale Legalisierung der Pflanze, will aber den Kokainhandel bekämpfen. von simón ramírez voltaire

29.11.2006
Ausland

Es geht um die Wurst

Bei den Präsidentschaftswahlen in Venezuela hat es die Opposition schwer.
Denn nicht nur die von Chávez umworbenen Armen sind mit seiner Politik zufrieden. von simón ramírez voltaire

10.05.2006
Thema

Evo Morales bittet zur Kasse

Die Verstaatlichung der Erdgasvorkommen wird von vielen Bolivianern als Akt der nationalen Souveränität wahrgenommen. Auch die Oligarchie des Landes sieht sich nicht dazu veranlasst, ihre Koffer zu packen. von simón ramírez voltaire

25.01.2006
Thema

Solidarisches Kartell

Die linken Regierungen Südamerikas rücken zusammen mit dem Ziel
größerer regionaler Autonomie gegenüber den USA und der Stärkung
des Staatsapparats. von simón ramírez voltaire

22.06.2005
Thema

Die Suche der Indígenas

Die sozialen Bewegungen in Bolivien kämpfen vor allem um Partizipation in einem System, das von einer rassistischen Oligarchie dominiert wird. von simón ramírez voltaire

16.03.2005
Ausland

Pakt der Elite

Die Krise in Bolivien

von simón ramírez voltaire

01.12.2004
Ausland

Ein Oberst auf Reisen

Venezuelas Präsident verhandelt über Ölpolitik

von simón ramírez voltaire

25.08.2004
Thema

Opposition vs. Realität

Die Opposition hat das Referendum zur Amtsenthebung von
Hugo Chávez verloren. Die Gesellschaft bleibt polarisiert, nicht nur
zwischen Reich und Arm. von simón ramírez voltaire

25.08.2004
Thema

»Alles wird von oben strukturiert«

Der Ökonom und Theologe Klaus Vathroder ist Direktor des Centro Gumilla für Forschung
und soziale Aktion in Caracas, das unter anderem Selbsthilfeorganisationen unterstützt.

25.08.2004
Thema

Hass auf die Armen

Die Opposition gegen Chávez

von simón ramírez voltaire

28.07.2004
Ausland

Florentino sagt Nein

Die venezolanische Opposition hofft, Hugo Chávez mit einem Referendum stürzen zu können.
von simón ramírez voltaire

22.10.2003
Ausland

Aufstand in Bolivien

Nach Massakern des Militärs eskalierte der bolivianische »Krieg ums Gas« bis zum Sturz des Präsidenten. von simón ramírez voltaire

08.10.2003
Ausland

Die Patriotenfalle

»Krieg ums Erdgas« in Bolivien

von simón ramírez voltaire

19.02.2003
Ausland

Armee schießt auf Polizei

Ein zweitägiger Riot erschüttert Bolivien. Plünderungen, Schießereien und Straßenkämpfe. Nun hat die Regierung Lozada auch die städtische Bevölkerung gegen sich.

29.01.2003
Ausland

Für Koka und mehr

Straßenblockaden und Proteste haben die bolivianische Regierung gezwungen, über die sozialen Forderungen der Opposition zu verhandeln. von simón ramírez voltaire

17.04.2002
Ausland Gescheiterter Putschversuch

Das Intermezzo der Putschisten

Die venezolanischen Militärs sind an der Entmachtung des Präsidenten Hugo Chávez vorläufig gescheitert. Nach 48 Stunden wurde der Interimspräsident Carmona wieder abgesetzt.

13.03.2002
webredaktion José Murillos Erinnerungen an den Spanischen Bürgerkrieg

Der Iron Man des Antifaschismus

Zuerst kämpften die Guerilleros im spanischen Bürgerkrieg, dann gegen die Franco-Diktatur. Heute ist die Bürokratie in der Demokratie der Feind.