dschungel

dschungel Platte Buch - Der Roman »Sein eigener Herr« von Halldór Laxness

Selfmademan mit Blume

Von mehr...
dschungel Kritische Astrologie: Die Reform und ihre Macht über unser Leben

Diktaturen, die begeistern

Kolumne Von mehr...
Leonie Broder
dschungel Ein Treffen mit dem Gothic-Duo Wisborg

Die neue Lust am Goth

Beim vergangenen Wave-Gotik-Treffen in Leipzig überraschte die erst vor kurzem gegründete Band Wisborg das Publikum und wurde bejubelt. Patsy l’Amour laLove traf sie zum Gespräch. Von mehr...
Anatolien
dschungel Im Tal der Tauben: Das Kulturfestival Cappadox in der Türkei

In Anatolien sprechen die Steine

Inmitten der bizarren Landschaft im türkischen Kappadokien findet ein Kulturfestival statt, das sich gegen staatliche Repression wendet. Von mehr...
Médine Zaouiche
dschungel Ein Rapper mit islamisch-fundamentalistischen Tendenzen soll im Pariser Bataclan auftreten

Jihad im Bataclan

Der geplante Auftritt des französischen Rappers Médine am Ort des Anschlags vom 13. November 2015 sorgt für Proteste von Rechten. Der Musiker sieht sich als Opfer von Islamophobie und verteidigt seine Musik als gezielte Provokation. Von mehr...
NYC
dschungel Ist Russisch das neue Jiddisch?

Das Jiddisch von heute

Rund ein Viertel der Juden weltweit stammt aus den Ländern der ehemaligen Sowjetrepubliken. Ihre Sprache gibt ihnen eine gemeinsame jüdische Identität. Ist das Russische auf dem Weg, die neue Lingua franca der jüdischen Diaspora zu werden? Von mehr...
Wire
dschungel Wire ist die wichtigste Band des Postpunk

Sie sind auf Draht

Die ersten drei Alben von Wire werden wiederveröffentlicht. »Pink Flag«, »Chairs Missing« und »154« sind die wichtigsten Platten des Post-Punk. Von mehr...
sortiert
dschungel Imprint - Abdruck aus: »Die sortierte Gesellschaft. Zur Kritik der Identitätspolitik«

Die sortierte Gesellschaft

Im Sammelband »Die sortierte Gesellschaft« formulieren 18 Autorinnen und Autoren in Texten und Interviews ihre Kritik an Identitätspolitik Von mehr...
Tiflis
dschungel Der georgische Schriftsteller Aka Morchiladzes im Gespräch über sein Buch »Reise nach Karabach«

»Ein überwältigendes Gefühl der Freiheit«

Endlich auf Deutsch erschienen: Aka Morchiladzes 1992 veröffentlichter Roman »Reise nach Karabach« gilt in Georgien als das Kultbuch der postsowjetischen Generation. Für den damals jungen Autor war es der Beginn seiner Karriere als Schriftsteller. Ein Gespräch über politische und persönliche Unabhängigkeit. Interview Von mehr...
dschungel Platte Buch - Miss Ludella Black: Till You Lie in Your Grave

Schmachten ohne Föhnwelle

Kolumne Von mehr...