dschungel

18.01.2018
dschungel Das Trump-Enthüllungsbuch »Fire and Fury«

Fury in the White House

Das Enthüllungsbuch »Fire and Fury« des Journalisten Michael Wolff präsentiert viel Tratsch über Donald Trump. Für dessen ehemaligen Chefberater Steve Bannon hat der Insiderbericht allerdings handfeste Konsequenzen.

18.01.2018
dschungel Über das Unbeschwerte in den Liedern von France Gall

Ein Herz ist weg

Zum Tod von France Gall.

18.01.2018
dschungel Platte Buch

Von wegen eintönig

18.01.2018
dschungel Leo Fischer klingt diese Woche wie Julian Reichelt

Gefahren in der Kinderstunde

Gastbeitrag von Leo Fischer
18.01.2018
dschungel Das Medium

Royales statt Rauch

Das Medium von Elke Wittich
16.01.2018
dschungel Der Rekonstruktionismus in Dresden und Potsdam ist populistisch

Ästhetischer Populismus

In Potsdam und Dresden sollen ikonische Bauten der Ostmoderne aus dem Stadtbild entfernt werden. Der stattdessen grassierende Rekonstruktionismus ist Sinnbild einer konservativen Revolution in der Architektur und ihres Ressentiments gegen Reflexion und Erfahrung.

Essay von Felix Schilk
11.01.2018
dschungel Die Ausstellung »Joel Meyerowitz. Why ­Color?« in Berlin

Die Bedeutung der Farbe

Joel Meyerowitz war einer der ersten künstlerischen Fotografen, die Farbfilm nutzten. Eine Retrospektive seiner Arbeiten ist jetzt in Berlin zu sehen.

11.01.2018
dschungel Antisemitismus im deutschen Rap

Die Härte der Straße

Antisemitismus floriert im deutschsprachigen Rap. Rapper wie Bushido, Prinz Pi oder Kollegah tragen dazu bei, dass der Hass auf Juden in dem Genre immer selbstverständlicher wird.

11.01.2018
dschungel Sex und Sci-Fi im Film »The Untamed«

Wenn die Ehe ein Monster gebiert

Im mexikanischen Science-Fiction-Sozialdrama »The Untamed« wird eine trostlose Paarbeziehung durch sexuelle Phantasien und einen Meteoriteneinschlag aufgemischt.

11.01.2018
dschungel Susanne Schröter, Ethnologin und Islamexpertin, im Gespräch über Anhängerinnen des »Islamischen Staats«, die nach Deutschland zurückkehren

»Angst vor der Freiheit«

Die Rückkehr von Anhängerinnen des »Islamischen Staats« (IS) aus dem Irak und Syrien nach Deutschland ist nicht nur ein Sicherheitsproblem, sagt die Ethnologin und Islamexpertin Susanne Schröter. Gewaltprävention müsse bei der salafistischen Ideologie ansetzen, damit aus Rückkehrerinnen Aussteigerinnen werden.

Interview von Heike Karen Runge