Warum ausgerechnet die Grünen von der Schwäche der CSU profitieren

Green Is the New Black

Warum etz bei uns Baiern d’ Leit d’ Greana wähln dean.

»A Hund is a scho«, sagt ma bei uns in Baiern, wenn oana mid an jedn Scheißdregg durchkimmt. Da Ochsensepp wor a so a Hund, oda da Schüttel-Schorsch, eam hams zwa am End derdappt, aber a Hund wor a scho. Aba a bsonderna Hund wor natürlich unsa Franz Josef Strauß – Gott hab in sellig. Dea wor a so a Hund, dea hod mid verbundane Augn beim Fingerhakeln mid da oana Bratzn as Gäid fo dem Flick eischiam kinna, eas mid da andan da Zone ois an Kredit aufdraan und gleichzeitig mid da selbm Bratzn langzotterte Rote ins Loch schmeißn kinna. Und geldig is a nu woan dabei.

Anzeige

Weil a so a Hund wor, is da Sterbdog fo unsan Franz Josef, da dritte Oktober, etz a überall a Feierdog – soga de Berliner miassn da nix orwadn, damids a Zeit ham, a Kerzel fia unsan Franz Josef anzum­kentn. Friara bist in da CSU bloß ebbas woan, wennst a Hund ­woarst. Wurscht, ob Bauerbursch oda Beamtensöhnlerl, ob Herr oda Gscherr, ob mid Pulver oda ohne, wennst a Hund woarst, bist wos woarn und as Diridare kam na fo selba.

Unsa Franz Josef dadert zwa im Grab rotiern, aba es hülft nixe. D’ Greana, de han nämlich no Hund. De wissn no, wias geht. De kinna am selbm Dog an Flüchtling busseln und am näxstn ­abschiam, de kinna in da fria fian Wöltfrien stricka und auf d’ Nacht beim Kraus-Maffei a naie Maschinahall eiwein – und a jeda glabt, de moanas guad.

Heit is des anderst. Da Söder is ois, oba koa Hund – högstns a bleeder. Wurscht wos a duad, ob a ois mim Lattengustl tapeziert, ob a sei Lätschn auf’n Karoliner graviert wia unsa Kini, oda ob a den Horst in d’Wüstn schickt, oiso na Berlin affe, ois mocht a foisch und a koana mog nan.

Da Söder is hoit koa Hund, dea is bloß hinterfotzig. Da hamma in Baiern gar nia ned wos dagegn – aba blos wenn mas niad a glei merka. Erst wennst hinterfotzig bist, aba a jeda moant du moanst as guad mid d’ Leit, na bist a Hund.

Drum wähl ma etz in Baiern d’ Greana. Ja, da schaugts bleed, d’ Greana. Unsa Franz Josef dadert zwa im Grab rotiern, aba es hülft nixe. D’ Greana, de han nämlich no Hund. De wissn no, wias geht. De kinna am selbm Dog an Flüchtling busseln und am näxstn ­abschiam, de kinna in da fria fian Wöltfrien stricka und auf d’ Nacht beim Kraus-Maffei a naie Maschinahall eiwein – und a jeda glabt, de moanas guad. De han de oinzign, de an jen Ministerposten mid nemma, und a jeda moant, de moanas guad und se dan’s fia d‘ Leit oda fia d’ Viacha oda glei für d’ Wölt. Ma moant a grad, de moanas selba a.

Und: De kimma mid an jem Scheißdregg durch, wia unsa Franz Josef. Bomben schmeißn, Oawadslose drangsalieren, Leit abschiam – scheißegal, d’ Umfragn genga affe. Af guad Baierisch haosst des: »Green is the new black.«

Aba as Allerwichtigste: D’ Greana stenga no fia echte baierische Werte und de ham no a Moral, und zwa de bairische Moral und de wor scho oiwei a doppelte.

 

Der Dietls Steffl hod den Artikel vor‘g‘lesen, hörn‘s a mal nei!