Cover #28
Ausgabe #

Deeskalation in Syrien

Regime gegen Rebellen. In der sogenannten Deeskalationszone von Dara’a bombardiert das syrische Regime mit der russischen Armee Zivilisten und Rebellen. Hundert­tausende Menschen befinden sich auf der Flucht. Die Bewohner des völlig verwüsteten Raqqa versuchen indessen, ihre Stadt vom Schutt zu befreien. Vom »Islamischen Staat« hinterlassene Minen erschweren den Wiederaufbau. 

Im dschungel läuft:

Die andere Nico. Ein neues Biopic widmet sich den letzten Jahren im Leben der als Muse von Andy Warhol, Priesterin der Finsternis und Underground-Ikone verehrten Christa Päffgen.

Thema

Eva-Maria Tepest , Sophie BischoffHunderttausende sind im syrischen Dara’a auf der Flucht
Linda DorigoRaqqa galt als die Hauptstadt des selbsternannten Kalifats. Vor fast einem Jahr wurde sie befreit, nun kehrt langsam das Leben zurück. Ein Besuch.

Inland

Maximilian PichlDie Rolle der SPD im Asylstreit der Bundesregierung
Volker WeißNotizen aus Neuschwabenland, Teil 28. Die extreme Rechte Europas rückt zusammen
Gaston KirscheIm Sonderausschuss der Hamburgischen Bürgerschaft zum G20-Gipfel kamen mögliche Rechtsverstöße der Polizei nicht zur Sprache
Naida PintulFlüchtlinge, sexuelle Gewalt und die Tücken der Kriminalitätsstatistik
Dennis PeschDer Protest gegen das geplante nordrhein-westfälische Polizeigesetz ist groß
Arved Clute-Simon Die rechtsextremen Motive des Attentäters vom Münchner Olympia-Einkaufszentrum wurden bisher nicht ausreichend beachtet

Reportage

Christian Marlon TrägerUnter jungen Leuten im Iran herrscht Aufbruchstimmung

Ausland

Bernhard SchmidIn der Flüchtlingspolitik kommt der französische Präsident Emmanuel Macron den Rechten in Europa entgegen
Simon VolpersDer inhaftierte britische Rechtsextreme Tommy Robinson wird von der Szene zum Märtyrer der Meinungsfreiheit stilisiert
Lukas EggerGegen den von der österreichischen Regierung beschlossenen Zwölfstundentag regt sich Widerstand
Ute WeinmannDer in Russland inhaftierte ukrainische Regisseur Oleh Senzow ist seit dem 14. Mai im Hungerstreik
Knut HenkelDer nicaraguanische Präsident Daniel Ortega verweigert Kompromisse mit der Opposition
Christopher WimmerDie Massenproteste in Vietnam sind nationalistisch geprägt

Seite 16

Marcel RichtersDas Freihandelsabkommen zwischen der EU und Japan wird nicht nur wegen der geheimen Verhandlungen kritisiert

Interview

Laura PiotrowskiSwaantje Illig, Ärztin, im Gespräch über die Lage der aus dem nordsyrischen Afrin Vertriebenen

Disko

Clemens HohlmannDie Revolution braucht weder Wehrdienst noch Pazifismus

Antifa

Bernhard SchmidDie französischen Behörden haben eine mutmaßliche rechtsterroristische Gruppe ausgehoben

dschungel

Jonas EngelmannNachruf auf Claude Lanzmann
Jan StichWie populistisch sind Memes?
Dierk SaathoffEin Spielfilm erzählt die letzten Jahre der deutschen Schauspielerin und Sängerin Nico
Till SchmidtDavid Motadel, Historiker, im Gespräch über die Islampolitik im »Dritten Reich«
Wolfgang PohrtImprint - Abdruck aus: »Band 5.2. Ein Hauch von Nerz – Texte (1987–1989)«
Leo FischerKritische Astrologie - Der Algorithmus und seine Macht über unser Leben
Elke WittichDas Medium - Sommer für Teenager
Jonas EngelmannPlatte Buch - Der Comic »Die Spinne von Maschhad«

Sport

Alina SchwermerIm US-amerikanischen Ringen wird nicht länger über Missbrauch geschwiegen

Hotspot

Liselotte KreuzKlassenkampf - Endlich Ferien
Jörn SchulzPorträt - Der britische Außenminister Boris Johnson tat endlich etwas Richtiges
Markus Ströhlein Small Talk mit Elmar Wigand von der Aktion Arbeitsunrecht zum »Schwarzen Freitag« bei der Handelskette Real