Artikel über BDS

Ausstellung »Frieden ist möglich – auch in Palästina«, Köln
Inland Die antiisraelische BDS-Bewegung erregt mit wenig Aufwand Aufmerksamkeit

Viel Lärm mit wenig Aufwand

Die BDS-Bewegung ist in Deutschland kleiner als in Großbritannien und den USA, aber nicht weniger aggressiv. Immer wieder macht sie mit antiisraelischen Aktivitäten Schlagzeilen. Von mehr...
Stefanie Carp
Inland Die Offensive der Israel-Boykotteure bei der Ruhrtriennale

Karneval der Israel-Hasser

Am Samstag wurde auf der Ruhrtriennale unter dem Motto »Freedom of Speech« über den Umgang mit der BDS-Kampagne gestritten. Die Intendantin Stefanie Carp scheint fest entschlossen, das Festival als Spielstätte für Israel-Hasser zu etablieren. Von mehr...
BDS, Radiohead
dschungel Auch dieses Jahr wird das Pop-Kultur-Festival in Berlin von BDS-Unterstützern angegriffen

Ein Antisemitismusticket für’s Festival

Das Berliner Pop-Kultur-Festival wird wie schon im letzten Jahr von der israelfeindlichen »Boycott, Divestment and Sanctions«-Kampagne, kurz BDS, unter Druck gesetzt. Bis jetzt haben sechs Musiker beziehungsweise Bands ihre Teilnahme in diesem Jahr abgesagt. Mehrheitlich stammen sie aus Großbritannien. Ein Zufall? Von mehr...
Ausland Weil die Sozialistische Internationale sich der BDS-Kampagne anschloss, setzte die israelische Arbeitspartei ihre Mitgliedschaft aus

Avoda geht, Abbas bleibt

Weil die Sozialistische Internationale sich der BDS-Kampagne angeschlossen hatte, verließ die israelische Arbeitspartei den Dachverband. Kommentar Von mehr...
Fusion
Inland Israelfeindliche Gruppen auf dem Fusion-Festival

Das ist nicht der Ferienkommunismus

Auf dem Fusion-Festival fanden dieses Jahr Workshops mit Beteiligung israelfeindlicher Gruppen statt. Von mehr...
Ausland Zahlreiche antiisraelische NGOs werden von der EU gefördert

Mit der EU gegen Israel

Die Europäische Union fördert zahlreiche europäische und palästinensische NGOs, die an Aktivitäten für einen Boykott und die Delegitimierung Israels beteiligt sind. Einige unterstützen sogar terroristische Organisationen. Von mehr...
Inland Ein Forschungsinstitut in Frankfurt am Main lädt immer wieder israelfeindliche Referentinnen ein

BDS in der Horkheimer-Straße

Raucherecke Von mehr...
 Bassem Eid
Interview Bassem Eid, palästinensischer Menschenrechtler, über den Friedensprozess, die BDS-Bewegung und die Bedeutung der wirtschaftlichen Lage

»Lasst den Friedensprozess ruhen«

Mit der »Jungle World« sprach Bassem Eid er über die internationale Finanzierung des palästinensisch-israelischen Konfliktes, die Auswirkungen der BDS-Bewegung auf palästinensische Arbeiter und die Auseinandersetzungen über die Abschiebung afrikanischer Flüchtlinge aus Israel. Interview Von mehr...
d07#49
dschungel Antisemitismus: ARD distanziert sich von Roger Waters

Immerhin ein Fortschritt

Mehrere ARD-Sender beenden ihre Kooperation mit dem früheren Pink-Floyd-Musiker und BDS-Unterstützer Roger Waters. Kommentar Von mehr...
03#47
Thema Israelbezogener Antisemitismus in Europa

Hass verbindet

In Europa erstarkt der Antisemitismus. Längst ist er eine üble Melange geworden, zu der neben dem klassischen rechten auch der islamistische Hass gegen Juden und der linke Antizionismus gehören. Von mehr...
08#45
Inland Das gedankenlose Gedenken am 9. November

Auf beiden Augen blöd

Kommentar Von mehr...
Wein
Inland Eine antizionistische Konferenz in Frankfurt am Main stieß auf Proteste

Es donnert in Bockenheim

Die antizionistische Konferenz des »Deutschen Koordinationskreises Palästina Israel« in Frankfurt am Main, war bereits vorab heftig ­kritisiert worden. Der Protest vor dem Veranstaltungsort fiel ebenfalls scharf aus. Von mehr...
Hotspot Small Talk mit dem Grünen-Stadtrat Dominik Krause über Antizionismus im Münchner Eine-Welt-Haus

»Kein Konsens gegen Antisemitismus«

Das Eine-Welt-Haus in München wird schon seit Jahren wegen der Ausrichtung antizionistischer Veranstaltungen kritisiert. Dominik Krause ist Stadtrat der Fraktion »Die Grünen/Rosa Liste« und erhielt kürzlich eine Unterlassungserklärung der Münchner Initiative »Salam Shalom«. Die Jungle World hat mit ihm gesprochen. Small Talk Von mehr...
Seite 16 US-amerikanische Ethnologen boykottieren Israel

Israel und Indigene

Fast die Hälfte der Mitglieder des US-amerikanischen Ethnologen­verbands wollen Israel wissenschaftlich boykottieren. Damit stehen sie nicht allein. Ihre besondere Boykottkompetenz begründen sie mit dem Wissen über den Genozid an der indigenen Bevölkerung während der Kolonialisierung Amerikas. Von mehr...
Ausland Kollektiv bestrafen

Europäische Reaktionen auf die Militäraktion vor Gaza

In Europa ist »Israel-Kritik« wieder angesagt. Nach der Militäraktion gegen den »Free Gaza«-Schiffskonvoi haben Linke, Friedensaktivisten, Regierungen und europäische Institutionen offenbar ein gemeinsames Ziel gefunden: Israel zur Aufhebung der Blockade im Gaza-Streifen zu zwingen. Von mehr...