Artikel über Russland

Witalij Tscherkasow
Interview Witalij Tscherkasow, Menschenrechtsanwalt, über den Fall eines Antifaschisten, der vom russischen Inlandsgeheimdienst FSB festgehalten und gefoltert wurde

»Filinkows rechter Oberschenkel war bis zur Hüfte voller Brandwunden.«

Wiktor Filinkow wurde in einem Wagen mit Elektroschocks gefoltert und im Anschluss daran einem ersten Verhör unterzogen. Ihm wird Terrorismus vorgeworfen, er soll Teil eines überregionalen Netzwerks sein, das unter anderem Anschläge während der diesjährigen Fuß­ballweltmeisterschaft geplant haben soll mit dem Ziel, einen Volksaufstand herbeizuführen. Filinkow, dem eine zehnjährige Haftstrafe droht, hat sein Geständnis zurück­genommen und wegen seiner schweren körperlichen Misshandlungen Beschwerde bei den zuständigen Stellen eingelegt. Witalij Tscherkasow ­unterstützt ihn darin. Interview Von mehr...
Pipeline
Inland Der Streit über die russische Gaspipeline »Nord Stream 2« wird heftiger

Pipeline ohne Polen

Die Bundesregierung gerät wegen des russischen Gasleitungsprojekts »Nord Stream 2« immer mehr unter Druck. Die USA und mehrere EU-Mitglieder stehen dem Vorhaben kritisch gegenüber. Von mehr...
Ausland Russische Oligarchen werden von neuen US-Sanktionen äußerst unterscheidlich getroffen

Sanktionen gegen Sanktionen

Neue US-Sanktionen treffen einige russische Oligarchen hart, andere bleiben ausgespart. Die Duma hat Gegenmaßnahmen angekündigt, doch die russische Regierung zögert. Von mehr...
»Kicking Off – Anstoß zur 3. Halbzeit«
Sport Beim 11-mm-Fußballfilmfestival in Berlin gab es Filme über den russischen Fußball

Vorkriegsegoisten und verliebte Hooligans

Das 11-mm-Festival zeigte zur Einstimmung auf die Weltmeisterschaft russische Fußballfilme. Von mehr...
Ausland Journalistinnen werfen einem russischen Parlamentarier sexuelle Belästigung vor

Übergriffig in der Duma

In Russland werfen mehrere Journalistinnen einem Parlamentarier sexuelle Belästigung vor. Die zuständige Ethikkommission sieht jedoch keinen Handlungsbedarf. Von mehr...
Russland
Ausland Wladimir Putin bleibt wie erwartet russischer Präsident

Aus alt mach neu

Bei den Präsidentschaftswahlen in Russland hat Wladimir Putin etwa drei Viertel der Stimmen gewonnen. Sein bislang bestes Resultat verdankt er nicht zuletzt den Bemühungen der Staatsbürokratie. Von mehr...
Ausland Die britische Regierung kann nach dem Attentat auf Sergei Skripal und seine Tochter wenig gegen Russland ausrichten

Mays Dilemma

Nach dem Anschlag mit Nervengift auf einen ehemaligen russischen Doppelagenten in Salisbury sind die Optionen der britischen Regierung eingeschränkt. Von mehr...
Ausland Bei den russischen Präsidentschaftswahlen gibt es keine erstzunehmende Konkurrenz für den Amtsinhaber Wladimir Putin

Wählen gehen für Putin

Bei den Präsidentschaftswahlen in Russland gibt es keine ernst­zunehmende Opposition. Von mehr...
Ausland Im syrischen Deir al-Zor kamen bei einem Gegenangriff von US-Truppen russische Söldner ums Leben

Wagner in Deir al-Zor

Verbündete des syrischen Regimes haben die von den Demokratischen Kräften Syriens (SDF) und der US-Armee ­kontrollierte syrische Provinz Deir al-Zor attakiert. Bei einem Gegen­angriff der US-Streitkräfte kamen zahlreiche russische Söldner ums Leben. Von mehr...
Skittles
Seite 16 Twitter hat Tausende Accounts mit Verbindung zur »russischen Trollfabrik« gelöscht

Imaginäre Freunde aus Russland

Die Zahl der Twitter-Konten mit Verbindungen zur »russischen Trollfabrik«, von denen aus gezielt Tweets zur US-Präsidentschafts­wahl, Hassbotschaften und »fake news« verbreitet wurden, ist ­deutlich größer als zunächst angenommen. Mitte Februar löschte Twitter einige Tausend Troll-Accounts. Vielen Usern gefiel das gar nicht. Networld Von mehr...
Zenit-Arena, St. Petersburg
Sport Repressionen im Vorfeld der russischen WM

Der Rubel ist rund

In Russland protestieren Studierende dagegen, dass der Universitätsbetrieb wegen der Fußballweltmeisterschaft der Männer eingeschränkt wird. Saisonarbeiter ohne russischen Pass sind Schikanen ausgesetzt. Von mehr...
Cozy Bear
Ausland Wie niederländische Geheimdienste die russische Hackergruppe Cozy Bear hackten

Erst den Bären, dann die Bürger

Der niederländische Geheimdienst hat die russische Hackergruppe Cozy Bear gehackt, die in den US-Präsidentschaftswahlkampf eingegriffen haben soll. Der weltweit beachtete Coup dient der niederländischen Regierung zur Rechtfertigung ihres neuen Geheimdienstgesetz. Von mehr...
Ausland Russische Anarchisten und Antifaschisten berichten über Folter

Foltervorwürfe von Antifaschisten

In Russland berichten Antifaschisten, der Inlandsgeheimdienst habe sie unter dem Vorwurf der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung gefoltert. Von mehr...
Evgeny Shtorn
Interview Evgeny Shtorn, Soziologe, über Anwerbeversuche des russischen Inlandsgeheimdiensts und seine Lage als Staatenloser

»Besser in einem irischen Gefängnis landen als in einem russischen«

Evgeny Shtorn ist ein Mitarbeiter des St. Petersburger Zentrums für unabhängige Sozialforschung (CISR). Im Juni 2015 wurde das Zentrum in Russland in das Register »ausländischer Agenten« aufgenommen, da es unter anderem mit Fördergeldern deutscher Stiftungen arbeitet. Im vergangenen  Januar floh Shtorn nach Dublin. Kurz zuvor hatte der russische Inlandsgeheimdienst FSB versucht, dem 35jährigen Soziologen als Informanten anzuwerben. Shtorn wurde in Kasachstan als Sowjetbürger geboren. Seit 2011 ist er staatenlos. Sein erneutes Einbürgerungsverfahren endete im Dezember mit einer Ablehnung. Interview Von mehr...
Satisfaction
Ausland Tanzende Pilotenschüler sorgen in Russland für Aufsehen

Homoerotik in Uniform

In Russland sorgte ein Tanzvideo von Pilotenschülern für Furore. Von mehr...