2008/43
Ausgabe #

Der Sozialismus des 21. Jahrhunderts

Finanzkrise und Staatsintervention

Eine andere Welt ist möglich. Noch gestern gaben sie sich als Champions der Liberalisierung, heute verstaatlichen sie auf Teufel komm raus. George W. Bush und Angela Merkel beginnen, Banken zu nationalisieren, Nicolas Sarkozy schlägt sogar die Teilverstaatlichung der europäischen Schlüssel­industrien vor. Hat Attac endgültig gesiegt? Alles über Krisen, Crashs und die neue Lust am Staat mit Beiträgen von Michael Heinrich, Ernst Lohoff und der Initiative Sozialistisches Forum

Im dschungel läuft:

Künstlersozialkasse, Franz Baermann Steiner, Squirrel Bait, David Grubbs, Nazihools, Joe Dunthornes

Thema

Ernst LohoffDer Kollaps der Finanzmärkte und die reale Ökonomie
Carlos KunzeÜber Krisen, Crashs und die Neuauflage des Staatskapitalismus
Michael HeinrichDie Finanzkrise ist kein Betriebsunfall des Kapitalismus
alexander trollDie Politik sieht sich als Opfer der Finanzaristokratie

Inland

Markus StröhleinÜber den Präsidentschaftskandidaten Peter Sodann
jana brennerKritische Dozenten in Berlin und Bielefeld
Christoph VillingerArbeiten bei der Fast-Food-Kette Subway
Ron SteinkeDie deutschen Behörden und ihre »kreativen« Abschiebungen

Reportage

Alex VeitÜber den politischen Konflikt in Kongo

Ausland

daniel ziethenKämpfe zwischen jüdischen und arabischen Israelis in Akko
Jörn SchulzDie Strategie der Nato in Afghanistan
Catrin DinglerLinke Zeitungen in Italien vor dem Aus
Stephan GrigatÖsterreich vermisst Jörg Haider
William HiscottDie Finanzkrise bringt Obama einen Vorsprung vor McCain

Seite 16

jana brennerEine neue Studie zeigt die Auswirkungen von Studiengebühren

Interview

Doris AkrapInterview mit Thomas Meinecke über Katholizismus und Sexualität

Disko

Andreas SpeitDie ideologischen Wurzeln der Veganer-Ideologie

Antifa

jochen gruberÖsterreichische Neonazis außerhalb der FPÖ und des BZÖ

dschungel

Sport

martin schulz Nazi-Hools in Rostock

Hotspot