2011/31
Ausgabe #

Jihad mal Anders

Die extreme Rechte nach den Terroranschlägen in Norwegen

Norway to Hell. Anders Breivik erinnert mit seiner Tat und auch mit seinem paranoiden Weltbild an die Jihadisten, die doch angeblich seine ärgsten Feinde sind. Die extreme ­Rechte Europas und die Rechtspopulisten reagieren unterschiedlich auf das Massaker ihres Gesinnungsgenossen. Der mag ein wahnsinniger Einzeltäter sein, doch sein Weltbild wird seit Jahren in diversen rassistischen Weblogs propagiert. Alles über den sogenannten Counterjihad auf den Thema-Seiten

Im dschungel läuft:

Geld oder Liebe. Kritik der Romantik: Chester Brown outet sich im Comic »Paying for it« als Freier.

Thema

Elke WittichDie extreme Rechte nach den Terroranschlägen in Norwegen
Bernhard SchmidÜber europäische Rechtsextremisten und ihre Antwort auf das Massaker
Ivo BozicKommentiert den deutschen Antirassismus
richard gebhardtDie »Islamkritik« rechter Blogs ähnelt der Breiviks

Inland

Anke SchwarzerÜber den Piraterie-Prozess in Hamburg
Peter NowakDie deutsche Regierung tat nichts für Opfer der argentinischen Militärdiktatur
Catrin DinglerNach dem Stresstest geht der Stress um Stuttgart 21 weiter
katharina wiedeyNeue Psychotests beim Jobcenter

Reportage

hanno pöppelHat sich die Sozialproteste in Israel angesehen

Ausland

Tobias MüllerProteste in den Niederlanden gegen Kulturkürzungen
Thorsten MenseProteste in Spanien nach den Platzbesetzungen
david john bwakaliAl-Shabab behindert den Kampf gegen die Hungersnot in Somalia
Bernhard SchmidÜber die Proteste im Senegal
Thomas von der Osten-SackenKritisiert die deutsche und europäische Politik gegenüber dem »arabischen Frühling«
Jörn SchulzDas Attentat auf den Militärführer der libyschen Rebellen

Seite 16

Cord RiechelmannDie Vereinten Nationen und der Klimawandel

Interview

Andreas KoobJudit Geller im Gespräch über Antiziganismus in Ungarn

Disko

Magnus KlaueÜber Mauern und Brücken
alexander gutzmerÜber Mauern und Brücken

Antifa

michael taegerDie NPD will die Deutsche Mark zurück

dschungel

vina yunDer Comic-Autor Chester Brown verwechselt in seinem Comic »Paying for it« käufliche Liebe und freie Sexualität
Nina ScholzSpricht mit Katja Kullmann über ihr Buch »Echtleben« und ihr echtes Leben
Stephan GrigatAdorno und die Kritik der politischen Ökonomie
Floris BiskampÜber den Unterschied zwischen Islamkritik und Ressentiment

Sport

Martin KraussAlan Scott haft im Gespräch über seinen Vater
svenna trieblerRezensiert den Bundesliga-Spielplan

Hotspot