2012/07
Ausgabe #

Bengasi wie es singt und lacht

Libyen ein Jahr nach dem Beginn des Aufstands

Ein Jahr Konterrevolution! Libyen begeht den Jahrestag des Aufstands gegen »Revolutionsführer« Muammar al-Gaddafi. Der Jeck ist weg, aber gibt es wirklich Grund zum Feiern? Oder wird die ­Bevölkerung mit ollen Kamellen abgespeist? Ist der Aufstand total misrata? Die Regierung hat nach wie vor nicht die Kontrolle über das Land, und der Weg zur Demokratie ist weit. Aber es tut sich ­etwas in der Gesellschaft: Parteien und Medien entstehen, die Schulen haben wieder geöffnet. Für den arabischen Aufbruch ist noch längst nicht Aschermittwoch.

Im dschungel läuft:

Bilder vor Gericht. Der Prozess gegen die Moskauer Ausstellung »Verbotene Kunst« als Graphic Novel.

Thema

Hannah WettigLibyen ein Jahr nach dem Beginn des Aufstands
Bernhard SchmidLibyens internationale Beziehungen
Jörn SchulzDie Haltung des Westens gegenüber Libyen damals und Syrien heute
Christian JakobMuhamed ben Dala und Miftah Saeid im Gespräch über die aktuelle Lage in Libyen

Inland

Jan TölvaDer Schokoladen in Berlin-Mitte soll geräumt werden
Pascal BeuckerSponsoring in der Politik
olaf dehlerSeltene Erden bezieht die Bundesregierung gern auch von Autokraten
Peter NowakNS-Opfer bekommen keine Entschädigungen
Holger MarcksDas Schuldenspiel Deutschland vs. Griechenland

Reportage

Martin KraussDie Berliner Eisbären

Ausland

robert zwargDas Ende der »Occupy«-Bewegung in den USA
Elke WittichIst der norwegische Attentäter Breivik nur verrückt oder auch allein?
Oliver M. PiechaWarten auf das Ende des syrischen Regimes
Jörn SchulzDas Verhältnis zwischen der EU und Griechenland

Seite 16

Interview

pascal mülchiOmar Radi im Gespräch über Meinungsfreiheit und die Protestbewegung in Marokko
pascal mülchiOmar Radi im Gespräch über Meinungsfreiheit und die Protestbewegung in Marokko

Disko

Hannes BodeFordert mehr Materialismus bei der Analyse

Antifa

dschungel

Jürgen KiontkeDekonstruieren die Filme der Berlinale Geschlechterrollen?
jürgen bauerBarrie Koskys Inszenierung von Brechts »Die sieben Todsünden«
Andreas MichalkeBerlin Beatet Bestes. Folge 134
Ute WeinmannViktoria Lomaskos russische Graphic Novel »Verbotene Kunst«
Elke WittichDavid J. Peterson im Gespräch über künstliche Sprachen
Claire HorstDie antifeministischen »Maskulisten«
Gabriele SummenDekonstruieren die Filme der Berlinale Geschlechterrollen?

Sport

Jan TölvaHans Rosenthal als Fußballfunktionär

Hotspot