2015/17
Ausgabe #

Das bisschen Völkermord

Die Türkei und ihre Freunde wollen von einem Genozid an den Armeniern nicht sprechen.

Blaupause der Shoah oder »normale Kriegshärten«? 100 Jahre nach Beginn der organisierten Vernichtung ihrer armenischen Bevölkerung hält die Türkei, allen voran Präsident Erdogan, an einer überaus dubiosen Geschichtsversion fest, während das offizielle Deutschland nach unverfänglichen Formulierungen sucht. Armenien ringt derweil weiter um die internationale Anerkennung des Genozids. In dem Kaukasus-Land selbst gibt es allerdings auch Kritik an der politischen Nutzung des Gedenkens durch Regierung und großarmenische Nationalisten.

Im dschungel läuft:

Vampir im Hijab. »A Girl Walks Home Alone At Night« ist eine Perle des US-Independent-Films.

Thema

Marcus LattonDie Debatte in Armenien über die Gedenkfeierlichkeiten zum Völkermord
Sabine Küper-BüschDer Umgang der türkischen Regierung mit der Geschichte
recep maraşlıDie Kurden und den Völkermord
Jonathan WeckerleElke Hartmann im Gespräch über die deutsche Verantwortung am Genozid

Inland

Gaston KirscheDie rot-grüne Koalition in Hamburg
Horst PankowDer vermeintliche Skandal um Brechts »Kälbermarsch« im Unterricht
Markus StröhleinDie Debatte um Altersschwangerschaft und Mutterbilder
Peter NowakDer Protest gegen das geplante Tarifeinheitsgesetz
norman böttcher70 Jahre Kriegsende in Nordhausen

Reportage

Astrid SchäfersKrise und Migration in Südspanien

Ausland

Bernhard SchmidNeue Überwachungsgesetze in Frankreich
lindsay whitneyDie Kampagnen der Beschäftigten im Niedriglohnsektor in den USA
Stefanie KronDas Mittelmeer als Massengrab und die Selbstorganisation von Flüchtlingen
Jan TölvaDie Parlamentswahlen in Finnland
Thomas von der Osten-SackenEuropa und die syrischen Flüchtlinge

Seite 16

Cord RiechelmannDie schlaflosen Dachsammmer

Disko

gruppe demobLinke Strategien gegen Rassismus

Antifa

Elke WittichBündnis »Raus aus der Scheiße, rein in die Stadt« im Gespräch über die antifaschistische Demonstration in Tröglitz am 1. Mai

dschungel

Andreas MichalkeBerlin Beatet Bestes. Folge 287.
Heike Karen RungeDer iranisch-US-amerikanische Film »A Girl Walks Home Alone At Night«
Lukas FoersterDas Polnische Filmfestival in Berlin
Jörg SundermeierWas über Günter Grass gesagt werden muss
Jakob HaynerDas Symposium »Richtige Literatur im Falschen – Schriftsteller – -Kapitalismus – Kritik«

Sport

André AnchueloDie »European Maccabi Games« in Berlin

Hotspot