2016/36
Ausgabe #

Der transatlantische Kuhhandel

Globale Jauchegrube. Neue Wirtschafts­­­pakte wie TTIP oder Ceta haben nicht mehr viel mit den klassischen Handels­abkommen zu tun. Die Schweinereien, die dort beschlossen werden, stinken zum Himmel. Die Gegner von Freihandel und Amerika lassen ihrerseits die Sau raus und protestieren gegen Genmais und Chlor­hühnchen. Leider vertreten sie meist die Interessen der eigenen Stallmeister.

Im dschungel läuft:

Sie oder er? Mykki Blanco spielt mit den Geschlechterrollen und hat eines der besten Alben des Jahres gemacht.

Thema

Sebastian WeiermannWas rechte und linke Kritiker der Freihandelsabkommen eint
Anja KrügerWie Sigmar Gabriel für Ceta wirbt
Jörn Schulzüber Protektionismus und Freihandel
Roland RöderEs gibt gute Gründe, trotzdem gegen TTIP zu sein

Inland

Manja PräkelsDas Wahlergebnis in Mecklenburg-Vorpommern
Marcus LattonPolizei und Bundeswehr wachsen bei Antiterrorübungen weiter zusammen
Ann-Kathrin JeskeOpfer des Brands in einer pakistanischen Textilfabrik 2012 klagen auf Schadenersatz
Stefan LaurinIn Köln veranstalten Kurden eine Großkundgebung
Peter Nowaküber die negativen Folgen der geplanten Reform der Kinder- und Jugendhilfe
Stefan DietlDie Schwäche der Gewerkschaften vergrößert die soziale Ungleichheit

Reportage

Krsto LazarevićDie »bunte Revolution« im mazedonischen Skopje

Ausland

Knut HenkelIn Bolivien ist ein Bergbaukonflikt eskaliert
michael reckordtDer philippinische Präsident Rodrigo Duterte lässt angebliche Kriminelle einfach umbringen
Oliver M. PiechaDie Evakuierung des syrischen Darayya und die Hilflosigkeit der Uno
Bernd BeierDer Kampf gegen den »Islamischen Staat« im libyschen Sirte
Bernhard SchmidAusschreitungen nach den Wahlen in Gabun

Seite 16

Axel Bergerpassive Anlagestrategien und deren ökonomische Folgen

Interview

Peter NowakAntonia Lerch und Benno Trautmann über das Revival ihres Films »Der Umsetzer«

Disko

Melanie GötzLinke drücken sich um eine Auseinandersetzung mit der bigotten Sexualmoral

Antifa

dschungel

Jens Kastner»Affektives Kapital« – eine Studie über Gefühle und Neoliberalismus
Magnus KlaueÜber Roald Dahls schwarzen ¬Humor
Annette WalterDie Verfilmung des Jugendromans »Tschick« kommt nicht an die Vorlage heran
Kurzmeldungen

Sport

Andreas KnoblochFußball und Politik in Mexiko am Beispiel des Spielers Cuauthémoc Blanco

Hotspot