Cover 11
Ausgabe #

Bye-bye, Diesel

Not fast, but furious. Eine Ära geht zu Ende. Ausländische Konzerne waren schneller bei der Umstellung auf die Elektromobilität. Doch die deutschen Automanager wollen weitermachen wie bisher und viele Dieselfahrer sind wütend. Den Rechten gilt die Abkehr vom Verbrennungsmotor als »Volksverrat«. Profitiert die AfD von Fahrverboten? Müssen wir uns zwischen sauberer Luft und Arbeitsplätzen entscheiden?

Im dschungel läuft:

Der Soziologe Heinz Bude untersucht Sound, Psychologie und Deutungs­muster des Revoltenjahrs, in dem man im Radio am liebsten Adorno hörte.

Thema

Anton LandgrafDeutsche Autokonzerne hinken bei der Motorenentwicklung hinterher
Jörn SchulzWem nützt die politische Debatte um des Deutschen liebstes Spielzeug?
Stefan LaurinDer Kampf für Fahrverbote ist ein antimoderner Kampf gegen die Industria­lisierung
Tim KönigFahrverbote können die Qualität der Luft verbessern
Julia HoffmannMichael Müller, Bundesvorsitzender der Naturfreunde, im Gespräch über Mobilität und die Verantwortung der Automobilkonzerne

Inland

Roland RöderDer Kleingarten als Heimat
René LochDer Umgang mit rechtsextremen Verlagen auf der Leipziger Buchmesse ist umstritten
Stefan LaurinDeutsche Regierungspolitiker schweigen zum türkischen Vorgehen in Afrin
Axel BergerHamburg und Schleswig-Holstein haben die HSH Nordbank verkauft
Ralf FischerDer Streit über das Museum Synagoge Gröbzig in Sachsen-Anhalt
Dennis PeschEin Wissenschaftler des Dresdner Hannah-Arendt-Instituts pflegt Kontakte ins neurechte Milieu

Reportage

Sonja GerthZapatistinnen und Feministinnen aus aller Welt trafen sich in Chiapas zum Internationalen Frauentreff

Ausland

Stephan GrigatIm Iran organisiert das Regime erneut ein antiisraelisches Festival
Ute WeinmannBei den russischen Präsidentschaftswahlen gibt es keine erstzunehmende Konkurrenz für den Amtsinhaber Wladimir Putin
Tobias MüllerDrei niederländische linke Parteien gehen für die Kommunalwahlen in Rotterdam ein Bündnis mit einer islamischen Gruppe ein
Matthias LauerDer afghanische Präsident Ashraf Ghani will mit den Taliban verhandeln
Bernhard SchmidDie französische rechtsextreme Partei Front National bemüht sich um Anschlussfähigkeit
Kathrin ZeiskeIn Guatemala verbrannten vor einem Jahr zahlreiche Mädchen in einem staatlichen Kinderheim

Seite 16

Guido SprügelWelche Rolle spielte Max Traeger in der NS-Zeit? Darüber ist ein Streit in der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft entbrannt

Interview

Bernhard PirklAngela Nagle, Autorin, im Gespräch über Kulturkriege im Internet

Disko

Felix SchilkEine Kritik linker Debatten über das »gute Wohnen«

Antifa

Michael BergmannDas Urteil gegen die »Gruppe Freital«

dschungel

Nanni BalestriniImprint - Abdruck aus dem Roman »Sandokan. Eine Camorra-Geschichte«
Jakob HaynerDer Soziologe Heinz Bude im Gespräch über die Gegenwart einer Revolte, die vor einem halben Jahrhundert die Welt erschütterte
Bernhard SchmidTariq Ramadan soll der neue Dreyfus sein, behauptet eine Kampagne in Frankreich
Johann VoigtDavid Byrnes frohe Botschaft: Das neue Album »American Utopia«
Philipp DinkelakerPolens Holocaust-Gesetz - Die Mär von den ­jüdischen Tätern
Leo FischerKritische Astrologie - Die Sichtbarkeit und ihre Macht über unser Leben
Elke WittichDas Medium - Die BBC-Serie »My Generation«
Niklas DommaschkPlatte Buch - Yves de Mey: Bleak Comfort

Sport

Simon VolpersIm Iran wurden Frauen festgenommen, weil sie ins Stadion wollten

Hotspot

Julia SchrammSekt und Sozialismus - Abschied von der SPD
Markus StröhleinSmall Talk mit der »Agentur gegen Arbeit« zur Besetzung der ehemaligen iranischen Botschaft in Bonn
Nicole TomasekPorträt - Toni Iwobi von der rechten ­Partei Lega ist der erste schwarze Senator Italiens
Homestory