Artikel über Arbeitsbedingungen

Berlins Regierende Bürgermeisterin Giffey (SPD) und Sozialsenatorin Kipping (Linkspartei) bei der Eröffnung des Ankunftszentrums Tegel, 20. März
Inland Arbeitgeber könnten Geflüchtete aus der Ukraine zum Lohndumping nutzen

An die Arbeit

Am deutschen Arbeitsmarkt hat die Ausbeutung von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine bereits begonnen. Von mehr...
Beim Verschrotten der »Carnival Inspiration« kamen zwei Arbeiter ums Leben
Wirtschaft Werftarbeiter streiken in der Türkei für bessere Arbeitsbedingungen

Tödliches Recycling

Nachdem im Februar zwei Werftarbeiter im türkischen Aliağa verunglückt waren, traten ihre Kollegen in den Streik. Die Arbeits­bedin­gungen in der türkischen Abwrackindustrie sind gesundheits- und lebensgefährdend. Von mehr...
Eine Regenbogenfahne weht an der an der Herz-Jesu-Kirche in Freiburg
Inland Das diskriminierende Arbeitsrecht in kirchlichen Einrichtungen

Hauptsache loyal

Manche Katholikinnen und Katholiken wollen ihre Kirche erneuern und streben auch neue arbeitsrechtliche Bestimmungen an. Bisher wird von vielen Beschäftigten in katholischen Einrichtungen verlangt, die katholische Glaubens- und Sittenlehre zu befolgen, im Dienst wie privat. Von mehr...
Drei Menschen beim Spargelstechen
Inland Die Arbeitsbedingungen für Erntehelfer sind weiterhin desolat

Schwere Kost

Den Versprechungen der Ampelkoalition zum Trotz bleibt die Lage migrantischer Wanderarbeiter unverändert schlecht. Aufgrund der hohen Verbreitung der Omikron-Variante von Sars-CoV-2 dürfte die sogenannte Arbeitsquarantäne auch in der kommenden Erntesaison wieder vielerorts zum Einsatz kommen. Von mehr...
Uniklinik Rostock
Thema Im Gesundheitswesen streikten dieses Jahr vor allem Krankenpfleger

Aktive und passive Streiks

Die Krankenhäuser sind überlastet.

Von mehr...
Piktogramm Schreiben am Tisch
dschungel Eine Untersuchung zu den Existenz­bedingungen von Autorinnen

Sie nennen es Schreiben

Eine Praxis, deren Zweck ihr Vollzug ist: Die Literatursoziologin Carolin Amlinger untersucht die Arbeitsbedingungen und das Selbstverständnis zeitgenössischer Autorinnen und Autoren. Von mehr...
Ein Flur im Jobcenter Düsseldorf
Thema Das Regierungsprogramm bietet ­abhängigen Beschäftigten so gut wie nichts

Schröders Erben

Weiterhin prekäre Arbeitsverhältnisse, Flexibilisierung der Arbeits­zeit, geringere Rentenerhöhungen – für abhängig Beschäftigte hat die Koalition aus SPD, Grünen und FDP wenig Positives zu bieten. Von mehr...
ein gesprengter Bankautomat
Inland Infolge der Covid-19-Pandemie wächst auch hierzulande die Armut weiter

Die Schutzmacht des Kapitals

Der nächste Aufschwung kommt bestimmt. Gleichzeitig schreitet die Verarmung ungebremst voran. Denn bevor das Prekariat seine Ketten verlieren kann, muss es diese noch abbezahlen. Von mehr...
Schwarzweiß Grafik von Arbeitern am Fliessband einer Fabrik
Thema Ein Gespräch mit dem Ökonomen Gerőcs Tamás über die Zukunft der Autoproduktion

»Die Autoindustrie ist seit Jahrzehnten in der Krise«

Die deutschen Autokonzerne expandierten seit der Jahrtausendwende massiv nach Osteuropa, um ihre Produktionskosten zu senken. Doch neue Technologien und verschärfte Konkurrenz setzen sie weiter unter Druck. Interview Von mehr...
Mann sieht sich mit Pflegekraft ein Fotoalbum an
Thema Das Urteil des Bundesarbeitsgerichts zur häuslichen 24-Stunden-Pflege

Ausländisches Pflegeprekariat

Häusliche Altenpflege beruht in Deutschland oft auf der Ausbeutung von Arbeitsmigrantinnen aus Osteuropa. Arbeitsschutzgesetze werden systematisch umgangen. Ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts stellt dieses Geschäftsmodell jetzt in Frage. Von mehr...
Pflegerin macht ein Bett
Thema Die Diskussion über die Pflege in Deutschland

Schlecht gepflegte Diskussion

In der Covid-19-Pandemie wird viel über die Probleme der Pflegebranche diskutiert. Die Perspektive der Pflegebedürftigen wird allerdings häufig ausgeklammert. Von mehr...
Essen wird auf vielen Tellern gleichzeitig angerichtet
Thema Ein Gespräch mit dem Gewerkschafter Christoph Schink (NGG) über gewerkschaftliche Arbeit in der Gastronomie

»Viele Unternehmen arbeiten mit allen Tricks«

Beschäftigte, die in kleineren Kneipen und Restaurants arbeiten, sind seltener gewerkschaftlich organisiert als Arbeitskräfte in der Systemgastronomie. Viele Gastronomiebetriebe versuchen zudem, die Gründung von Betriebsräten zu verhindern. Interview Von mehr...
Blick in eine Gastronomie-Küche
Thema Der Gastronomie fehlt es nach den pandemiebedingten Schließungen an Personal

Ohne Beschäftigte läuft nichts

Kneipen, Bars und Restaurants haben nach den pandemiebedingten Schließ­ungen wieder geöffnet. Doch vielen Betrieben mangelt es an Personal, wohl auch wegen der schlechten Arbeitsbedingungen in der Branche. Von mehr...
Inland Studentische Beschäftigte kämpfen für einen Tarifvertrag

Kampf für den Tarifvertrag

Studentische Hilfskräfte haben eine bundesweite Kampagne gegründet, um bessere Arbeitsbedingungen und tarifvertragliche Regelungen an den Hochschulen durchzusetzen. Von mehr...
Small Talk
Small Talk Small Talk mit Klaus Meier, Berlins erstem »Taxisoziallotsen«

»Weit unter dem Mindestlohn«

Klaus Meier ist Berlins erster und einziger Taxisoziallotse. Angestellt ist er beim Berliner Arbeitslosenzentrum evangelischer Kirchenkreise e. V. (Balz), das die Stelle in Kooperation mit dem Landesbezirk Berlin-Brandenburg der Gewerkschaft Verdi ausrichtet. ­Bezahlt wird sie aus Mitteln der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen des Programms »Solidarisches Grundeinkommen«, das Beschäftigungsverhältnisse für Langzeitarbeitslose fördert. Die »Jungle World« hat mit ihm über seine ­Stelle und die Arbeitsbedingungen der etwa 20 000 Fahrerinnen und Fahrern von Berliner Taxis und taxiähnlichen Mietwagen ­gesprochen. Small Talk Von mehr...