Artikel über Covid-19

Ausland Polen vor entscheidender Präsidentschaftswahl

Eine Chance für das liberale Polen

Am Sonntag wird in Polen ein neuer Präsident gewählt. Umfragen sehen den rechtskonservativen Amtsinhaber Andrzej Duda und seinen liberalkonservativen Herausforderer Rafał Trzaskowski etwa gleichauf. Sollte Letzterer gewinnen, könnte er verhindern, dass die Demokratie weiter unterminiert wird. Von mehr...
Hotspot Die mexikanische Arbeitsrechtsanwältin Susana Prieto ist wieder auf freiem Fuß

Freiheit zum 1. Juli

Die Covid-19-Toten im Norden Mexikos haben vieles gemein.

Porträt Von mehr...
Sport Die Initiative »Unser Fußball« fordert mehr Demokratie und weniger Diskriminierung im Profifußball

Ein Sport für alle

Die Kampagne »Unser Fußball« fordert mehr Inklusion und Demokratie sowie entschiedenes Handeln gegen Diskriminierung. Von mehr...
kurzarbeit
Interview Gesundheit als Klassenfrage. Ein Gespräch mit dem Arbeits- und Gesundheitsforscher Wolfgang Hien

»Gesundheits­schutz kann system­sprengend sein«

Gesundheit ist im Kapitalismus immer auch eine Klassenfrage. In der Covid-19-Pandemie zeigt sich das in besonderer Schärfe. Ein Gespräch mit dem Arbeits- und Gesundheitsforscher Wolfgang Hien über Krankheit, Angstabwehr und die Coronakrise. Interview Von mehr...
Interview Ein Gespräch mit Bernd Harder von der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP)

»Heilen, bis die Menschen verrecken«

Die Covid-19-Pandemie verändert das Geschäft der Quacksalber und Scharlatane. Die versuchen, die Unsicherheiten und Zweifel der potentiellen Kunden auszunutzen. Interview Von mehr...
Wirtschaft #Coronaeltern als Beginn einer neuen Bewegung

Der Beginn einer neuen Frauenbewegung

Nach den Sommerferien sollen Schulen und Kitas wieder den Normal­betrieb aufnehmen. Ob das tatsächlich möglich sein wird, ist noch keineswegs sicher, und auch über die Folgen für Familien und Frauen wird noch gestritten. Von mehr...
dschungel Verscheucht die Sommerdiebe

Der geklaute Sommer

Der Sommer ist ruiniert, machen wir uns mal nix vor. Das ist vor allem deswegen schade, weil die Anzahl der Sommer, die man selbstbestimmt verbringen kann, nicht besonders hoch ist.

Das Medium Von mehr...
Ausland Coronakrise und informelle Arbeitsverhältnisse in Peru

Pandemie und Informalität

Peru ist nach Brasilien das Land mit den meisten Covid-19-Infektionen in Lateinamerika. Über 260 000 sind registriert, obwohl die Regierung früh Maßnahmen gegen die Verbreitung des Virus ergriffen hat. Von mehr...
Inland Ein Ausbruch von Covid-19 in einem Göttinger Hochhaus führt zu rassistischer Diskriminierung der Bewohner

Atemnot im Bunker

In einem Wohnkomplex in Göttingen haben sich mehr als 120 Bewohnerinnen und Bewohner mit Sars-CoV-2 infiziert. Der behördliche und mediale Umgang damit offenbart rassistische Diskriminierung und das hohe Krankheitsrisiko von Menschen in prekären Verhältnissen. Von mehr...
Luxus
dschungel Konsumexzesse nach der Mehrwertsteuersenkung

Gönnt euch!

Der neue Mehrwertsteuersatz führt zu Shoppingexzessen. Die preisgekrönte Reportage Von mehr...
Inland Die ökonomischen Folgen der Pandemie werden auf die abhängig Beschäftigten abgewälzt

Milliardenhilfen für Unternehmer, Nullrunden für Beschäftigte

Die ökonomischen Folgen der Pandemie sollen auf die abhängig Beschäftigten abgewälzt werden. Das zeigen nicht nur die ersten Sondierungsgespräche zur Tarifrunde im öffentlichen Dienst. Von mehr...
Ausland Das algerische Regime geht mit Massenfestnahmen gegen die Protestbewegung vor

Pleite und aggressiv

Mit Massenfestnahmen und der Einführung des Straftatbestandes der »Verbreitung falscher Nachrichten« geht das algerische Regime gegen die Protestbewegung vor. Derweil droht der Staatsbankrott. Von mehr...
Reportage Im Hamburger Hafen sitzen Seeleute wegen der Pandemie auf Frachtern fest

Gefangen auf den Blechbüchsen

Weltweit sitzen bis zu 200 000 Seeleute auf Frachtern fest. Das Leben an Bord ist häufig monoton. Viele plagt die Ungewissheit, wann sie zurück nach Hause können. Von mehr...
Small Talk Small Talk mit Greta Lepthien und Johannes Lütkepohl über die »Initiative Kritische Schulassistenz«

»Eine Berufsgruppe, die es gewissermaßen nicht gibt«

Im März gründete sich in Frankfurt am Main die basisdemokratische und trägerübergreifende »Initiative Kritische Schulassistenz« (IKS). Sie kritisiert die ohnehin prekären Arbeitsbedingungen der Schulassistenten, die sich durch die Pandemie weiter verschärft haben. Die Jungle World hat mit Greta Lepthien und Johannes Lütkepohl gesprochen. Beide arbeiten zusammen als Schulassistenten in einer Klasse und haben die IKS mitgegründet. Small Talk Von mehr...
Hotspot Endlich wieder Schul­türen zuschlagen

Wünsche werden wahr

Berlin steht, als diese Kolumne geschrieben wird, kurz vor den Sommerferien.

Klassenkampf Von mehr...