Artikel über Israel

Antisemitismus
Thema Samuel Salzborn, Antisemitismusbeauftragter des Landes Berlin, im Gespräch über antiisraelischen Anti­semi­tis­mus in Deutschland

»Die deutsche Gesellschaft hat ein Antisemitismusproblem«

In den vergangenen Wochen haben Tausende in deutschen Städten gegen Israel demonstriert. Die meisten Demonstrierenden haben die Eskalation im Konflikt zwischen dem jüdischen Staat und den Palästinensern als Vorwand genutzt, um sich antisemitisch zu äußern. Interview Von mehr...
Hörsaal
Thema »Israelkritiker« aus Kultur und Wissenschaft üben kaum Kritik an antisemitischen Demonstrationen

Die Leisetreter

Wissenschaftler und Kulturschaffende, die sogenannte Israelkritik propagieren, haben kaum ein kritisches Wort über die jüngsten antisemitischen Ausschreitungen in Deutschland verloren. Von mehr...
Gaza
Thema In den USA haben sich vor allem linke Demokraten antiisraelisch geäußert

Gegen den »Apartheid­staat«

In den USA löste der Krieg zwischen Israel und der Hamas eine politische Debatte aus. Linke Demokraten äußerten sich antiisraelisch. Von mehr...
Thema In arabischen Ländern und der Türkei gab es kaum Proteste gegen Israel

Stille Straße

Vor allem in arabischen Staaten gab es in den vergangenen Tagen kaum große antiisraelische Proteste – in erster Linie weil viele den Iran als Gegner sehen. Kommentar Von mehr...
Hamas
Ausland Die Angriffe der Hamas auf Israel wurden vorerst durch einen Waffenstillstand beendet

Sieger sehen anders aus

Seit der Nacht auf Freitag voriger Woche schweigen die Waffen – vorerst jedenfalls. Denn keiner weiß, wann die nächste Runde in der Auseinandersetzung zwischen Israel und der Hamas ansteht. Von mehr...
Thema Internationale NGOs und Menschenrechtler ergreifen Partei gegen Israel

Helden des Wider­stands

Die Uno genießt in Israel keinen guten Ruf. 2019 gaben 65 Prozent aller Israelis in einer repräsentativen Umfrage an, ein sehr negatives Bild der Vereinten Nationen zu haben.

Von mehr...
Novemberprogrome
Inland Einigen Politikern gilt der israelbezogene Antisemitismus als »importiert«

Ablenkung vom eigenen Antisemitismus

Nach den antiisraelischen Demonstrationen der vergangenen Wochen wird mal wieder über »importierten Antisemitismus« debattiert. Statt zur Bekämpfung des israelbezogenen Antisemitismus taugt dieser Begriff für die rechtspopulistische Stimmungsmache. Von mehr...
Ausland Der Gaza-Streifen als internationales Konfliktfeld

Große Rhetoriker

Der türkische Präsident Erdoğan und sein Außenminister forcieren die internationale Isolation der Türkei, die sie gerade durchbrechen wollten. Kommentar Von mehr...
Lod
Ausland Der Krieg gegen Israel dauert seit fast zwei Wochen an, bevor ein Waffenstillstand kam

Erneute Eskalation

Nach Auseinandersetzungen zwischen arabischen Israelis und israelischen Ordnungskräften in Jerusalem eskaliert die Lage mit Raketen­angriffen der Hamas auf Israel und Luftangriffen der israelischen Armee auf den Gaza-Streifen. Von mehr...
Frieden
An die Freunde der Palästinenser in Gaza

Ein Brief an die wirklichen Freunde der Palästinenser

In diesem Brief wendet sich der Aktivist des 'Gaza Youth Movement" Mohammed Altlooli mit einer Botschaft für Frieden und Koexistenz an europäische Unterstützerinnen und Unterstützer der Palästinenser Von mehr...
Israel
Reportage Am Berg Meron ereignete sich eine der schlimmsten zivilen Katastrophen der israelischen Geschichte: 45 Menschen starben bei einer Massenpanik

Die Katastrophe am Berg Meron

Bei der jährlichen Pilgerfahrt zum Grab des Rabbi Schimon ben Jochai kam es Ende April zu einer Massenpanik. Während Israel um die 45 Toten trauert, wird die Kritik am Sonderstatus der Ultraorthodoxen lauter. Von mehr...
Thema Israel wird jetzt »Impfapartheid« vorgeworfen

Die angebliche Impfapartheid

Auch in der Covid-19-Pandemie wird Israel zum Objekt antisemitischer Verschwörungstheorien. Kommentar Von mehr...
Israel
Ausland In Israel gibt es nach der Parlamentswahl keine klaren politischen Mehrheiten

Abu Yair und die fehlenden Mehrheiten

Israel hat gewählt, und das schon zum vierten Mal in zwei Jahren. Doch eine stabile Regierung ist noch immer nicht in Sicht. Der Konflikt entzündet sich nach wie vor an Ministerpräsident Netanyahu. Von mehr...
Protest gegen Coronarebellen in München
Inland Bei Hanau-Gedenkveranstaltungen wird Hass auf Israel geschürt

Vom Jordan bis nach Hanau

Seit dem rechtsextremen Anschlag in Hanau organisieren migrantische­ Antifagruppen regelmäßig Gedenkveranstaltungen. Wie jüngst zum Jahrestag am 19. Februar nutzen einige Gruppen den Anlass, um Hass auf Israel zu schüren. Von mehr...
Freiwillige entfernen angeschwemmten Teer von Felsen in Haifa
Ökologie Die Ölpest vor der israelischen Mittelmeerküste

Teerstreifen im Sand

Vor der israelischen Küste ist es zu einer Ölkatastrophe gekommen. Viele Israelis beteiligen sich an Strandreinigungen. Von mehr...