Artikel über Musik

dschungel Ein Porträt der HipHop-Band Shabazz Palaces

Money-Yoga zum Techno-Beat

Afrofuturismus, Kiffersound, »stream of consciousness« – von den Klängen auf dem neuen Album von Shabazz Palaces wird man auf einen fremden, vielleicht besseren Planeten katapultiert. Von mehr...
dschungel Das Konzert von Pisse im Berghain

Feinsinniger Hass

Eine Punkband, die Max Herre als ihr Vorbild nennt? Es gibt sie. Sie heißt Pisse. Von mehr...
dschungel Der Retro-Sound der Strokesist unglaubwürdig

Abgehalfterte Alternativhelden

2001 retteten die Strokes den Indierock, 19 Jahre später klingen sie nur noch wie eine Coverband ihrer selbst. Von mehr...
1970: Die Scherben im Studio, vorne Rio Reiser, hinten am Schlagzeug Wolfgang Seidel
dschungel Ein Porträt der Band Ton Steine Scherben und ein Gespräch mit deren ehemaligem Schlagzeuger Wolfgang Seidel anlässlich des 50jährigen Jubiläums der Band

Ton, Steine, Scherben

Die Scherben waren Anfang der Siebziger die Band der Wahl für linksradikale Lehrlinge, aber auch die aufkommende Alternativbewegung. Ein kurzes Bandporträt zum 50jährigen Jubiläum. Von mehr...
Today Is the Day- No Good to Anyone
dschungel Today Is the Day: »No Good to Anyone«

Der Klang der Höllenjahre

Steve Austin hatte es nicht leicht in den vergangenen Jahren.

Platte Buch Von mehr...
Porridge Radio
dschungel Das neue Album der britischen Band Porridge Radio

Egal, wie man es dreht und wendet

Die britische Band Porridge Radio haucht dem Indierock neues Leben ein. Von mehr...
""
dschungel Wie der Electro-Musiker Caribou das Vatersein thematisiert

Plötzlich privat

Vom Club ins heimelige Zuhause: Der Electronica-Musiker Daniel Snaith alias Caribou thematisiert auf seinem neuen Album sein Leben als Ehemann und Vater. Von mehr...
dschungel »Sing in a World That’s Falling Apart«, das neue Album der Black Lips

Schlicht und ungeniert

Es ist langweilig, eine Band allein aufgrund ihrer Schockmomente wie etwa Erbrechen auf der Bühne oder Demolieren der Instrumente gut zu finden.

Platte Buch Von mehr...
""
dschungel Jolly Goods im Gespräch über neue Einflüsse und zu viel Arbeit

»Eine gewisse Fuck-You-Attitüde«

Das Berliner Duo Jolly Goods wirbt auf seinem dritten Album »Slowlife« für einen entschleunigten Alltag. Warum es auch ohne Selbst­optimierung, Dirk von Lowtzow und typisches Rock-Schlagzeug nicht langweilig wird, erklären Tanno Pippi und Angy Lord Interview Von mehr...
""
dschungel Die Band Wasted Shirt schwitzte während der Aufnahme ihres neues Albums

Shirt mit Schweißflecken

Als Brian Chippendale und Ty Segall sich in einem Aufnahmestudio ohne Klimaanlage trafen, kam dabei ein überwältigendes Album heraus. Von mehr...
bulbul
dschungel Bulbuls neues Album »Break!«

Kranke Melange

Vergessen Sie bitte alle derzeit in deutschsprachigen Medien gefeierten Wiener Bandwunder. Denn die ­eigenwilligste, schrägste und absolut beste Band der österreichischen Hauptstadt heißt Bulbul.

Von mehr...
dschungel Jacky McKaytens Album »The Black Magic« aus dem Jahr 1982 wird erneut veröffentlicht

Schwarze Magie

Plattenlabels, die ältere, aus den verschiedensten Ecken der Welt stammende Musik wiederveröffentlichen, sind derzeit keine Seltenheit.

Platte Buch Von mehr...
Gerhard Mannheimer
dschungel IDF-Musiker bei der Gedenkfeier in Auschwitz

HaTikvah heißt Hoffnung

Für israelische Musiker muss der Wehrdienst keinen Karriereknick bedeuten. Tal Leder (Text und Fotos) hat mit einem jungen Musiker gesprochen, der von den Israel Defense Forces gefördert wird und bei der Gedenkveranstaltung zur Befreiung von Auschwitz gespielt hat. Von mehr...
dschungel »Das Grauen, das Grauen« von Grim104

Falsche Zähne, echte Hoffnung

Platte Buch. Von mehr...
Kimono
dschungel Rezension des neuen Album der japanischen Noise-Band OOIOO

In tosenden Noise-Schluchten

Mit ihrem neuen Album »Nijimusi« errichtet die japanische Noise-Rock-Band OOIOO einen musikalischen Erfahrungsraum des Übergangs. Von mehr...