Homestory #16

Elvis lebt und Ihre kleine Lieblingszeitung ist sein Nachbar.

Elvis lebt und er ist der Nachbar Ihrer kleinen Lieblingszeitung. Na gut, das war jetzt etwas dick aufgetragen, um Sie in diesen Text hineinzulocken. Elvis Presley wäre mittlerweile 84 Jahre alt und würde sich wohl längst aufs Altenteil zurückgezogen haben. Dass er das ausgerechnet in Berlin-Kreuzberg getan hätte, ist doch eher unwahrscheinlich. Zumal Rock ’n’ Roll ohnehin eher out zu sein scheint.

Anzeige

Aber berühmte Nachbarn haben wir hier schon. Zumindest vermuten wir das. Da, wo bis vor wenigen Jahren ein Sportstudio war, in dem sich Menschen ihrer körperlichen Ertüchtigung widmeten, in der Etage unter dem Dschungel nämlich, sitzt mittlerweile ein Tonstudio. Wie sich das gehört, wird dort state of the art-Musik produziert. Was braucht man dafür? Richtig, state of the art-Musiker. Also am besten zünftige Gangsterrapper wie einst Tupac Shakur. Gut, der weilt auch schon länger nicht mehr unter den Lebenden. Manchmal aber steigen junge, bei sommerlichen Temperaturen in interessante Pelzmäntel gehüllte Männer aus dicken Limousinen mit abgedunkelten Scheiben und betreten das unscheinbare Hinterhaus, in dem sich das Tonstudio befindet.

Neulich muss wieder irgendeine Berühmtheit hier gewesen sein. Es lungerten nämlich Groupies im Hof des Kreuzberger Altbaus herum, in dem sowohl Jungle World als auch Tonstudio residieren. Genau genommen waren es ein paar etwa zehnjährige Kids, die, beobachtet von den Raucherinnen und Rauchern aus der Redaktion Ihrer Lieblingszeitung, nach einem Weg ins Tonstudio suchten. Sie hatten wohl auf Instagram – oder irgendeiner anderen Social-Media-Plattform, die unter Zehnjährigen gerade angesagt ist – von ihrem HipHop-Idol und dessen hiesigen Aufnahmeplänen gelesen. Doch zu mehr als aufgeregt quäkigen Möchtergerngangster­rapper-Anmachen gegenüber arglosen Jungle World-Redakteuren reichte es bei den Kleinen leider nicht – das Studio blieb ihnen verschlossen.

Viele Stunden später mussten die Kids dann einsehen, dass sie ihren Star an diesem Tag wohl nicht mehr zu sehen bekommen würden. MC Elvis had left the building.