Soziologin Alona Liasheva
Interview Alona Liasheva, Soziologin, über Wohnungsnot und die gesellschaftliche Situation in der Ukraine:

»Viele sind auf Familie und Bekannte angewiesen, um nicht obdachlos zu werden«

Nicht erst seit der russischen Invasion herrscht in der Ukraine eine Wohnungsnot. In den Städten explodierten die Mietpreise aufgrund von Landflucht und Finanzialisierung des Wohnungsmarkts.
Hundeblick Leseprobe
dschungel Nadia Budde schildert Berlin aus der Hundeperspektive

Duftes Berlin

Mehr Müll als in Berlin findet man in kaum einer mehr oder weniger westlichen Großstadt. Mehr Hunde wohl auch nicht.

Platte Buch Von mehr...
Hotspot Elon Musk versammelt einen Hofstaat um sich

Die Macht und ihr Preis

Die Modelle von Tesla sind nicht so hässlich wie SUVs, doch die etwa zwei Tonnen schweren und in der billigsten Version knapp 50 000 US-Dollar teuren Gefährte weisen ihre Be­sitzer:innen als wohlha

Was kümmert mich der Dax Von mehr...
Shlomo Lewin
Inland Der Mord an Shlomo Lewin und Frida Poeschke vor 42 Jahren

Der verdrängte Judenmord

Der Mord an Shlomo Lewin und Frida Poeschke vor 42 Jahren spielte für die Wahrnehmung rechter Gewalt in Deutschland lange keine Rolle. Nun erinnert erstmals ein leitender Mitarbeiter des Berliner Zentrums für Antisemitismusforschung mit einem Buch an das Verbrechen. Von mehr...
Screenshot aus einem Video des Salafisten Ibrahim el-Azzazi
Networld Die Videos des »Insta-Salafisten« Ibrahim el-Azzazi zeichnen eine Welt ohne Ambivalenzen

Allah hat keinen Humor

In den sozialen Medien geben »Insta-Salafisten« Ratschläge darüber, was »halal« (erlaubt) oder »haram« (verboten) ist. Manche der dort diskutierten Fragen erscheinen skurril, doch die Form erweist sich als geeignet, um fundamentalistisches Gedankengut zu verbreiten. Networld Von mehr...
Filmbild in Schwarzweiß: Jesus trägt ein Kreuz
dschungel Sprachkritik als Ideologiekritik in Sebastian Tränkles Buch »Nichtidentität und Unbegrifflichkeit«

Deutsche Behaglichkeit und deutsche Brutalität

Ausgehend von der Sprachkritik Theodor W. Adornos und Hans Blumenbergs entwickelt Sebastian Tränkle in seinem Buch »Nichtidentität und Unbegrifflichkeit« die Bedingungen und Möglichkeiten materialistischer Kritik. Von mehr...
Inland Das Wiederaufleben antiamerikanischer Ressentiments

Zombies in der Zeitschleife

Derzeit erlebt der Antiamerikanismus eine kleine Renais­sance, mit all seinen hässlichen Ressentiments. Ein prominentes Beispiel ist der Soziologe Wolfgang Streeck. Kommentar Von mehr...
Sepp Blatter und Jean-Marie Havelange posieren mit einem Fußball
Sport Aktuelle Dokumentationen und Serien zum Thema WM und Fifa

Das Katar-Syndikat

Zum Anlass der WM in Katar gibt es reichlich Dokus und sogar Serien, die sich den miesen Zuständen im Gastland und in der Fifa widmen. Ein Überblick. Von mehr...
Small Talk Über das Forschungsprojekt »Decoding Antisemitism«

»Ein großes antisemitisches Echo«

Das dreijährige Pilotprojekt »Decoding Antisemitism« am Zentrum für Antisemitismusforschung der Technischen Universität Berlin und der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin hat Antisemitismus in Online-Kommentarspalten von Mainstream-Medien in Deutschland, Frankreich und Großbritannien untersucht. Dabei geht es um antisemitische Stereotype und besonders »impliziten Antisemitismus«, was später von einer Künstlichen Intelligenz (KI) selbständig erfasst wird. Die Jungle World sprach mit Matthias J. Becker, dem Leiter des Projekts.. Small Talk Von mehr...
die »Ocean Viking« im Hafen von Toulon
Ausland Emmanuel Macron und Giorgia Meloni streiten über Migrationspolitik

Zoff zwischen Macron und Meloni

In der Migrationspolitik kritisiert der französische Staatspräsident Emmanuel Macron die italienische Regierung, signalisiert aber zugleich Unwilligkeit, Mittelmeerflüchtlinge aufzunehmen. Von mehr...
Kari Lake
Reportage Evangelikale Anhänger der Republikanischen Partei in den USA

Die Apokalypse naht

In den USA sind evangelikale Christen und die Republikanische Partei eng miteinander verstrickt. Eine Reportage über die Aktivitäten beider vor den und während der US-amerikanischen Zwischenwahlen. Reportage Von mehr...
Party auf der Straße
dschungel Eine Zeitreise ins Berlin der Clubkultur in den Jahren 1991 bis 2000

Playground Zero

In besetzten Häusern und verlassenen Läden der ehemaligen Mauerstadt entstand in den neunziger Jahren eine Clubkultur, die nicht nur ungeheuer aufregend, sondern offensichtlich Teil von etwas ganz Großem war. Der Fotoband »Berlin Possibility. Rave in Ruinen: Clubkultur 1991–2000« des Fotografen Christian Brox zeigt Berlin im Ausnahmezustand, als Abenteuerspielplatz einer Generation von Glückspilzen. Der Musikjournalist Anton Waldt beschreibt das Ent­stehen der Berliner Technoszene vor einer dystopischen Stadtlandschaft und geht der Frage nach, wohin das alles geführt hat. Imprint Von mehr...
Simulation der geplanten Stadt Neom in Saudi Arabien
Thema Die Regierungen der arabischen Länder müssen auf den Klimawandel reagieren

Grüne Inseln in der Wüste

Hitzewellen, Trockenheit, Überschwemmungen: Die Länder Nord­afrikas und des Nahen Ostens leiden bereits jetzt unter den Folgen des Klimawandels. Während sich die reichen Golfstaaten mit Milliarden­investitionen als Vorreiter der »grünen« Transformation inszenieren, fehlen vielen Staaten selbst die Ressourcen, um sich auf Umwelt­schäden einzustellen. Von mehr...