Thema

Thema Die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie treffen vor allem junge Menschen, die Jugendarbeitslosigkeit wächst in ganz Europa

Generation Lockdown

Junge Menschen sind von den ökonomischen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie besonders betroffen. Die Jugend­arbeitslosigkeit in Deutschland und Europa steigt. Von mehr...
Thema Besteuern ist gut, Enteignen ist besser

Bloß nichts abgeben

Die riesige Abstand zwischen den Einkommen von Armen und Reichen in Deutschland wird häufig systematisch heruntergespielt, doch nun scheint es einmal anders zu sein: Eine Studie zeigt, dass die Vermögensunterschiede hierzulande noch gravierender sind, als die meisten Fach­leute bislang angenommen haben. Kommentar Von mehr...
Wer wird Milliardär? Der Selfmademan ist unter den Superreichen in Deutschland eine absolute Rarität
Thema In Deutschland ist Vermögen extrem ungleich verteilt

Deutschlands unterschätzte Ungleichheit

Die ungleiche Verteilung der Vermögen in Deutschland ist noch deutlicher als bislang angenommen, die Armut wächst, die Löhne steigen kaum. Eine wesentliche Rolle spielt dabei die Schwäche der Gewerkschaften. Von mehr...
Kam mit einem blauen Auge davon: Der Großindustrielle Friedrich Flick (zweite Bank von hinten, ganz rechts) wurde im Dezember 1947 wegen Sklavenarbeit, Verschleppung zur Sklavenarbeit, Ausplünderung der besetzten Gebiete und Teilnahme an Verbrechen der SS zu sieben Jahren Haft verurteilt und war in den fünfziger Jahren einer der reichsten Männer Westdeutschlands
Thema Der Nationalsozialismus spielte für die Verteilung der Vermögen in Deutschland eine wichtige Rolle

Geplünderte Reichtümer

Ein erheblicher Teil der deutschen Vermögen rührt aus der nationalsozialistischen Klientelwirtschaft und der Enteignung der Juden her. Aber auch gewöhnliche Bürger haben von der »Arisierung« profitiert. Von mehr...
Thema Sergey Lagodinsky, Mitglied des EU-Parlaments, im Gespräch über Parlamentsarbeit in der Pandemie und rechtsstaat

»Man darf sich nicht von Viktor Orbán erpressen lassen«

Die EU werde langfristig gestärkt aus der Pandemie hervorgehen, meint Sergey Lagodinsky. Im Europäischen Parlament ist er Mitglied der Fraktion Die Grünen/EFA, im Gespräch mit der mit der ­»Jungle World« erklärt er die Gründe für seinen »Zweckoptimismus« Interview Von mehr...
Refugees Welcome
Thema Die Flüchtlingspolitik in der EU kommt nicht voran

Schicksal ungewiss

Die Neuregelung der Flüchtlingspolitik in der EU kommt nicht voran – die Folgen können tödlich sein. Kommentar Von mehr...
EU, Merkel, Von der Leyen, Macron, Rutte
Thema Der europäische Aufbaupakt markiert eine historische Zäsur

Höchste Summen für die größten Probleme

Unter der deutschen EU-Ratspräsidentschaft werden die größten Finanzhilfen in der Geschichte der EU verhandelt. Sie sollen den besonders krisengebeutelten Staaten zugutekommen. Doch dafür werden Gegenleistungen gefordert. Von mehr...
Atom
Thema Die Finanzhilfen der EU könnten auch der Atomindustrie zugutekommen

Die Zukunft muss warten

Die Pläne für einen europäischen »Green Deal« drohen bei der Aufbaufinanzierung der EU unter die Räder zu kommen. Die Atom­industrie hingegen könnte profitieren. Von mehr...
Thema Ein Gespräch mit dem Naturfreunde-Bildungsreferenten Yannick Passeick über rechtsextreme Infiltration in der Umweltbewegung

»Man schielt neidisch auf die Erfolge der Linken«

Yannick Passeick ist Bildungsreferent der Fachstelle Radikalisierungsprävention und Engagement im Naturschutz (FARN). Diese ist ein Projekt der Naturfreunde Deutschlands und der Naturfreundejugend Deutschlands und macht seit 2017 Präventionsarbeit gegen Rechtsextremismus mit dem Schwerpunkt Natur- und Umweltschutz. Interview Von mehr...
Thema Die extreme Rechte widmet sich verstärkt der Umweltpolitik

Zurück zu den Wurzeln

Die extreme Rechte will die Umweltpolitik nicht länger den Linken und Grünen überlassen. Als größtes ökologisches Problem gilt ihr die »Überbevölkerung«, beliebt ist die Postwachstumsideologie. Zugleich versucht sie, den Klimawandel herunterzuspielen. Von mehr...
Thema Die AfD als Umweltpartei

Die Alternative für Vogelfreunde

Die AfD leugnet den Klimawandel, will sich aber als Öko-Partei ­profilieren – gegen die Grünen. Von mehr...
Thema Völkische Siedler wollen die ­Hegemonie im ländlichen Raum erringen und ­Umweltgruppen unterwandern

Ausstieg rechts

Die Verbindung von Rechtsextremismus und Umweltschutz hat eine lange Tradition. Völkische Siedler und die Anhänger der Anastasia-Bewegung arbeiten daran, sie durch Siedlungsprojekte wiederaufleben zu lassen. Von mehr...
Thema Gespräch mit Siraad Wiedenroth über Rassismus gegen schwarze Menschen und ­Polizeigewalt in Deutschland

»Der Tod schwarzer Menschen wird in Kauf genommen«

Siraad Wiedenroth ist Vorstandsmitglied der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland e.V. (ISD e.V.). Mit der »Jungle World« sprach sie über die Bedeutung der antirassistischen Protestbewegung in den USA für schwarze Menschen auf der ganzen Welt und über rassistische Polizeigewalt in Deutschland. Von mehr...
Thema Bundesinnenminister Seehofer und die Polizeigewerkschaften lehnen das Berliner Antidiskriminierungsgesetz ab

Extrem beleidigt

Bundesinnenminister Horst Seehofer und die Polizeigewerkschaft GdP lehnen das Berliner Antidiskriminierungsgesetz ab. In ihrer Kritik nehmen sie es mit den Fakten nicht so genau. Von mehr...
Thema Die Polizei stilisiert sich gern als Opfer – aus politischen Gründen

Neue Empfindsamkeit

Die Dünnhäutigkeit, mit der die deutsche Polizei auf ihre Kritiker reagiert, überspielt ein politisches Interesse. Kommentar Von mehr...