Thema

Querdenker
Thema Antisemitische Stereotype in der Pandemieleugnung

Völlig verquer

In der Pandemie wächst der Judenhass in Deutschland. Auf Demonstrationen und in Chatgruppen verbreiten Pandemieleugner antisemitische Verschwörungstheorien und krude Holocaustvergleiche. Von mehr...
Türkei
Thema Die EU belohnt das türkische Regime

Ein guter Partner

Die EU belohnt das türkische Regime nach dessen jüngsten Schlägen gegen die Opposition mit Verhandlungen über eine Erweiterung der Zollunion mit der Türkei. Kommentar Von mehr...
Erdogan
Thema Wie der türkische Präsident Erdoğan seine Macht zu erhalten versucht

Ein Sultan unter Stress

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan fürchtet in der Wirtschaftskrise um seine Macht und besetzt wichtige Posten mit loyalen Funktionären. Von mehr...
HDP
Thema Die Repression gegen die linke ­Partei HDP wird härter

Der Druck wächst

Das Parteiverbotsverfahren gegen die linke HDP ist vor dem türkischen Verfassungsgericht vorerst gescheitert. Doch die staatliche Repression gegen die Partei wird immer schärfer. Von mehr...
Istanbul-Konvention
Thema Sezgin Tanrıkulu, Anwalt und Parlamentarier der oppositionellen CHP, im Gespräch über den Austritt der Türkei aus der Istanbul-Konvention

»Die Gewalt wird immer extremer«

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan erklärte kürzlich per Dekret den Austritt der Türkei aus der sogenannten Istanbul-Konvention zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen. Deren Auflagen wurden bislang nirgendwo im Land vollständig umgesetzt. Interview Von mehr...
Spielzeug
Thema Linke Eltern haben es in der Pandemie nicht immer leicht

Kinder, Küche und Corona

Ob allein, zu zweit, im Wechsel mit dem Ex-Partner oder mit mehreren Leuten: Nachwuchs großzuziehen, ist eine Herausforderung, erst recht in der Pandemie. Von mehr...
Kleinfamilie
Thema Christine Wimbauer, Soziologin, im Gespräch über Co-Parenting

»Die Rollen sind weniger festgelegt«

Beim Co-Parenting gründen zwei oder mehr Eltern eine Familie, ohne dass sie sich lieben oder früher einmal geliebt haben. Manche sehen darin ein emanzipatorisches Alternativmodell zur bürgerlichen Kleinfamilie. Interview Von mehr...
Rainbow
Thema Familienformen außerhalb der Norm

Öffentlicher Nachholbedarf

Familienformen, die nicht der heteronormativen Kleinfamilie entsprechen, stoßen überall auf Schwierigkeiten. Von mehr...
Thema Der Stress mit dem Ex

Zuverlässig unzuverlässig

Mit Kindern, aber ohne andere Erwachsene zu leben, ist zwar schlimm, aber dann weiß man wenigstens, dass man sich nur auf sich selbst verlassen kann. Kommentar Von mehr...
Protest von Mitarbeitenden des Theaters RambaZamba
Thema Im Gespräch mit der Schwangerschaftskonfliktberaterin Christine ­Schirmer über die Tücken der Inklusion

»Eine freie selbstbestimmte Entscheidung ist eine Utopie«

Die Lebensrealität von Familien, in denen ein Mitglied eine Behinderung hat, ist kompliziert. Das liegt vor allem an äußeren Barrieren. Kinder mit Trisomie 21 werden zum Welt-Downsyndrom-Tag als Sonnenscheinchen und als Bereicherung für die Familie präsentiert, solche Schönfärberei hilft Schwangeren aber auch nicht. Eine Kassenzulassung für Tests auf Trisomie 21 würde ihre Entscheidungszwänge nur verstärken. Interview Von mehr...
Neele Bucholz und Corinna Mindt
Thema Der Bluttest auf Trisomie wird zur Kassenleistung

Kein Grund zum Feiern

Am 21. März wurde der Welt-Down-Syndrom-Tag gefeiert, während die vorgeburtliche Suche nach dem Down-Syndrom in Deutschland bald zur Kassenleistung werden soll. Von mehr...
Demonstration zum Teilhabegesetz in Berlin
Thema Die Bedeutung der Kassenzulassung der Pränataltests für das Gesundheitssystem

Moralisches Dilemma

Das Gesundheitssystem ist auf ethische Fragen nicht vorbereitet. Die bevorstehende Kassenzulassung nichtinvasiver Tests zeigt die Schwachstellen auf. Von mehr...
Transparent gegen Marsch für das Leben
Thema Pro-Choice-Feministinnen reden nicht gern über pränatale Tests

Feministische Leerstelle

Über pränatale Tests sprechen Pro-Choice Feministinnen ungern. Kommentar Von mehr...
Pariser Kommune
Thema Die Kommunebewegung vor der Kommune

Umfassende Selbstorganisation

Bevor in Paris 1871 die Kommune ausgerufen wurde, hatte sich in der Industriestadt Le Creusot eine eigenständige Bewegung entwickelt. Von mehr...
Kommunardinnen
Thema Antje Schrupp, Journalistin und Politologin, im Gespräch über das Geschlechterverhältnis in der Kommune

»Es gab keine individu­ellen Rechte für Frauen«

Die Rolle der Frauen in der Pariser Kommune wird von Linken häufig übertrieben, das Interesse an dem was sie geschrieben haben, ist dagegen nicht so groß. Die organisierte feministische Bewegung übernahm wichtige Aufgaben in der Stadt, sie organisierte die laizistische freie Bildung, die Arbeiterinnen an ihren Produktionsstätten und große Teile der Lebensmittelversorgung. Feministinnen setzten sich dafür ein, dass die Trennung zwischen privat und öffentlich aufgehoben wurde und verbreiteten die Ideen der Kommune. Interview Von mehr...