Disko

Schrebergarten
Disko Das Für und Wider der Kleingärtnerei

Umzäunte Idyllen

Der Trend geht zum Schrebergarten, auch bei Linken. Liegt das an deren geheimer Sehnsucht nach peniblem Regelwerk und urdeutschem Spießertum? Oder birgt die grüne Enklave jenseits des Großstadtlärms ein Potential für die Emanzipation von den Zwängen der Arbeitsgesellschaft? Disko Von mehr...
Schädlingsbekämpfer 1935
Disko Das fetischisierte Arbeitskonzept der KPD bot einen Rahmen, in das antisemitische Vorstellungen gut passten

Arbeit ohne »Parasiten«

Statt die Menschen vom Zwang zur Lohnarbeit zu erlösen, taten kommunistische Parteien immer wieder so, als müsste nur die Arbeit von den »Schmarotzern« und »Ausbeutern« befreit werden. In einem solchen personalisierenden Raster konnten auch antisemitische Vorstellungen weiterbestehen. Disko Von mehr...
Das Gemälde »Dolce far niente« von John William Godward, 1897
Disko Nichtarbeit ist die radikalste Opposition gegen das völkische Arbeitsideal

Samba si, Arbeit no

Die Nichtarbeit, nicht die Arbeit, ist der Horizont der Emanzipation. Müßiggang und Verweigerung sind radikale Gegenentwürfe zum völkischen Arbeitsideal. Disko Von mehr...
Tischtennis spielen während des Streiks bei VW 2003
Disko Bessere Arbeitsbedingungen müssen gegen die Kapitalseite durchgesetzt werden

Gezwungen zum Abwehrkampf

Der Kicker im Pausenraum ersetzt nicht den gemeinsamen Einsatz für bessere Arbeitsbedingungen. Den Antagonismus zwischen Kapital und Arbeit gilt es neu zu entdecken. Disko Von mehr...
Zwei Personen, eine mit eine ohne Rollstuhl
Disko Für und Wider eines allgemeinen verpflichtenden Dienstjahres

Soziale Pflicht

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier plädiert für ein verpflichtendes Dienstjahr – ist das sinnvoll für das Gemeinwesen oder staatliche Zwangsmaßnahme? Disko Von mehr...
Gefallene Lenin-Statue
Disko Die Debatte über »Westsplaining« ­verflacht zu Identitätspolitik

Identitätspolitik-Ost

Die Debatte über das »Westsplaining« driftet ins Identitätspolitische ab. Diese Oberflächlichkeit ist Ausdruck der Irrelevanz und Macht­losigkeit von Linken in Ost- wie Westeuropa. Disko Von mehr...
Niederschlagung der Demokratiebewegung in Polen Anfang der achtziger Jahre
Disko Deutsche Linke wissen oft wenig über die Geschichte Osteuropas

Im Land der Besserwisser

Deutsche Linke wissen oft wenig über die Geschichte Osteuropas, trotzdem fühlen sie sich auch in der derzeitigen Situation qualifiziert, Ratschläge zu verteilen. Das stößt einigen osteuropäische Linken bitter auf. Ein Gespräch mit Renata Kaminska von der linken Partei Lewica Razem. Disko Von mehr...
Pommes mit tierischer Beilage
Disko Pro und Contra Notlüge

Die Notlüge

»Und? Wie war ich?« Und was ist noch gleich das höchste Gut? Was taugt die Wahrheit von heute, wenn sie die Lüge von morgen sein kann? Aber wen schützt man mit der Notlüge außer sich selbst? Heiko Werning führt uns die Abgründe von Ansprüchen und Wirklichkeiten und diskutiert mit seinem unerbittlichsten Widersacher: sich selbst. Disko Von mehr...
2016 sprach bei der Rosa-Luxemburg-Konferenz in Berlin Aleksej Markow von der Brigade »Prisrak«
Disko Deutsche Linke zeigten wenig Interesse an den Verhältnissen in der Ukraine

Genug von der germanischen Linken

Jahrelang wollten deutsche Linke über die Ukraine oft nur hören, was ihre Positionen und Vorurteile bestätigte – auch die »Jungle World«. Disko Von mehr...
Arsenal Kyiv Hooligans
Disko Der Autor setzt sich mit der Kritik aus Osteuropa an linkem »Westplaining« auseinander

Western Leftists Explain Things to You

Die Reaktion der politischen Linken in Westeuropa und den USA auf den russischen Angriffskrieg hat bittere Kritik hervorgerufen. Besonders Osteuropäer beklagen den Dogmatismus und die Ignoranz der westlichen Linken. Disko Von mehr...
Disko Das russische Regime folgt einer ­völkisch-imperialen Ideologie

Rackets und Räume

In vielen Analysen des Ukraine-Kriegs bleibt die spezifische ideologische Dimension von Wladimir Putins Racket-Regime unterbelichtet. Disko Von mehr...
Eine Person sitzt auf kargem Boden und blickt in die Ferne
Disko Die Politik der Türkei ähnelt in v­ielen Punkten der Russlands

Gute Autokraten, schlechte Autokraten

Die Türkei wird wegen des Ukraine-Kriegs von Deutschland hofiert und kann sich als Friedensvermittler inszenieren. Dabei ist die Politik des Erdoğan-Regimes der Russlands in vielen Punkten ähnlich. Disko Von mehr...
Nato-Hauptquartier in Brüssel
Disko Die Nato ist im Ukraine-Krieg kein unfreiwilliger Bündnispartner für Linke

Ausgetretene Pfade verlassen

Es fehlen kluge linke Analysen des Ukraine-Kriegs, die nicht von Block­denken und alten Erklärungsmustern geprägt sind. Die Hoffnung, in den westlichen Regierungen unfreiwillige Verbündete zu haben, die den Konflikt zufriedenstellend lösen werden, ist trügerisch. Von mehr...
Nicht detoniertes Wurfgeschoss in einem ukrainischen Weizenfeld
Disko Die Eskalation im Ukraine-Krieg sollte nicht von außen befeuert werden

Auf der Suche nach dem verlorenen Verstand

Wenig deutet auf einen Waffenstillstand in der Ukraine hin. Die Gefahr einer direkten Konfrontation zwischen Russland und Nato-Staaten wächst. Disko Von mehr...
Wladimir Putin
Disko Die Marktökonomie konter­kariert den Universalismus der sogenannten west­lichen Werte

Falsche Frontstellung

Der russische Angriffskrieg richtet sich gegen den »verkommenen Westen«. Doch die Abwehr dieser Bedrohung sollte sich nicht auf den Universalismus der sogenannten westlichen Werte beziehen. Disko Von mehr...