Reportage

Paradeteilnehmer neben Absperrgittern auf der Twerskaja-Straße
Reportage Die Autorin hat sich die Feierlichkeiten zum Tag des Sieges in Moskau angesehen

Unsterblich nationalistisch

Die Feierlichkeiten zum »Tag des Sieges« in Russland wirkten dieses Jahr angesichts des Kriegs gegen die Ukraine zynisch. Begleitet waren sie von Festnahmen von Kriegsgegnerinnen und -gegnern. Reportage Von mehr...
In diesen Baracken wurden die vietnamesischen Arbeiter in Zrenjanin zunächst untergebracht
Reportage Soziale Bewegungen wenden sich gegen die nationalkonservative Regierungspolitik in Serbien

Vorsichtiger Aufbruch

In Serbien findet seit mindestens zehn Jahren ein autoritärer Umbau der Gesellschaft statt, doch die sozialen und politischen Probleme liegen tiefer. Deindustrialisierung, Korruption und Perspektivlosigkeit haben die gesellschaftliche Linke geschwächt. In den vergangenen Jahren hat es jedoch eine Reihe von Bewegungen und Protesten gegeben, die in Widerspruch zu den Regierungen der Serbischen Fortschrittspartei seit 2012 stehen. Reportage Von mehr...
Aufklärungsunterricht über Landminen
Reportage In Kolumbien werden wieder mehr Menschen Opfer von Antipersonenminen

Die Gefahr aus dem Boden

Mehr als 12 000 Opfer von Landminen hat Kolumbien bis Anfang 2022 registriert. Die Opferzahlen steigen derzeit wieder, was auf ein Wieder­aufleben des sogenannten schmutzigen Kriegs hindeutet. Tumaco nahe der ecuadorianischen Grenze ist eine der Regionen, in denen erneut Antipersonenminen installiert werden. Reportage Von mehr...
Eingangstür zu einem von den IDF entdeckten Tunnel
Reportage Der Autor hat die Tunnel der Hizbollah besichtigt

Unterirdische Gotteskrieger

Die libanesische Hizbollah hatte ein weitverzweigtes Tunnelsystem angelegt, das Überraschungsangriffe auf Israel ermöglichen sollte. Obwohl die Tunnel entdeckt wurden und einer sogar besichtigt werden kann, ist diese strategische Herausforderung noch nicht bewältigt. Reportage Von mehr...
Flüchtlingslager Bourj el-Barajneh
Reportage Weil sich die wirtschaftliche Notlage verschärft, wollen immer mehr Libanesen auswandern

An Krisen mangelt es nicht

Das Flüchtlingslager Bourj el-Barajneh ist wie leergefegt. Die kleinen Geschäfte, die die engen Gassen des Camps säumen, sind verschlossen.

Reportage Von mehr...
proteste spanien
Reportage Umweltschützer protestieren ­gegen einen Windpark vor der Küste eines spanischen Naturschutzgebiets

Kampf gegen Windräder

Im andalusischen Naturschutzgebiet Cabo de Gata soll wenige Kilo­meter vor der Küste ein Offshore-Windpark entstehen. Auch ein Hotel soll erstmals seit Jahrzehnten in dem Naturschutzpark neu gebaut werden. Beide Vorhaben sorgen bei Umweltschutzgruppen für Widerstand. Von mehr...
Klebestreifen sollen splittern von Scheibe verhindern
Reportage Im westukrainischen Lwiw leisten Linke selbstorganisiert Hilfe für Geflüchtete

Aktivismus für alle

Im westukrainischen Lwiw, wo täglich weitere Binnenflüchtlinge ankommen, helfen Linke in Selbstorganisation beim Aufbau humanitärer Hilfe. Die Stadt wird derweil immer häufiger Ziel von Angriffen der russischen Armee. Reportage Von mehr...
Zug am Bahngleis in Przemyśl
Reportage Geflüchtete aus der Ukraine am polnischen Bahnhof Przemyśl

Auf der Flucht ins Ungewisse

Hunderttausende Menschen aus der Ukraine fliehen nach Polen vor dem Krieg in ihrem Land, vor allem über den Bahnhof Przemyśl. Die Reise ist beschwerlich, die polnische Hilfsbereitschaft hoch. Doch es gibt auch Angriffe rechter Hooligans auf nichtweiße Geflüchtete. Reportage Von mehr...
Ukrainische Exilgruppen protestieren auf dem Senatsplatz
Reportage In Finnland protestieren auch viele Linke gegen den Krieg in der Ukraine und distanzieren sich von Russland

Schwierige Nachbarschaft

In Finnland haben Diskussionen über eine Nato-Mitgliedschaft des Landes aufgrund des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine wieder an Schwung gewonnen. Für Russinnen und Russen in Finnland ist die Situation problematisch. Die finnische Linke ist von Russlands Invasion wenig überrascht. Reportage Von mehr...
Einkaufswagen mit Kleidung
Reportage Im texanischen Austin boomt die Baubranche, Obdachlosigkeit wird jedoch kriminalisiert

Camping verboten

In Austin boomt die Baubranche, zahlreiche Technologieunter­nehmen siedeln sich in der Stadt an. Wohnungslosigkeit wird hingegen kriminalisiert. Reportage Von mehr...
 Am Bahnhof von Subotica nahe der ungarischen Grenze warten Geflüchtete auf ihre Chance zum Grenzübertritt nach Ungarn
Reportage Von Serbien aus versuchen ­Geflüchtete, die immer stärker überwachten EU-Grenzen zu überwinden

Wer Schutz sucht, findet Grenzen

In Serbien harren weiterhin zahlreiche Geflüchtete aus, die versuchen, über die Grenzen zu Kroatien und Ungarn in die Europäische Union zu gelangen. Die Grenzanlagen werden derweil immer besser abgesichert, unter anderem mit Drohnen- und Sensorsystemen. Reportage Von mehr...
Der Middle-West-Highway auf 2 900 Meter Höhe
Reportage Auch in Nepal hat sich Covid-19 verbreitet

Unmaskiert in den Bergen

Wie die Menschen mit der Pandemie umgehen, unterscheidet sich stark zwischen den abgelegenen Dörfern des Hochlands und den Städten. Reportage Von mehr...
Eingang Thälmann-Gedenkstätte in Hamburg
Reportage Ein Besuch der Gedenkstätte für Ernst Thälmann in Hamburg

Der rote Teddy von Hamburg

Arbeiterführer, Stalinist und Antifaschist: Das Gedenken an den im KZ Buchenwald ermordeten KPD-Vorsitzenden Ernst Thälmann bleibt voller Widersprüche. Reportage Von mehr...
Lagerhaus G am Hamburger Hafen
Reportage Am Hamburger Hafen soll ein Gedenkort für NS-Zwangsarbeiterinnen entstehen

Gedenken an der Hafenkante

In Hamburg engagiert sich die Initiative Dessauer Ufer für die Erinnerung an die rund 500 000 Menschen, die während des Nationalsozialismus in der Stadt Zwangsarbeit leisten mussten. Das Lagerhaus G am Hafen, in dem Tausende interniert waren, soll zum Gedenkort werden. Reportage Von mehr...
Die spanische Exklave Melilla
Reportage Ein Besuch in der spanischen Exklave Melilla

Abgeschottet in Nordafrika

Seit Beginn der Covid-19-Pandemie sind die spanischen Exklaven in Nordafrika, Melilla und Ceuta, vom Nachbarland Marokko für den Personen- und Frachtverkehr abgeschottet. Sie sind zudem Bollwerke gegen Asylsuchende und Migranten, die die EU erreichen wollen. Ein Besuch in Melilla. Reportage Von mehr...