Artikel über Rechtsextremismus

Christchurch
Ausland Der Attentär im neuseeländischen Christchurch hatte sich in rechtsextremen Foren herumgetrieben

Massenmord und große Pläne

Ein Rechtsextremer erschoss im neuseeländischen Christchurch mindesten 50 Moscheebesucher. Das Livestreaming des Mordens und ein Pamphlet sollten seiner Tat internationale Wirkung verleihen. Von mehr...
 Oliver von Dobrowolski
Interview Oliver von Dobrowolski, Vorsitzender von PolizeiGrün e. V., im Gespräch über Rechtsextremismus in der Polizei und die Notwendigkeit unabhängiger Polizeibeauftragter

»Sehr hinderlicher Korpsgeist«

Der Berliner Kriminalhauptkommissar Oliver von Dobrowolski ist Vorsitzender des Vereins »PolizeiGrün«. Dobrowolski wurde 1976 geboren, ist seit 1998 Kriminalbeamter bei der Polizei Berlin und seit 2011 Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen. Er war in verschiedenen Kriminalkommissariaten sowie beim Kriminaldauerdienst beschäftigt und ist seit 2006 dazu noch Konfliktmanager im Kommunikationsteam der Polizei Berlin, dem vormaligen Antikonfliktteam. Im Jahr 2011 war er einige Monate als Ausbilder und Mentor in einer polizeilichen Auslandsmission in Afghanistan tätig. Seit 2012 arbeitet er beim Landeskriminalamt Berlin, erst bei der Zentralstelle für Prävention und seit Dezember 2018 bei der Koordinierungsstelle für organisierte Kriminalität. Interview Von mehr...
Nur online
Inland

Die Sehnsucht nach dem Ernstfall

Viel ist derzeit die Rede davon, ob sich die deutsche Geschichte wiederholt, konkret, ob die gegenwärtigen Entwicklungen mit den Weimarer Verhältnissen vergleichbar sind. Das ist kein Alarmismus. Kommentar Von mehr...
Herz, Holz
Inland Kritik der Gewalt – ob mit oder ohne Kantholz

Über antifaschistische Mittel und Zwecke

Den Rechten kommt man mit Argumenten nicht bei. Auch dann nicht, wenn diese sehr robust vorgetragen werden. Kommentar Von mehr...
Bottrop, Osterfelder Straße
Inland Die nordrhein-westfälischen ­Behörden weigern sich, bei den Anschlägen von Bottrop und Essen von Rassimus zu sprechen

Ein unpolitischer Rassist

In Bottrop und Essen machte Andreas N. in der Neujahrsnacht mit seinem Auto gezielt Jagd auf Migranten. Von Rassismus und einem Terror­angriff will das nordrhein-westfälische Innenministerium nicht sprechen. Von mehr...
chemnitz
Inland Nicht nur in Chemnitz zeigt die extreme Rechte, dass sie den »Systemsturz« will

Den Rechten gehts ums Ganze

Ob auf den Straßen von Chemnitz oder in den Parlamenten – der extremen Rechten geht es nicht einfach um die demokratische Ablösung der Regierung Merkel. Sie befindet sich im Kampf gegen das imaginierte System einer »Kanzler-Diktatorin«. Von mehr...
Ausland უცხოეთი - Die rechtsextreme Randale in Connewitz 2016 wird vor Gericht verhandelt

Harte Strafe für rechte Provokation

Mehr als 200 Rechtsextreme randalierten im Januar 2016 im links­alternativ geprägten Leipziger Stadtteil Connewitz. Zwei von ihnen wurden kürzlich zu Freiheitsstrafen verurteilt. Von mehr...
Thema Hamze Bytyci, Linkspartei, im Gespräch über Erfolge und Rückschläge der Roma-Emanzipation

»Wir müssen handeln, ehe es zu spät ist«

Rechte Nationalisten befinden sich in ganz Europa im Aufwind. Das betrifft die Sinti und Roma, am gravierendste sei die Lage in der Ukraine, sagt Hamze Bytyci. Er kam 1989 mit seiner Familie nach Deutschland und kämpfte 1990 im Kirchenasyl in Tübingen gegen die eigene ­Abschiebung. 2005 gründete er die Organisation Amaro Drom (Unser Weg) und 2012 den Verein Roma Trial e. V. Seit 2016 ist BytyciMitglied des Landesvor­standes der Berliner Linkspartei. Interview Von mehr...
Ausland Der inhaftierte britische Rechtsextreme Tommy Robinson wird von der Szene zum Märtyrer der Meinungsfreiheit stilisiert

Rechte gegen das Recht

Der englische Rechtsextreme Tommy Robinson ist wegen Missachtung einer Gerichtsanordnung inhaftiert. Rechte feiern ihn als Märtyrer der Meinungsfreiheit. Von mehr...
 Olympia-Einkaufszentrum, München
Inland Die rechtsextremen Motive des Attentäters vom Münchner Olympia-Einkaufszentrum wurden bisher nicht ausreichend beachtet

Ein Rassist wird entpolitisiert

Zwei Jahre nach dem Mordanschlag im und am Münchner Olympia-Einkaufszentrum sperren sich bayerische Behörden noch immer dagegen, eine extrem rechte Gesinnung des Täters als Tatmotiv anzuerkennen. Von mehr...
Inland Notizen aus Neuschwabenland, Teil 28. Die extreme Rechte Europas rückt zusammen

Patronage, Paten und Faschisten

Notizen aus Neuschwabenland, Teil 28: Die extreme Rechte rückt europaweit zusammen. Kolumne Von mehr...
Inland Nach 20 Jahren braucht es in Brandenburg neue Konzepte gegen Rechtsextremismus

Die Grenze wird durchlässig

Das vor 20 Jahren beschlossene Konzept »Tolerantes Brandenburg«, ein staatlich unterstütztes Bündnis gegen den Rechtsextremismus unter Einschluss von Linken, war zunächst erfolgreich. Gegen die neue rassistische Bewegung hilft es nicht mehr. Von mehr...
KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen
Inland Offizielle Besuche der AfD stellen KZ-Gedenkstätten vor Probleme

Besuch von rechts

Eine Gruppe von AfD-Mitgliedern und -Sympathisanten aus Baden-Württemberg hat die KZ-Gedenkstätte Sachsenhausen bei Berlin besucht. Von mehr...
Antifa Rechtsextreme arbeiten europaweit zusammen – mit durchwachsenen Ergebnissen

Die Internationalsoziale

Die europäische Zusammenarbeit ist weiterhin ein großes Anliegen der Rechtsextremen. Neonazis klassischer Prägung sind dabei allerdings weniger erfolgreich als Neurechte und Identitäre. Von mehr...
Ausland In Großbritannien wächst die Gefahr des rechtsextremen Terrorismus

Jihadisten als Vorbild

Rechtsextremisten in Großbritannien bereiten sich auf einen Krieg gegen Muslime vor und nehmen sich dabei ein Beispiel am ­islamistischen Terrorismus. Von mehr...