dschungel

Albert Uderzo
dschungel Zum Tod des Asterix-Zeichners Albert Uderzo

Der Anachronist der Republik

Seine berühmtesten Figuren waren fröhliche Materialisten, die Humanität bewiesen: Zum Tod des »Asterix«-Zeichners Albert Uderzo. Von mehr...
home office
dschungel Zoom-Meetings und Lippenstift

Es hat Zoom gemacht

Und dann klackert man in roten Pumps durch die Wohnung und denkt, wie schnell das alles doch gegangen ist, und sucht den korallenroten Lippenstift – wie hat man überhaupt all die Jahre ohne auskomm

Das Medium Von mehr...
dschungel »Panic in the Streets« ist ein Katastrophenfilm, in dem es darum geht, Panik zu vermeiden

Status quo ante

Elia Kazans Film »Panic in the Streets« über den Ausbruch der Pest in New Orleans erhellt und verstört in Zeiten der Covid-19-Epidemie. Von mehr...
dschungel Die vielen Krankheitsmetaphern auf dem neuen Album von Bobby Conn

Lieber doch nicht zurück

Bobby Conn fordert auf seinem neuen Album Revolution statt Nostalgie. Von mehr...
dschungel Das Buch von Eileen Myles über das queere Leben im New York der siebziger Jahre


Jung, weiblich, queer, pleite

Eileen Myles entwirft in dem bereits 1994 auf Englisch erschienenen Roman »Chelsea Girls« ein queeres Wimmelbild. Von mehr...
dschungel »5 Years Behind« von Thick

Heiter, nicht wolkig

Thick hängen fünf Jahre hinterher und ihre Herzen sind so schwer wie ihre Körper. So zumindest verkünden sie es im Opener des auch nach diesem Lied benannten Albums »5 Years Behind«.

Platte Buch Von mehr...
dschungel Ein Gespräch mit Jana Zöll über die Kampagne #Risikogruppe


»Wir müssen da jetzt alle durch«

Nicht nur ältere Menschen sind in der Coronakrise in besonderer Gefahr. Darauf weist die Kampagne #Risikogruppe hin, der sich auch die 35jährige Jana Zöll angeschlossen hat. Die in Leipzig arbeitende Schauspielerin und Inklusionsberaterin fürchtet, dass die Pandemie schon bald die Erfolge der Inklusion zunichte machen könnte. Interview Von mehr...
dschungel Neuer Noiserock von der Band Melkbelly aus Chicago

Gefangen im Noise-Rausch

Melkbellys neues Album »Pith« ist Noise-Rock allerbester Sorte aus Chicago. Von mehr...
dschungel Corona-Kitsch im Feuilleton

Das Feuilleton stirbt zuletzt

Die freizeitphilosophischen Kommentare zur Coronakrise bestätigen die Berufsweisheit: je schlimmer die Verhältnisse, desto launiger die Journalisten. Von mehr...
dschungel Zu Hause arbeiten schon vor Corona

Homeoffice statt Nine to Five

Fangen wir doch gleich mal mit dem an, was nett ist.

Das Medium Von mehr...
spargel
dschungel Die Spargelernte steht auf dem Spiel.

Jetzt geht’s um den Wurz

Die preisgekrönte Reportage. Von mehr...
dschungel Künstler sollen sich beim Thema Homeoffice
 zurückhalten

Der analoge Mann

Aus Kreuzberg und der Welt. Stubenhocker wie ich sind jetzt natürlich im Vorteil. Künstler aller Couleur bieten ihre gut gemeinten Ratschläge an. Aber Vorsicht vor zu viel Selbstgefälligkeit ... Von mehr...
Wie Sharon Tate und Roman Polanski ins Verderben steuern, zeigt Quentin Tarantino in »Once Upon a Time in ... Hollywood« (2019)
dschungel Die Irrtümer der ­sexuellen Revolution

Szenen aus der sexuellen Revolution

Vom pädophilen Schrecken im Fall Michael Jackson über die Verbrechen Harvey Weinsteins zu der Familienfehde bei den Allens: Was im Zeichen der Lust und der Revolte begann, bedarf längst einer umfassenden Revision. Warum »cancel culture«, Outing und Boykott jedoch auch an die Grenzen von Aufklärung, Demokratie und Rechtsstaat führen. Von mehr...
Porridge Radio
dschungel Das neue Album der britischen Band Porridge Radio

Egal, wie man es dreht und wendet

Die britische Band Porridge Radio haucht dem Indierock neues Leben ein. Von mehr...
preisgekroente reportage
dschungel Hausbesuch beim Vizekanzler

Trüffelöl für Olaf Scholz

Die preisgekrönte Reportage Von mehr...