Artikel über Musik

dschungel Die neue Biographie über Joni Mitchell

Bloß nicht bourgeois sein

Dem Musikkritiker David Yaffe steht in seiner Biographie Joni Mitchells die Bewunderung für die Sängerin im Weg. Von mehr...
dschungel Die neuen Singles des Rappers Spencer

HipHop mit Potential

Mit seinen introspektiven Texten, unterlegt von einer Mischung aus Indiepop-Gitarren und gesampelten Beats zum Kopfnicken, trifft der 21jährige Spencer Miles Allen, kurz: Spencer, den musikalischen

Platte Buch Von mehr...
Hält die Balance zwischen Pop und Experiment: Jarvis Cocker
dschungel Das neue Album des Bandprojekts Jarv Is von Jarvis Cocker

Voyeuristischer Gesellschaftsdiagnostiker

Jarvis Cocker, der ehemalige Sänger von Pulp, hat nach zwei Soloalben eine Platte unter dem Namen Jarv Is veröffentlicht. Sie hört sich deutlich experimenteller an als ihre Vorgänger. Von mehr...
dschungel Eine Oral History über Joy Division

Komplexe Freude

Der Musikjournalist Jon Savage hat aus Interviews eine Oral History der Band Joy Division zusammengestellt, die besonderes Augenmerk auf die Gefühle der Musiker, aber auch auf die der Hörer legt. Von mehr...
dschungel Erinnerung an den verstorbenen Komponisten Ennio Morricone

Der Maestro und die Rocker

Ennio Morricone hat nicht nur über 500 Filmmusiken komponiert, er hat auch, ohne es zu wollen, Italien der Rockmusik erschlossen. Dieser Weg führt von Trastevere über Darmstadt nach Cinecittà. Von mehr...
dschungel Das neue Mixtape von The Streets

Wenn das Telefon nicht stillsteht

Eigentlich hatte Mike Skinner sein Musikprojekt The Streets für beendet erklärt, doch zusammen mit vielen Gastmusikern hat der britische Rapper jetzt neue Songs veröffentlicht. Von mehr...
dschungel Das Album ­»Araceae« von Golden Diskó Ship

Unsteter Seegang

Nature Writing war zuletzt in der Literatur ein großes Ding, und wenn man so will, ist Theresa Stroetges die Frau, die dieses Konzept in der Musik anwendet.

Platte Buch Von mehr...
dschungel Erich Hofackers Rock-Kompendium »Die 70er«

Was nach den Blumen kam

Auf die Sechziger folgt das unterschätzte Jahrzehnt: Der Musikjournalist Ernst Hofacker würdigt die subversive Musikkultur der siebziger Jahre. Von mehr...
dschungel Der beiläufige Gestus der Band Pabst

Krachige Jungs

Klingt wie aus den Neunzigern, ist aber von heute: Die Band Pabst spielt auch auf ihrem zweiten Album einen rauschenden Garage-Rock. Von mehr...
dschungel Sleaford Mods' »All That Glue«

Schimpfen als Minijob

Sleaford Mods wirken ja immer ein wenig so, als ob sie ein Projekt der Arbeitsagentur für Langzeitarbeitslose absolvierten.

Platte Buch Von mehr...
dschungel Taylor Jenkins Reids Roman »Daisy Jones & The Six«

»Ach du Scheiße, wir sind Rockstars«

Literatur im Stil eines MTV-Interviews: Taylor Jenkins Reids nostalgietrunkenes Popdrama »Daisy Jones & The Six« zeigt, dass auch die Retrokultur originell sein kann. Wenn nur die Protagonistin nicht so berechenbar wäre. Von mehr...
dschungel Vorstellung des Albums "Gentle Grip" von Public Practice

Ein Fall für neue Tanzschuhe

Was wiegt schwerer? Das Bedürfnis nach ein paar neuen Schuhen oder die schlechten Arbeitsbedingungen, unter denen diese hergestellt wurden?

Platte Buch Von mehr...
dschungel Das neue Album »Kein Wetter« von Friends of Gas

Und nun die Wettervorhersage

Das neue Album von Friends of Gas ist vollgepackt mit Anspielungen auf die Natur. Natürlich geht es hier aber nicht zu. Von mehr...
dschungel Die Geschichte von Peter Kember, dem ehemaligen Mitglied von Spacemen 3, der jetzt unter dem Namen Sonic Boom Musik macht

Bloß kein Schnickschnack

Wer etwas über Peter Kember erfahren will, der unter dem Namen Sonic Boom gerade sein neues Album »All Things Being Equal« veröffentlicht hat, muss bis in die späten Achtziger zurückgehen: in die Zeit, als Kember einer der Köpfe der experimentellen Rockband Spacemen 3 war. Von mehr...
dschungel Das neue Album von Coriky, der Band des Ex-Fugazi-Gitarristen Ian MacKaye

Neue Wege in Washington

Coriky, das derzeitige Bandprojekt des ehemaligen Fugazi-Gitarristen und Eigners des Dischord-Labels, Ian MacKaye, nimmt viele Anleihen beim Post-Hardcore der achtziger Jahre aus Washington, D.C., entwickelt ihn aber auch weiter. Von mehr...