Artikel von Magnus Klaue

Amy Winehouse
dschungel Zum zehnten Todestag von Amy Winehouse

Tränen trocknen von allein

Amy Winehouse ist zu Lebzeiten von einer Mythosmaschinerie überrollt worden, die die Erfahrung ihrer Musik bis heute erschwert. Eine Erinnerung zu ihrem zehnten Todestag. Von mehr...
Emma
dschungel Feministische Theorie und ­Naturbezug

Zurück zur Natur

Weil die Identitätskritik von der Identitätspolitik weitgehend verdrängt wurde, erscheint die Zweite Frauenbewegung wieder aktuell. Doch mit einer Renaissance des »Emma«-Feminismus ist der Hegemonie von Judith Butler und ihren Adepten nicht beizukommen. Von mehr...
Lee Hazlewood
dschungel Zehn melancholische Abschiedslieder von Lee Hazlewood

Zehn Abschiede

Melancholische Songs aus der Intimität des Wohnzimmers. Vor 50 Jahren erschien Lee Hazlewoods Album »Requiem for an Almost Lady«. Von mehr...
Twiggy
dschungel Eine Hommage an Cher zum 75. Geburtstag

Beiläufig feministisch

Cherilyn Sarkisian, besser bekannt als Cher, hat sich nie darauf reduzieren lassen, ein Patchwork der Minderheiten zu repräsentieren. Dabei hätte sich ihr Lebenslauf dafür durchaus geeignet. Eine Hommage anlässlich ihres 75. Geburtstages. Von mehr...
Amanda Gorman bei der Amtseinführung Joe Bidens
dschungel Der Streit über die Übersetzung von Amanda Gormans Gedicht

Bahnbrechende Banalität

Die Farce um die Übersetzung von Amanda Gormans Gedicht zeigt, dass die postmoderne Identitätspolitik dabei ist, sich selbst zu zerlegen. Von mehr...
Françoise Cactus im Jahr 2001
dschungel Vier Nachrufe auf die Stereo-Total-Sängerin Françoise Cactus

La Supergirl

Am 17. Februar erlag Françoise Cactus in Berlin einem Brustkrebsleiden. Unsere Autoren erinnern an die Musikerin, ­Künstlerin und Autorin. Nachruf Von mehr...
Harald Schmidt 2003 bei seiner letzten Sendung der »Harald-Schmidt-Show« auf Sat 1
dschungel Die Karriere von Harald Schmidt

Rapper wider Willen

Vor 30 Jahren wurde die erste Folge von »Schmidteinander« ausgestrahlt. Die deutsche Comedy der Gegenwart hat Harald Schmidt beerbt, indem sie ihn auf den Hund brachte. Von mehr...
dschungel Andreas Wangs Buch »Lob der schwie­rigen Lesart«

Wer, bitte schön, liest denn so was?

Dass sich ein Buch leicht lesen lasse, gilt bei Menschen mit Bildungshintergrund als zweifelhaftes Lob.

Platte Buch Von mehr...
dschungel Die Debatte über die Entmündigung von Britney Spears

Wer rettet Britney Spears?

Gegen die Entmündigung von Britney Spears formiert sich im Internet eine Bewegung, die den Popstar zur Emanzipationsikone stilisiert und ihre psychosozialen Probleme geflissentlich ignoriert. Dabei taugt die Geschichte der Sängerin vor allem als ein Gleichnis der Kulturindustrie. Von mehr...
dschungel Besser auf die Ratschläge der Psychogurus verzichten - nicht nur in der Coronakrise

Autosuggestiver Gemeinsinn

Positive Psychologen und Zukunftsforscher sind die neuen Gurus der Krise. Von mehr...