Artikel über Israel

Eingangstür zu einem von den IDF entdeckten Tunnel
Reportage Der Autor hat die Tunnel der Hizbollah besichtigt

Unterirdische Gotteskrieger

Die libanesische Hizbollah hatte ein weitverzweigtes Tunnelsystem angelegt, das Überraschungsangriffe auf Israel ermöglichen sollte. Obwohl die Tunnel entdeckt wurden und einer sogar besichtigt werden kann, ist diese strategische Herausforderung noch nicht bewältigt. Reportage Von mehr...
Vor dem Rathaus Neukölln in Berlin tragen Teilnehmende der ­Demonstration am 22. April Palästina-Flaggen, Kopftücher und Kufiyas
Inland Die Autorin besuchte die Demonstrationen gegen Israel in Berlin

Decolonize yourself

Jeweils mehrere Hundert Menschen nahmen am Freitag und Samstag in Berlin an antiisraelischen Demonstrationen teil. Teilnehmende griffen Journalisten an. Von mehr...
Polizei und Rettungskräfte an einem der Tatorte des Anschlags in Bnei Brak
Ausland Israel erlebt die schlimmste Anschlagsserie seit der Zweiten Intifada

Tödliches Comeback

Elf Tote innerhalb einer Woche – das ist die Bilanz der blutigsten Anschlagserie in Israel seit der Zweiten Intifada, und eine weitere Eskalation ist zu befürchten. Von mehr...
Ukrainische Botschaft in Tel Aviv
Ausland Sicherheitsinteressen erschweren Israel die Beteiligung an Sanktionen gegen Russland

Israels Dilemma

Der Krieg in der Ukraine ist für Israel eine Herausforderung. Denn es geht um mehr als einfach nur gute Kontakte zu Russland oder der Ukraine. Von mehr...
Small Talk Small Talk mit Anna Staroselski über die Apartheid-Vorwürfe von Amnesty International gegen Israel

»Verzerrte Darstellungen«

Ein Bericht mit dem Titel »Israel’s Apartheid Against Palestinians – Cruel System of Domination and Crime Against Humanity« von der Menschenrechtsorganisation Amnesty International (AI) ist Gegenstand heftiger Kontroversen. Die »Jungle World« sprach mit Anna Staroselski, der Präsidentin der Jüdischen Studierendenunion Deutschlands (JSUD), über den Bericht und seine Auswirkungen. Small Talk Von mehr...
Amnesty International wirft Israel in ihrem Bericht Apartheid vor
Ausland Amnesty International wirft Israel in einem Bericht Apartheid vor

BDS lässt grüßen

Amnesty International bezeichnet in seinem jüngsten Report Israel als »Apartheidregime« und spricht von »Verbrechen gegen die Mensch­heit«. Nicht nur die Wortwahl irritiert dabei. Von mehr...
Flaggen der PFLP in Ni'lin
Ausland Warum Israel sechs palästinensische NGOs als terroristisch eingestuft hat

Terroristen für Menschenrechte

Israel hat sechs palästinensische NGOs wegen Unterstützung der terroristischen PFLP zu Terrororganisationen erklärt. Die Bundesregierung, die EU und die Uno kritisieren diesen Schritt scharf, doch die israelische Regierung kann gute Gründe für ihn geltend machen. Von mehr...
Blick in einen Flur des Untersuchungshaftgefängnis des Ministeriums für Staatssicherheit in Berlin-Hohenschönhausen
Geschichte Der Kommunist Paul Merker setzte sich in der DDR für Israel ein

Kommunistische Minderheit

Paul Merker war ein führender Kommunist in der DDR und setzte sich für eine Entschädigung jüdischer Überlebender und den Staat Israel ein. Das bezahlte er mit Gefängnisaufenthalt und Ächtung. Von mehr...
Ausland Israelische und palästinensische Opferangehörige arbeiten zusammen

Geliebter Feind

Neben den Angriffen der Hamas gab es auch in Israel selbst gewaltsame Auseinandersetzungen. Indessen versuchen Eltern, deren Kinder im israelisch-palästinensischen Konflikt starben, weiterhin, auf Frieden hinzuarbeiten. Von mehr...
Netanyahu
Ausland In Israel will eine Achtparteienkoalition Ministerpräsident Netanyahu stürzen

Die Spannung steigt

Acht Parteien haben sich in Israel zusammengerauft, um den langjährigen Ministerpräsidenten Benjamin Netanyahu aus dem Amt zu drängen. Ein Liebesbündnis ist die neue Koalition nicht. Von mehr...
Mohammed Altooli
Reportage Vier junge Menschen, die aus Gaza geflohen sind, erzählen von ihrem Leben

Stimmen aus Gaza

Vier junge Menschen, die aus Gaza geflohen sind, erzählen, wie ihr Leben dort war und warum sie sich auf den gefährlichen Weg nach Europa machten. Reportage Von mehr...
Arye Sharuz Shalicar
Interview Arye Sharuz Shalicar, Presseoffizier bei den Israel Defense Forces, im Gespräch über die Lage in Israel nach dem Waffenstillstand

»Der Konflikt war ein interner palästinensischer Machtkampf«

Am Freitag, dem 21. Mai, um zwei Uhr morgens trat der Waffenstillstand in Kraft.

Interview Von mehr...
Antisemitismus
Thema Samuel Salzborn, Antisemitismusbeauftragter des Landes Berlin, im Gespräch über antiisraelischen Anti­semi­tis­mus in Deutschland

»Die deutsche Gesellschaft hat ein Antisemitismusproblem«

In den vergangenen Wochen haben Tausende in deutschen Städten gegen Israel demonstriert. Die meisten Demonstrierenden haben die Eskalation im Konflikt zwischen dem jüdischen Staat und den Palästinensern als Vorwand genutzt, um sich antisemitisch zu äußern. Interview Von mehr...
Hörsaal
Thema »Israelkritiker« aus Kultur und Wissenschaft üben kaum Kritik an antisemitischen Demonstrationen

Die Leisetreter

Wissenschaftler und Kulturschaffende, die sogenannte Israelkritik propagieren, haben kaum ein kritisches Wort über die jüngsten antisemitischen Ausschreitungen in Deutschland verloren. Von mehr...
Gaza
Thema In den USA haben sich vor allem linke Demokraten antiisraelisch geäußert

Gegen den »Apartheid­staat«

In den USA löste der Krieg zwischen Israel und der Hamas eine politische Debatte aus. Linke Demokraten äußerten sich antiisraelisch. Von mehr...