Artikel über Klimawandel

Rauch aus den Kühltürmen eines Atomkraftwerks im Dämmerlicht
Ausland Atomenergie hilft nicht gegen die Erderwärmung

Klima retten ohne Atomkraft

Die USA fördern die Nuklearenergie weiterhin, diskutiert werden unter anderem kleine Kraftwerke für eine angeblich saubere Zukunft. In seinem neusten Bericht führt der Weltklimarat die Atomenergie nicht als Alternative auf. Von mehr...
Weltkarte mit Markierung von Feuer
Hotspot Gegen den Klimaschutz könnte sich größerer Widerstand formieren

Ein Armband zur Anpassung

An Signalfeuern mangelt es wahrlich nicht.

Was kümmert mich der Dax Von mehr...
U-238 Atomic Energy
Ökologie Bill Gates schlägt technische Lösungen für den Klimaschutz vor

Technik, die begeistert

Der Microsoft-Gründer und Milliardär Bill Gates will die Erd­­erwärmung mit Hilfe neuer Technologien bremsen. Überzeugend ist sein Konzept nicht. Von mehr...
Taipeh
Hintergrund Der »Green New Deal« und die Modernisierung des Kapitalismus

Revitalisierung der Akkumulation

Der Klimawandel gefährdet das Profitregime. Für den Umstieg auf regenerative Energiequellen und kommunizierende Maschinen wird man die halbe Welt umgraben - das verschafft vor allem dem westlichen Kapital dringend benötigte Anlagemöglichkeiten. Essay Von mehr...
Extinction Rebellion
Disko Ideologiekritische Beiträge zur Ökologie sind oft allzu abgeklärt

Die wirkliche Katastrophe

Wer meint, die Befürchtungen der Klimabewegung als Wahnsinn entlarven zu können, verkennt, dass die Angst vor der Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen durchaus rational ist. Disko Von mehr...
Gasmaske auf Baum
Disko Die apokalyp­tischen Tendenzen der neuen Umweltbewegung

Wider das Spektakel des Untergangs

Die Angst vor der Apokalypse ist zum Kitt für Herrschaft und Ausbeutung geworden. Von mehr...
Thema Maximilian Högl, Politikwissenschaftler, im Gespräch über die Bedeutung des »europäischen Grünen Deals« für afrikanische Länder

»Die fossile Entwicklung überspringen«

Der Politikwissenschaftler und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Institut für Entwicklungspolitik (DIE) beim Programm für Inter- und Transnationale Zusammenarbeit erklärt im Interview, welche Rolle der europäische Green New Deal für die Beziehungen zwischen der EU und Afrika hat. Interview Von mehr...
Strukturwandel im Sonnenlicht. Das Berliner Heizkraftwerk Klingenberg hat 2017 von Braunkohle auf Erdgas umgestellt
Thema Ein Besuch der virtuellen Konferenz »Global Green Deals Forum«

Grundsätzlich nicht verkehrt

Die Pläne der EU-Kommission für einen »europäischen Grünen Deal« sind pragmatisch, wenn es um Konsum und Arbeit geht. Auch Linkspartei und Gewerkschaften wollen den Kapitalismus grüner und rücksichtsvoller machen. Von mehr...
Sozial distanziert und reif für die E-Mobilität. Im ehemaligen Braunkohletagebau Golpa-Nord (Sachsen-Anhalt) eröffnete im Mai ein Autokino
Thema Die EU-Kommission plant den grünen Sprung nach vorne

Bruchlandung auf dem Mond

Die EU will bis 2050 ein klimaneutrales Wirtschaftssystem schaffen und zur technologischen Führungsmacht werden. Nicht alle Mitglied­staaten unterstützen das Vorhaben gleichermaßen. Von mehr...
Ökologie Waldsterben im Klimawandel

Der Wald im Trockenstress

Die heißen Sommer haben den Wäldern sehr zugesetzt. Das Ausmaß des Waldsterbens erfordert weitreichendes Handeln. Von mehr...
""
Inland Der Plan für den Ausstieg aus der Kohleverstromung wird heftig kritisiert

Damit die Kohle stimmt

Erst 2038 soll Schluss sein mit der Kohleverstromung in Deutschland. Der Ausstiegsplan von Bund und Kohle-Ländern ruft heftige Kritik hervor. Zentrale Forderungen von Kohlegegnern wurden ignoriert. Von mehr...
14_01
Ausland Städte wollen dem Klimawandel mit kommunaler Umweltgerechtigkeit begegnen

Die Flut kam an einem Sonnentag

Städte sind zugleich Verursacherinnen wie Hauptleidtragende des Klimawandels. Kommunale Umweltgerechtigkeitspolitik will daraus Konsequenzen ziehen. Von mehr...
Lagune
Reportage Die globale Erwärmung führt in Peru zur Gletscherschmelze

Kostbare Gletscher

Vom Flachdach des Apartmenthauses im Zentrum von Huaraz ist der Blick über die von Bergen eingefasste Stadt spektakulär.

Reportage Von mehr...
Eisbär
Interview Andreas Malm, Humanökologe, im Gespräch über Klimawandel und rechte Politik

»Das fossile Kapital muss verschwinden«

Andreas Malm forscht an der Universität Lund in Schweden am Institut für Humanökologie und engagiert sich seit fast 20 Jahren bei antifaschistischen Protesten und in der Klimagerechtigkeitsbewegung. 2016 ­veröffentlichte er das Buch »Fossil Capital: The Rise of Steam Power and the Roots of Global Warming« (Verso). Mit Studierenden, Kolleginnen und Kollegen ­gründete Malm das Zetkin Collective, das seit 2018 zur Klima- und Energiepolitik rechtsextremer Parteien in ­Europa forscht. Die Ergebnisse sollen nächstes Jahr im Buch »White Skin, Black Fuel: On the Danger of Fossil Fascism« veröffentlicht werden. Interview Von mehr...
Das Packeis im Nordpolarmeer
Ausland Auch die jüngste Klimakonferenz in Madrid hat versagt

Geschenkt statt gesenkt

Die Madrider Klimakonferenz sollte Maßnahmen beschließen, um den Ausstoß von Treibhausgasen weltweit zu reduzieren. Sie hat versagt. Von mehr...