Artikel über Klimawandel

Thema Die AfD und der Klimawandel

Immer diese Ausländer

Für die AfD stehen zwei Dinge fest: Den Klimawandel gibt es nicht. Und sollte es ihn doch geben, sind die Afrikaner schuld. Kommentar Von mehr...
Thema Klimawandel und rechte Ideologien

Proben für den Weltuntergang

Der Klimawandel könnte dramatische Folgen haben. Im Windschatten der Krisenprognosen gedeihen neurechte Ideologien: »Prepper« bereiten sich mit Bunkern und Waffenlagern auf das Ende der Welt vor. Von mehr...
Thema Wer bezahlt den Klimaschutz?

»Umweltschutz ist eine soziale Frage«

Nach Klimaschutz ruft vor allem, wer ihn sich leisten kann. Aber werden CO2-Steuer und Ausbau von Windrädern vor allem Geringverdiener belasten? Die grüne Bundestagsabgeordnete Ingrid Nestle im Gespräch. Interview Von mehr...
Hotspot Bäume gegen Klimawandel

Lasst Billionen Bäume blühen

Forscher der ETH Zürich behaupten, einen simplen Weg gefunden zu haben, den Klimakollaps abzuwenden: Bäume anpflanzen. Kolumne Von mehr...
Thema Neuer Bericht des Weltklimarats

Kuh bist schuld

Unser Fleischkonsum gefährdet das Weltklima. Wenn wir nicht umdenken, werden Hungersnöte und Kriege wahrscheinlicher. Von mehr...
Ausland Rechte Polemik gegen Klimaschutz

Erst Greta, dann Ceta

In Frankreich haben rechte Parlamentarier gegen den Auftritt Greta Thunbergs in der Nationalversammlung protestiert. Von mehr...
Regenwald
Thema Brasiliens Regenwald in Gefahr

Ein Minister und seine Freunde

Unter Brasiliens wirtschaftsliberalen Umweltminister Ricardo Salles droht dem Urwald Amazoniens der Kahlschlag. Experten befürchten verheerende Konsequenzen für Klima und Ernährungssicherheit. Von mehr...
Dürre
Disko Der »grüne Kapitalismus« ist gescheitert

Klima und Klasse

Die klimapolitische Debatte ist noch immer ein Streit über Konsummodelle. Doch entscheidend für den Kampf gegen die globale Erwärmung ist die Kontrolle der Produktionsmittel. Von mehr...
Disko Nur die Wirtschaft kann das Klima retten

Mit der Umwelt für den Fortschritt

Umweltschutzbewegungen stehen im Ruf, links und progressiv zu sein. In Wahrheit sind sie oft klassistisch und elitär. Dabei sollte es doch eher um Wohlstand für alle gehen. Von mehr...
karotte
Ökologie Eine fragwürdige Studie behauptet, Bio-Landwirtschaft sei schädlich für das Klima

Bio gegen Umwelt?

Eine im Dezember veröffentlichte Studie legt nahe, dass Bio-Landwirtschaft umweltschädlicher sei als die konventionelle Lebensmittelproduktion. Die Voraussetzungen und die Methodologie der Studie sind in vieler Hinsicht fraglich. Von mehr...
Rhein
Inland Zwischen Rekordtemperaturen, Wassermangel und Agrarsubventionen gibt es einen Zusammenhang

Deutschland trockengelegt

Die derzeitige Dürre ist gravierend. Nun fordert der Bauernverband allgemeine Finanzhilfen für Agrarbetriebe. Profitieren würde davon vor allem die Art von Landwirtschaft, die die globale Erwärmung und Trockenheit mitverursacht. Von mehr...
Grasski Kaprun
Ökologie Über warme Winter sollte man sich nicht freuen

Die gute kalte Zeit

Warme Winter sind nicht nur unromantisch, sie haben auch verschiedenste Auswirkungen auf die Tierwelt und das Ökosystem. Von mehr...
16#47
Lifestyle Bei der Bonner Klimakonferenz ging es mehr um die Vernetzung der Klimaschutzbewegung als um brauchbare Ergebnisse

Außer Spesen nichts gewesen

Die Klimakonferenz COP 23 in Bonn ist das größte Treffen jener, die Kritik an der verheerenden klimatischen Entwicklung formulieren. Konkrete Ergebnisse hat sie allerdings nicht gebracht. Von mehr...
06#45
Inland Klimaschützer protestieren am Rande der Weltklimakonferenz in Bonn

Protest in der Grube

In Bonn hat am Montag die UN-Weltklimakonferenz begonnen. Mit bedeutenden Beschlüssen ist nicht zu rechnen. Zentrales Thema der Proteste ist die Kohleverstromung in Deutschland. Von mehr...
Thema Die Leugnung des Klimawandels als Ausdruck der autoritären Revolte

Autoritäre Klimaskepsis

Die Leugnung des Klimawandels oder seiner Verursachung durch CO2-Emissionen entspringt einer autoritären Revolte gegen die etablierten Wissenschaften. Kommentar Von mehr...