Artikel von Linn Vertein

Protest in Nepal. Angehörige und Kriegsrückkehrer demonstrieren vor der russischen Botschaft. Kathmandu, 6. Februar
Thema Rajneesh Bhandari, Journalist, im Gespräch über nepalesische Söldner in der russischen Armee

»Die Söldner wollen unbedingt zurückkehren«

Die russische Armeeführung schickt schlecht ausgebildete nepalesische Söldner in den Krieg gegen die Ukraine. Sie wurden mit guten Gehältern und der Aussicht auf eine russische Staatsbürgerschaft gelockt, waren sich aber nicht im Klaren darüber, dass sie gleich an die vorderste Front geschickt würden. Die »Jungle World« sprach mit dem Journalisten Rajneesh Bhandari über Situation der Söldner. Interview Von mehr...
Rashed al-Haddad
Thema Influencer gegen Israel

He’s a ten, but he’s an antisemite

Der 19jährige Rashed al-Haddad aus Sanaa im Jemen ist ­Influencer im Dienste der Houthi-Milizen, seine Videos haben weltweit mehrere Millionen Zuschauer. Von mehr...
Javier Milei bei einer Chanukka-Feier in Buenos Aires, 12. Dezember
Thema Was ist von Javier Mileis angeblicher Begeisterung für Israel zu halten?

Moses als Vorbild

Argentiniens neuer Präsident Javier Milei nutzt bei öffentlichen Auftritten jüdische Symbole und zitiert aus der Tora. Mitglieder der jüdischen Gemeinde finden das teilweise befremdlich bis gefährlich, erhoffen sich aber zukünftig gute außenpolitische Beziehungen zu Israel. Von mehr...
Mit dem Genozidvorwurf gegen Israels Existenzrecht. Die Demonstration »Decolonize Human Rights« in Berlin, 11. November
Thema Die postkoloniale Bezugnahme auf die Menschenrechte ist willkürlich

Flexibel einsetzbar

Postkolonialisten werfen Israel derzeit Menschenrechtsverletzungen im Gaza-Streifen vor. Dabei sind die Postcolonial Studies ansonsten vor allem für ihren kritischen bis ablehnenden Blick auf Menschenrechte und deren Universalitätsanspruch bekannt. Von mehr...
Um Mitternacht ist Schluss im Lunapark
dschungel Was die Ausgehszene in Warschau von der Berlins unterscheidet

Party in Warschau: Alle kommen rein

Versteckte Bars, endlose Schlangen, unbekannte Dresscodes. Frisch tätowiert, schaffen es unsere Clubber und Nachtschwärmerinnen hinter die Türen der angesagten Locations. Drinnen erlebt das Party-Team der »Jungle World« die eine oder andere Überraschung. Von mehr...
König mit Discokugeln
dschungel Geschichte und Zukunft des polnischen Nationaltanzes

Die Polonaise, der höfische Partykracher

Die Polonaise soll in die Liste des immateriellen Weltkulturerbes der Unesco aufgenommen werden. Einst verhalf ihr der exzentrische König Heinrich III. von Frankreich zu europaweiter Berühmtheit. Von mehr...
Eine junge Frau hält die »Pille danach« in der Hand
Small Talk Teresa Dagulecka, Kollektiv Dzień Po (Tag danach), im Gespräch über klandestine Verhütungshilfe in Polen

»Wir haben uns als vertrauens­würdige Adresse etabliert«

Von Die »Pille danach« ist in Polen rezeptpflichtig, was bedeutet, dass Polinnen kaum Zugang zu dem Notfallverhütungsmittel haben. Termine bei Gynäkologinnen zu bekommen, ist zeitaufwendig, die Beratung gebührenpflichtig, Ärzte im konservativen Polen sind nicht geneigt, das stigmatisierte Verhütungsmittel zu verschreiben. Die »Jungle World« sprach mit Teresa Dagulecka* vom Kollektiv Dzień Po (Tag danach), das über ein informelles Netzwerk die »Pille danach« verteilt. Small Talk Von mehr...
Erinnern an die Opfer der Militärdiktatur, 30. August, Santiago de Chile
Thema Die chilenische Gesellschaft streitet über die Erinnerung an den Militärputsch 1973

Das Danach und das Davor

Vor 50 Jahren stürzte die Armee den chilenischen Präsidenten Salvador Allende. Die chilenische Gesellschaft streitet über das Gedenken: Während rechte Geschichtsrevisionisten den Putsch rechtfertigen, sehen manche Linke jegliche Kritik an Allendes Regierungspolitik als Relativierung der Verbrechen des Pinochet-Regimes an. Von mehr...
Barbie unter einem rosa Himmel
Thema Ada Borkenhagen, Psychoanalytikerin, im Gespräch über Schönheitsideale und den »Barbie«-Film

»Der Körper ist zum Kleid geworden«

Der Film »Barbie« wird als feministischer Kinohit gefeiert, dabei haftet Barbie seit jeher der Ruf an, unrealistische Schönheitsideale und Weiblichkeitsklischees zu reproduzieren. Ein Gespräch mit Ada Borkenhagen über kulturelle und gesellschaftliche Dimensionen und den Wandel von Schönheitsidealen. Interview Von mehr...
Demonstrantin mit Schild, auf dem"Vox" durchgestrichen und im O von Vox ein Hakenkreuz zu sehen ist
Thema Maximiliano Fuentes Codera, Historiker, im Gespräch über die spanische Rechtsaußen-Partei Vox

»Vox ist schon da«

Die konservativ-christliche Volkspartei Spaniens (Partido Popular, PP) liebäugelt mit einer Regierungskoalition mit der rechtsextremen Partei Vox und die Wahlprognosen bescheinigen einem solchen Bündnis Erfolgs­chancen. In der spanischen Tageszeitung »El País« kommentierte der Historiker Maximiliano Fuentes Codera, dass die Gefahr für die Demo­kratie nicht erst von einem bevorstehenden Faschismus ausgehe, sondern bereits von der festen Verankerung einer Rechtsaußen-Partei im politischen System. Im Gespräch mit der »Jungle World« erklärt Fuentes Codera das Phänomen Vox. Interview Von mehr...