Artikel über Terrorismus

Der nächste Anschlag kommt bestimmt. Eine Terrorübung mit Kunstblut im September 2022 am Rostocker Hauptbahnhof
Inland Die Gefahr von antisemitischen und jihadistischen Anschlägen wächst

Die Atmosphäre verdüstert sich

Terroranschläge werden oft von Einzeltätern verübt, die aber von ihrem gesellschaftlichen Umfeld beeinflusst werden. Zurzeit dürfte die Gefahr jihadistischer und antisemitischer Angriffe zunehmen. Von mehr...
Rebecca Schönenbach
Interview Rebecca Schönenbach, Terrorismusexpertin und Politik­beraterin, im Gespräch über den Einfluss des Iran an deutschen Hochschulen

»Universitäten können Orte der Radikalisierung sein«

Die Islamische Republik Iran gehört zu den stärksten Unterstützern israelfeindlicher Terrorgruppen. In der vergangenen Woche wurde be­kannt, dass es seit 2012 zwischen deutschen Universitäten und den iranischen Revolutionsgarden (IRGC) wissenschaftliche Koope­ra­tio­nen gegeben hat. Diese 1979 nach der iranischen Revolution gegründete »Armee der Wächter der Islamischen Revolution« ist eine zweite Streitmacht neben der Armee, verfügt über einen eigenen Geheim­dienst sowie eigene Wirtschaftsunternehmen und untersteht dem Obersten Führer Ali Khamenei. Interview Von mehr...
Die Angehörigen erkannten Adina auf diesem Foto, das die Geisel­nahme zeigt
dschungel Eyal Nouri kämpft für die Freilassung seiner Tante Adina Moshe, die in den Gaza-Streifen verschleppt wurde

»Wir wissen, dass sie dort ist und lebt«

Eyal Nouri kämpft nach dem Massaker im Kibbuz Nir Oz für die Befreiung der Geiseln. Von mehr...
Unterstützer Palästinas demonstrieren in New York City, 9. Oktober
Ausland Viele linke Gruppen in den USA verurteilen Israel, nicht den Hamas-Terror

Neue Kluft innerhalb der Linken

In den USA reagieren viele Linke auf den brutalen Terror gegen israelische Zivilisten und die militärische Reaktion Israels mit viel Verständnis – für die Hamas. Von mehr...
Entführt. Eine Plakatkampagne erinnert an die von der Hamas verschleppten Zivilisten
Inland Eine Plakatkampagne macht auf die von der Hamas entführten Menschen aufmerksam

Bis sie wieder in Sicherheit sind

Eine Plakatkampagne erinnert an die mehr als 200 von der Hamas entführten Zivilisten. Unter anderem in Berlin organisieren sich Menschen, um gemeinsam plakatieren zu gehen. Eine Anfrage, die Plakate an öffentlichen Werbeflächen anzubringen, wurde indes abgelehnt. Von mehr...
Donald Trump, am 3. Oktober auf dem Weg ins Gericht in New York
Ausland Donald Trumps verbale Angriffe auf ihm verhasste Personen sind gefährlich

Stochastischer Terrorismus

Donald Trump hat vorgemacht, wie durch wahrheitswidrige Behauptungen und gezielte Verunglimpfungen Leute zum Ziel eher »zufälliger« Angriffe werden. Von mehr...
Teilnehmer einer Beerdigung tragen die Leiche eines bei der israelischen Militäroperation getöteten Palästinensers, 5. Juli
Ausland In der Westbank kam es zur größten israelischen Militär­operation seit Jahrzehnten

Kämpfe in Jenin

In der Westbank sind die heftigsten Auseinandersetzungen seit Jahrzehnten zwischen den israelischen Streitkräften und militanten palästinensischen Gruppen entbrannt. Von mehr...
Neue Synagoge Bochum
Inland Behörden vermuten das Mullahregime hinter Angriffen auf Synagogen

Iranischer Terror in Deutschland

Im Herbst wurden jüdische Einrichtungen im Ruhrgebiet angegriffen. Der »Washington Post« zufolge steckten dahinter die Revolutionsgarden. Von mehr...
Ein zerstörter LKW nach dem Attentat in NIzza 2016
Ausland Offene Fragen nach den Urteilen im Prozess zum Anschlag von Nizza

Urteile im Attentatsprozess

Den Haupttäter des Terroranschlags von Nizza mit 86 Toten hatte die Polizei erschossen. Nun wurden drei Angeklagte in erster Instanz zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Von mehr...
Ausland Im Niger töteten wahrscheinlich Jihadisten Mitarbeiter einer französischen NGO

Terror im Giraffenpark

In Niger wurden acht Menschen, größtenteils NGO-Mitarbeiter, in einem Tierreservat ermordet. Die ermittelnde französische Sonderstaatsanwaltschaft geht von einer jihadistischen Attacke aus. Von mehr...
Nur online
Germany Shooting
Inland Rechtsextremer Terror in Hanau

Geschockt, aber nicht überrascht

Der Täter von Hanau hat nicht „wahllos“ zehn Menschen ermordet, wie es in den ersten Pressemeldungen hieß und er hatte auch keine „fremdenfeindlichen Motive“, wie Hessens Innenminister Beuth auf ei

Von mehr...
Heiko Heinisch
Thema Heiko Heinisch über die populistischen Konzepte islamistischer Organisationen und das Verhältnis salafistischer und legalistischer Strömungen im politischen Islam

»Es ist eine populistische Argumentation«

Vor drei Jahren steuerte Anis Amri einen LKW in eine Menschenmenge auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz in Berlin. Der islamistische Attentäter war den Behörden bekannt.

Interview Von mehr...
Breitscheidplatz
Thema Die Hintergründe des ­islamistischen Attentats vom Berliner Breitscheidplatz bleiben ungeklärt

Deckname Murat

Der Bundesnachrichtendienst wusste schon Wochen vor dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz im Dezember 2016, wie gefährlich Anis Amri werden könnte. Behördliches Versagen und politische Blockade prägen seither die Aufklärung des Falls. Von mehr...
Ausland »Islamischer Staat« in der Demokratischen Republik Kongo

Jihad im zentralen Afrika

Die jihadistische Terrororganisation »Islamischer Staat« hat erstmals einen Angriff in der Demokratischen Republik Kongo für sich reklamiert. Inwieweit sie mit lokalen Rebellengruppen zusammenarbeitet, bleibt allerdings unklar. Von mehr...
dschungel Platte Buch - Ein Buch über die japanische Rote Armee Fraktion

Die rote Armee von Nippon

Von mehr...