Artikel über Jihadismus

Richard Malka zu Beginn des Prozesses gegen die Komplizen des Anschlags von 2015, 2. September 2020 in Paris
dschungel Richard Malkas Plädoyer für Religionskritik und Mohammed-Karikaturen erscheint auf Deutsch

Das wunderbare Recht, Gott zu verarschen

Wenn es eng wird, haut er Charlie raus: Richard Malka, Jurist, Comic­autor und Romancier, ist der langjährige Anwalt von Charlie Hebdo und ein ebenso radikaler wie charismatischer

Buchkritik Von mehr...
Nackte Nymphen. Giuseppe Cesaris Renaissance-Gemälde »Diana and Actaeon« hängt im Louvre, der Anblick empörte muslimische Schüler in Frankreich
Hintergrund Der deutsche Säkularismus ­erweist sich oft als reaktionärer als der französische Laizismus

Gescheiterter deutscher Antilaizismus

Die deutsche säkulare Islam-Politik wird als erfolgreiche Alternative zum dogmatischen französischen Laizismus angepriesen. Die Integration der Muslime erfolge hier über die Religion, während Frankreich die Religionsausübung behindere, heißt es gelegentlich. Doch diese Auffassung erweist sich als reaktionäre deutsche Ideologie. Essay Von mehr...
Der nächste Anschlag kommt bestimmt. Eine Terrorübung mit Kunstblut im September 2022 am Rostocker Hauptbahnhof
Inland Die Gefahr von antisemitischen und jihadistischen Anschlägen wächst

Die Atmosphäre verdüstert sich

Terroranschläge werden oft von Einzeltätern verübt, die aber von ihrem gesellschaftlichen Umfeld beeinflusst werden. Zurzeit dürfte die Gefahr jihadistischer und antisemitischer Angriffe zunehmen. Von mehr...
Nach dem versuchten Anschlag auf eine Synagoge in der Berliner Brunnenstraße
Inland Die Zahl der Übergriffe auf Juden und jüdische Einrichtungen in Deutschland steigt rasant

Keine Sicherheit für Juden

Die Übergriffe auf Juden und jüdische Einrichtungen in Deutschland nehmen seit dem 7. Oktober rasant zu. Die Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus verzeichnet im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen Zuwachs an antisemitischen Vorfällen um 240 Prozent. Die Berliner Integrationsbeauftrage sorgt sich hingegen um ein Erstarken des antimuslimischen Rassismus. Von mehr...
Der belgische Justizminister Vincent Van Quickenborne, 17. Oktober
Ausland Die Massaker der Hamas in Israel stacheln Jihadisten weltweit an

Neuer Anreiz für den Jihad

Die Massaker der Hamas in Israel erhöhen nach Ansicht internationaler Experten die Gefahr islamistischer Anschläge in anderen Ländern. In Frankreich kamen zwei Tunesier in Untersuchungshaft, weil sie mit dem Brüsseler Attentäter Abdesalem L. mutmaßlich eine Terrorzelle gebildet hatten. Von mehr...
Assimi Goïta hat die Präsidentschaftswahlen in Mali verschieben lassen
Ausland In Mali eskalieren die Kämpfe zwischen der Armee, Tuareg-Separatisten und Jihadisten

Malis jüngste Misere

Die Militärjunta im westafrikanischen Mali hat die Präsidentschaftswahl verschoben, die militärischen Auseinandersetzungen mit Tuareg-Separatisten und Jihadisten eskalieren. Von mehr...
Gedenken an die Opfer des Anschlags, Bataclan 15. November 2015
dschungel Emmanuel Carrères Bericht vom Bataclan-Prozess erscheint auf Deutsch

Vendredi 13

Emmanuel Carrère hat den Prozess gegen die Attentäter und Unterstützer der Anschläge auf die Konzerthalle Bataclan, die Terrassen mehrerer Cafés und das Stade de France begleitet. Das daraus entstandende Buch liegt nun auch in deutscher Übersetzung vor. Buchkritik Von mehr...
Russlands Präsident Putin und der Interimspräsident von Mali, Assimi Goita
Ausland Die Rolle von Söldnern der Gruppe Wagner in Mali

Afrika jetzt noch freier

Der Gründer der Gruppe Wagner, Jewgenij Prigoschin, spuckt große Töne, aber die Bilanz seiner Söldner im Kampf gegen die Jihadisten in Mali ist ein Desaster. Kommentar Von mehr...
Eine Präsentation in Bayern klärt über die Rolle digitaler Medien für den Salafismus auf
Inland Eine neue Spezialeinheit soll islamistische Propaganda im Internet beobachten

Digital in den Gottesstaat

Soziale Medien spielen bei jihadistischer Gewalt eine große Rolle. In Hamburg stehen derzeit zwei Jugendliche vor Gericht, die sich im Internet radikalisiert haben. Eine neue Spezialeinheit soll sich dem nun widmen. Von mehr...
Einsatzkräfte der Polizei bei der bundesweiten Razzia gegen mutmaßliche Unterstützer des IS am 31. Mai
Inland Bundesweite Razzien wegen Spendensammlungen für den »Islamischen Staat«

Jihadistische Gefangenenhilfe

Bundesweit kam es zu Razzien gegen mutmaßliche Unterstützer des »Islamischen Staats«. Die Ermittler vermuten ein Finanzierungsnetzwerk der Terrororganisation. Von mehr...
Abdoulaye Diop und Sergej Lawrow
Ausland Erneut verüben Jihadisten Massaker in Mali und Burkina Faso

Jihad, Söldner, Agitprop

Mit Massakern in Mali und Burkina Faso beginnen jihadistische Gruppen eine neue Offensive. Russland versucht, seinen Einfluss mit Söldnern der Gruppe Wagner und Medien wie RT zum Nachteil Frankreichs auszubauen. Von mehr...
Nur online
Afghanistan
Ausland Der Vormarsch der Taliban in Afghanistan

Afghanistan-Abzug: "Schämt Euch!"

Der Vormarsch der Taliban geschah ganz sicher nicht spontan, sondern wird von Pakistan unterstützt. Wussten westliche Dienste nichts von diesen Plänen? Sieht so der Frieden aus, der so oft gefordert wurde? Wenigstens Soldaten, die einst in Afghanistan stationiert waren, erheben ihre Stimme gegen diesen Abzug, den man besser als Verrat an den Menschen in Afghanistan bezeichnen sollte. Von mehr...
Burkina Faso
Thema Der Entwicklungsforscher Malte Lierl im Gespräch über Staatsversagen und Jihadismus im Sahel

»Sie wollen die Bevölkerung einschüchtern«

Am vorvergangenen Wochenende wurden in Burkina Faso bei einem Angriff mindestens 160 Zivilisten getötet.

Interview Von mehr...
Boko Haram
Thema Boko Haram hat in Nigeria terroristische Konkurrenz bekommen

Jihadisten gegen Jihadisten

Der Anführer der islamistischen Terrorgruppe Boko Haram ist offenbar bei einem Gefecht mit der konkurrierenden islamistischen Gruppe ISWAP zu Tode gekommen. Das könnte das Ende von Boko Haram bedeuten, zu einer Entspannung der Lage in der Tschadsee­region wird es aber wohl nicht führen. Von mehr...
Christophe Dabiré
Thema In Westafrika sind jihadistische Gruppen bislang nicht zu besiegen

In der Defensive

In Westafrika sind Jihadisten auf dem Vormarsch. Die lokalen Armeen sind schwach, auch europäische Soldaten konnten die mit al-Qaida und dem »Islamischen Staat« verbündeten Gruppen bislang nicht zurück­drängen. Von mehr...