Artikel von Katja Woronina

Ein ukrainischer Soldat im Komplex Asowstal
Ausland Über 2 400 ukrainische Soldaten aus dem umkämpften Stahlwerk Asowstal sind nun Gefangene Russlands

Gefangene Russlands

Die ukrainischen Soldaten im wochenlang umkämpften Stahlwerk Asowstal in Mariupol haben die Waffen niedergelegt und sich in russische Kriegsgefangenschaft begeben. Was mit ihnen geschehen soll, ist unklar. Russische Hardliner fordern harte Strafen für die Soldaten. Von mehr...
Paradeteilnehmer neben Absperrgittern auf der Twerskaja-Straße
Reportage Die Autorin hat sich die Feierlichkeiten zum Tag des Sieges in Moskau angesehen

Unsterblich nationalistisch

Die Feierlichkeiten zum »Tag des Sieges« in Russland wirkten dieses Jahr angesichts des Kriegs gegen die Ukraine zynisch. Begleitet waren sie von Festnahmen von Kriegsgegnerinnen und -gegnern. Reportage Von mehr...
Alexander Lukaschenko bei einem Treffen mit Mitgliedern des Sicherheitsrats und der Führung des Ministerrats
Ausland Repression in Belarus gegen ­unabhängige Gewerkschafter

Repression und Widerstand

In Belarus gehen Ermittlungsbehörden gegen unabhängige Gewerk­schaften vor, es gab mehrere Festnahmen. Das könnte in Zusammen­hang mit Kritik an Russlands Angriffskrieg in der Ukraine stehen, doch Gründe für die Ermittlungen wurden bislang nicht genannt. Von mehr...
Überlebende aus Butscha
Ausland Im Süden und Osten der Ukraine hat eine neue russische Offensive begonnen

Heldenpathos und Plünderung

In der russischen Kriegsführung zeigen sich gesellschaftliche Phänomene des Landes unter Extrembedingungen. Die Militär­operationen ­konzentrieren sich nun auf den Osten und Süden der Ukraine. Von mehr...
Schlecht versorgte russische Truppen müssen improvisieren
Ausland In Russland wird für einen Krieg einberufen, den Putin nicht beenden will

Antreten zum Krieg

In Russland hat die Einberufung von Wehrpflichtigen begonnen. Sie müssen mit einem Einsatz in der Ukraine rechnen. Trotz der mili­tärischen Misserfolge scheint Putin zu einem Waffenstillstand nicht bereit. Von mehr...
Ein russischer Panzer im zweiten Tschetschenien-Krieg, Februar 2000
Disko Putins Herrschaft wird oft als Zeit der Stabilität beschönigt

Dauerhafte Gewalt

Die Brutalisierung des russischen Regimes und seiner Methoden hat sich nicht über Nacht vollzogen. Auch das Scheitern der demokratischen Opposition hat eine lange Vorgeschichte. Disko Von mehr...
Ikea-Filiale in Omsk
Ausland In Russland erzwingt die Regierung Loyalität

Der Frieden der anderen

Der staatliche Druck auf die russische Gesellschaft, sich zu Wladimir Putins Kriegszielen zu bekennen, wächst. Doch nicht alle unbequemen Wahrheiten lassen sich vor der Öffentlichkeit verbergen. Von mehr...
Die russische Polizei nimmt Menschen fest, die in Jekaterinburg gegen den russischen Angriff auf die Ukraine demonstriert habe
Ausland Trotz militärischer Probleme und harter Sanktionen setzt Putin die Ukraine-­Invasion fort

Putin bleibt stur

Der russische Angriff auf die Ukraine stockt, die westlichen Sanktionen sind härter als erwartet. Es gibt jedoch bislang keine Anzeichen dafür, dass der russische Präsident nachgeben wird. Von mehr...