Artikel über Ukraine

Babyn Jar
dschungel Die Gedenkfeier in Babyn Jar 1966 wurde prägend für das ukrainisch-jüdische Verhältnis

Dissidentes Gedenken

Ukrainer, Juden und der 25. Jahrestag des Massakers von Babyn Jar: 1966 schlossen sich ukrainische Aktivisten erstmals einer Kundgebung der trauernden Juden an. Die Rede des Literaturwissenschaftlers Iwan Dsjuba gilt als wegweisend für das jüdisch-ukrainische Verhältnis. Von mehr...
Die Ergebnistafel der letzten Runde der Schacholympiade 2016 in Baku
Sport Die Schachwelt würdigt die Geschichte und Gegenwart des ukrainischen Schachs

Die Entdeckung des ukrainischen Schachs

Seit dem Beginn des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine rücken ukrainische Schachspielerinnen und -spieler in den Blickpunkt der interessierten Öffentlichkeit. Von mehr...
Small Talk Small Talk mit Anastasia Maksymova und Stephanie Sperling über das Berliner Beratungszentrum für Migration und Gute Arbeit

»Die Messlatte liegt jetzt höher«

Menschen, die wegen des Kriegs aus der Ukraine nach Deutschland geflohen sind, haben mehr Rechte als Asylbewerber. Sie erhalten mehr Geld und eine Arbeitserlaubnis. Mit welchen Problemen sie dennoch konfrontiert sind, erläutern Anastasia Maksymova und Stephanie Sperling vom Berliner Beratungszentrum für Migration und Gute Arbeit (Bema). Small Talk Von mehr...
Thema Bei linken Protesten herrscht Unklarheit über die Position zu Russland

Deutsche First

Die Linkspartei und zahlreiche linke Gruppen rufen zu Protesten gegen die steigenden Lebenshaltungskosten auf. Es wird sich dabei nicht vermeiden lassen, auch über die Position zum Krieg in der Ukraine zu streiten. Kommentar Von mehr...
AKW Saporisch­schja
Ausland Russisch Roulette am ukrainischen Atomreaktor Saporischschja

Russisch Roulette am AKW

Ukrainische Experten treten dafür ein, das Atomkraftwerk Saporisch­schja sofort abzuschalten. Dieses ist von russischen Truppen besetzt und liegt direkt an der Front. Von mehr...
Voller Strand in Italien
Thema Eine EU-Visasperre für Russen schadet vor allem den Oppositionellen

Happy Holidays

Wer Krieg führt, sollte nicht in den Urlaub fahren können, so die Idee hinter der Forderung, keine Touristenvisa mehr an Russen zu vergeben. Leider würde man damit vor allem schnelle Fluchtwege für russische Oppositionelle und Schutzsuchende schließen. Kommentar Von mehr...
Siegerdenkmal Riga
Thema Der Ukraine-Krieg verschärft die geschichtspolitischen Kontroversen in Lettland

Tabula rasa

Der Abriss des Denkmals für den Sieg der Roten Armee über den Nationalsozialismus in Riga galt vielen Letten als überfällig. Der Ukraine-Krieg hat die die geschichtspolitischen Kontroversen über die Sowjetherrschaft in Lettland zugespitzt. Von mehr...
Teilnehmende an einer solidarischen Ukraine Demonstration in Riga
Thema Lettland unterstützt die Ukraine

Teurer Winter

Auch in Lettland steigen die Energiepreise dramatisch, vielen Letten steht eine spürbare Verarmung bevor. Dennoch herrscht ein breiter Konsens zur Unterstützung der Ukraine. Von mehr...
Flüchtlingshilfe Riga
Inland Ukrainische Transitflüchtlinge in Lettland

Der erste Halt

Am Busbahnhof in Riga betreiben Freiwillige eine Anlaufstelle für ukrainische Flüchtlinge. Die meisten von ihnen sind über Russland aus den besetzten Gebieten geflohen. Von mehr...
Borodjanka
Interview Der linke Aktivist Serhij Mowtschan im Gespräch über die ukrainische Gesellschaft im Krieg

»Jeder hat Verwandte, Freunde oder Bekannte in der Armee«

Die russische Invasion führt in der Ukraine zu einer humanitären Krise. Auch politisch herrscht ein Ausnahmezustand, Opposition zur Regierungspolitik findet kaum noch statt. Doch nach wie vor findet die Verteidigung gegen den russischen Angriff eine breite Unterstützung in der Bevölkerung. Interview Von mehr...
Mauer im Kopf
Inland Manche Linke sehen Wladimir Putin als eine Art Freiheitskämpfer gegen »den Westen«

Im rot getünchten Elfenbeinturm

Infolge des russischen Überfalls auf die Ukraine und der Drohgebärden Chinas gegen Taiwan zeigen nicht wenige Linke hierzulande Sympathien für autokratische Herrschaft – solange sie nicht selbst von ihr betroffen sind. Von mehr...
Prokurdische Demonstration in Malmö
Ausland Das Bild der schwedischen Linken von der Nato und Russland gerät aus den Fugen

Zwischen Putin, Nato und Kurdistan

Der russische Überfall auf die Ukraine hat die schwedische Linke in eine unbequeme Situation versetzt. Im Gegensatz zu Liberalen und Rechten, die sich in ihren geopolitischen Überzeugungen bestätigt sehen, ist die Bewegung desorientiert. Viele Linke konzentrieren sich lieber auf den Widerstand gegen den schwedischen Nato-Beitritt und auf Solidarität mit der kurdischen Bewegung. Von mehr...
AKW Saporischschja
Ausland Kämpfe in der Ukraine um das AKW Saporischschja

Scharmützel am Atomkraftwerk

Russische Truppen nutzen das Gelände des ukrainischen Atomkraft­werks Saporischschja angeblich, um Raketen abzufeuern. Die Atom­energiekommission ist alarmiert. Von mehr...
Riesen-Trikot von FC Schalke 04 mit Gasprom-Aufdruck
Thema Die deutsche Industrie ist auf Konflikte mit Russland oder China schlecht vorbereitet

Auf die falsche Pipeline gesetzt

Der russische Überfall auf die Ukraine zeigt, wie angreifbar die deutsche Wirtschaft bei weltpolitischen Konflikten ist. Die Bevölkerung soll Opfer bringen, damit die Industrie die Krise übersteht. Von mehr...
Notunterkunft für Geflüchtete aus der Ukraine in Halle 3 der Koelnmesse
Thema Ukrainische Flüchtlinge haben es in der EU nicht leicht, auch wenn sie kein Asylverfahren durchlaufen müssen

Was heißt schon Privileg

Ukrainische Flüchtlinge können problemlos in die EU einreisen und müssen hier keinen Asylantrag stellen. Elend ist ihre Situation dennoch. Kommentar Von mehr...