Artikel über Wirtschaft

Gelddruckmaschine
Hintergrund Krisenbewältigung und der Übergang zum autoritären Staatskapitalismus

Fahren auf Sicht

Derzeit kommen viele Elemente keynesianischer Wirtschaftspolitik zum Einsatz. Dies könnte den Übergang zu einer autoritären staatskapitalistischen Krisenverwaltung anzeigen. Hintergrund Von mehr...
Scholz mit Begleiter und Helm
Inland Trotz Russlands Gasembargo kommt es nicht zu einer schweren Wirtschaftskrise

Es geht auch ohne

Die deutsche Wirtschaft scheint auch ohne russisches Gas zurechtzukommen. Ein Grund dafür sind staatliche Subventionen, durch die Deutschland der heimischen Industrie einen Vorteil verschaffte. Von mehr...
Gemälde »Ill-matched Lovers« von Quentin Matsys, 1525
Inland Public Private Partnerships sind teuer und ineffizient – aber profitabel für die Firmen

Missglückte Partnerschaften

Trotz durchgehend schlechter Erfahrungen hält die Politik an öffentlich-privaten Partnerschaften fest. Dabei sind diese weder schneller noch billiger als der Staat. Von mehr...
Hummer Pickup
Wirtschaft USA und EU streiten sich über Industriesubventionen

Wer subventioniert, gewinnt

Die USA planen Milliardensubventionen unter anderem für die Elektro­autoindustrie und erneuerbare Energiegewinnung, doch große Teile der Staatshilfe sollen nur heimischen Unternehmen zugutekommen. Die EU sieht sich davon benachteiligt und berät über Gegenmaßnahmen. Von mehr...
Schiff im Hamburger Hafen
Inland Die Investition des chinesischen Konzerns Cosco im Hamburger Hafen

Ein sicherer Hafen

Trotz aller Kritik setzte Bundeskanzler Olaf Scholz durch, dass ein chinesischer Staatskonzern Anteile an einem Hamburger Containerterminal erwerben darf. Kommentar Von mehr...
Aus den zerstörten Nord-Stream-Pipelines trat tagelang Erdgas aus
Thema Mehrere Krisen durchkreuzen das bisherige Erfolgsrezept der deutschen Wirtschaft

Die multiple Krise

Hohe Energiepreise und weltpolitische Turbulenzen drohen, die bisherige Erfolgsstrategie des Wirtschaftsstandorts Deutschland zu durchkreuzen. Dennoch strebt Deutschland nach einer weltpolitischen Füh­­rungs­rolle, um in den machtpolitischen Konkurrenzkämpfen zu bestehen. Von mehr...
Olaf Scholz besucht eine Basis der Bundeswehr in Bergen
Thema Industrieunternehmen können auf staatliche Subventionen bei den Energiekosten hoffen

Warmer Regen für die Industrie

Die Bundesregierung stellt wegen der stark gestiegenen Energiepreise 200 Milliarden Euro unter anderem für die Unterstützung der deutschen Industrie in Aussicht. Die Bedingungen dafür sind bisher intrans­pa­rent und räumen den Unternehmen viele Freiräume ein, die sich lukrativ ausnutzen ließen. Von mehr...
St. Petersburg International Economic Forum
Hintergrund Die Auswirkungen des Sanktionen auf die russische Ökonomie

Autarkie und Regression

In den westlichen Staaten streiten sich Ökonomen und Wissenschaftler über die Wirkung der gegen Russland verhängten Sanktionen. Ver­tre­ter der russischen Zentralbank befürchten hingegen bereits eine »umgekehrte Industrialisierung«. Von mehr...
Leerstehendes Gebäude in Riga
Inland Vor allem aus ländlichen Gebieten emigrieren Letten aus ökonomischen Gründen

Das andere Lettland

Seit der Unabhängigkeit Lettlands ist die Bevölkerung des Landes um über ein Drittel geschrumpft. Die Hauptstadt Riga ist wohlhabender geworden, doch vor allem ländliche Gebiete sind von wirtschaftlicher Stagnation und Entvölkerung geprägt. Von mehr...
Eine Person steckt eine Flasche in die Innentasche einer Jacke
Thema Auch in Russland sind die Preise für Nahrungsmittel stark angestiegen

Vertrauen auf russischen Weizen

Auch in russischen Supermärkten steigen die Preise. Die russische Regierung verlässt sich auf die heimische Landwirtschaft, doch hier wirken sich die Wirtschaftssanktionen gegen Russland aus. Von mehr...
Fotomontage: Handshake vor Skyline
Thema Viele große deutsche Industrie­unternehmen sind in der Provinz Xinjiang aktiv

Absatzmarkt und Konkurrent

China ist Deutschlands wichtigster Handelspartner, und auch in der Region Xinjiang sind zahlreiche deutsche Konzerne aktiv. Gleichzeitig wird China immer mehr als Rivale erachtet. Kommentar Von mehr...
Ein Mitarbeiter der Kaffeegenossenschaft Comsa in Honduras legt geschälte und gewaschene Kaffeebohnen zum Trocknen aus
Wirtschaft Die Kaffeepreise sind wegen Ernteausfällen stark gestiegen

Abhängig vom Weltmarkt

Ernteausfälle in Brasilien und Vietnam treiben weltweit die Preise für Kaffee in die Höhe. Für verarmte Bauern in Mittel- und Südamerika ist das ein Hoffnungsschimmer. Von mehr...
Chinesische Botschaft in Berlin
Inland In der Regierungskoalition gibt es außenpolitische Differenzen, besonders wegen China

Die Ampel und China

In der neuen Regierungskoalition scheint man sich in manchen ­außenpolitischen Fragen noch nicht ganz einig zu sein. Von mehr...
Soldaten der Bundeswehr in einem temporären Covid-19-Behandlungszentrum in Berlin
Disko Staatliche Hilfen in der Pandemie zeigen noch keinen linken Politikwechsel an

Neoliberalismus zum Aus- und Anschalten

Angesichts der wachsenden Rolle des Staats in der Pandemie auf einen linken Politikwechsel zu hoffen, zeugt von einem großen Missverständnis. Von mehr...
Illustration: Der Schatten einer Person wirkt, als ob er sie angreifen könnte
Disko Die Angst vor anhaltender Inflation wird aus politischen Gründen geschürt

Neoliberalismus mit keynesianischem Antlitz

Der ständigen Warnungen vor anhaltender Inflation sind vor allem politisch motiviert. In der Debatte geht es um die Zukunft Europas. Disko Von mehr...