Artikel über Literatur

Annie Ernaux
dschungel Das Buch »Die Jahre« von Annie Ernaux

Unbewegte Bilder

In »Die Jahre« gelingt Annie Ernaux, was Didier Eribon in »Rückkehr nach Reims« nur versprochen hat: die glückliche Allianz von Autobiographie und Historiographie. Von mehr...
Luanda
dschungel José Eduardo Agualusa über die Folgen des angolanischen Bürgerkrieges

Ludovica allein zu Haus

In seinem Roman »Eine allgemeine Theorie des Vergessens« schildert José Eduardo Agualusa die Folgen des Bürgerkriegs in Angola. Von mehr...
dschungel »Hard Revolution« von George Pelecanos

Washington von unten

Platte Buch Von mehr...
AF
dschungel Arno Frank erzählt seine Familiengeschichte

Missbrauchtes Vertrauen

Arno Franks Jugenderinnerungen »So, und jetzt kommst du« bereiten bei der Lektüre fast körperliche Schmerzen. Von mehr...
Meer
dschungel Der autobiographische Roman »Meine Eltern« von Hervé Guibert

Das habe ich von euch

»Meine Eltern«, der autobiographische Roman des französischen Autors und Fotografen Hervé Guiberts ist in deutscher Sprache erschienen. Von mehr...
Morgen
dschungel Herlinde Pauer-Studer, Philosophieprofessorin in Wien, im Gespräch über den Fall des SS-Richters Konrad Morgen

»Sein Gewissen versagte nicht gänzlich«

Die in Wien lehrende Philosophieprofessorin Herlinde Pauer-Studer hat den Fall eines SS-Richters recherchiert, der gegen hochrangige Nationalsozialisten ermittelt hat. Gemeinsam mit J. David Velleman hat sie bei Suhrkamp die Biographie der ambivalenten Persönlichkeit Konrad Morgen veröffentlicht. Interview Von mehr...
Ruhrgebiet
dschungel Martin Beckers Ruhrpott-Roman »Marschmusik«

Es war einmal im Ruhrgebiet

Martin Becker erinnert in seinem Roman »Marschmusik« an ein Milieu, das für immer verschwinden wird. Von mehr...
Lady
dschungel Beatrix Langners Band »Die 7 größten Irrtümer über Frauen, die denken«

Hinter der Honigmaske

Beatrix Langner schreibt eine Kultur- und Machtgeschichte der Misogynie. Von mehr...
Ganja
dschungel Ein Gespräch mit Kristian Lutze, einem der fünf Übersetzer, die Marlon James’ Roman »Eine kurze Geschichte von sieben Morden« ins Deutsche übertragen haben.

»Das jamaikanische Englisch ist eine eigene Sprache«

Von mehr...
Bob Marley
dschungel Von Marlon James kann man viel über Jamaika lernen

»Wir brauchen keine ›melting pots‹, wir brauchen ›salad bowls‹«

Marlon James rollt das ungeklärte Attentat auf Bob Marley auf, um die Kriminal- und Sozialgeschichte des karibischen Inselstaats Jamaika zu erzählen. Klaus Walter hat den in Kingston geborenen, mittlerweile in den USA lebenden Autor zu seinem Buch befragt und klare Antworten erhalten. Von mehr...
clowns
dschungel Buchbesprechung: »Die große ­Regression. Eine internationale Debatte über die geistige Situation der Zeit«

Alles ist so, weil es so ist

Im Sammelband »Die große Regression« holen prominente Theoretiker wie Eva Illouz und Slavoj Žižek zum linken Verteidigungsschlag aus, um schließlich doch das Handtuch zu werfen. Von mehr...
GE
dschungel Gisela Elsner wäre dieser Tage 80 Jahre alt geworden

Lob einer Verfluchten

Gisela Elsner, Schriftstellerin und Kommunistin, wäre dieser Tage 80 Jahre alt geworden. Von mehr...