Artikel über Sexismus

In Gedenken an Inbar Haiman. Am 19. Dezember erinnerten Fans von Werder Bremen an die israelischen Opfer des Hamas-Terrors
Sport Jahresrückblick auf das politische Geschehen in deutschen Fußballstadien

Klare Haltung in der Kurve

Klimaproteste, Sexismus, Antisemitismus – das sind zwangsläufig die Themen im politischen Jahresrückblick auf das Treiben deutscher Fußball-Fankurven 2023. Für einige Fangruppen war der Überfall der Hamas und assoziierter Terrorgruppen auf Israel ein einschneidendes Ereignis, manche waren immerhin zuvor bereits gegen Antisemitismus aktiv geworden. Von mehr...
Zwei Rammstein-Fans auf dem Weg zum Konzert ins Olympiastadion Berlin am 15. Juli
Inland Am Samstag wurde in Berlin gegen das Rammstein-Konzert demonstriert

Proteste bei 35 Grad

Etwa 400 Menschen demonstrierten am Samstag gegen das ausverkaufte Konzert von Rammstein im Berliner Olympiastadion. Grund waren die sich häufenden Vorwürfe sexuellen Missbrauchs gegen den Sänger der Band. Von mehr...
Miki Berenyi bei einem Auftritt von Lush in Hamburg, 1994
dschungel Die Autobiographie »Fingers Crossed« der Lush-Musikerin Miki Berenyi

Keine selbstgezimmerten Legenden

Als Gitarristin und Sängerin der Band Lush war Miki Berenyi eine der prägenden Frauen des Shoegaze. Nun hat sie ihre Autobiographie vorgelegt, in der sie an den Macho-Männern des Britpop und des Grunge kein gutes Haar lässt. Von mehr...
Protest vor dem Hauptquartier von New Scotland Yard in London
Ausland Ein Bericht bescheinigt der Londoner Polizei, rassistisch und sexistisch zu sein

Cops in der Krise

Ein Untersuchungsbericht bescheinigt dem Londoner Metropolitan Police Service Rassismus, Frauenfeindlichkeit und Homophobie. Das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Polizei der Hauptstadt ist geringer denn je. Von mehr...
Hilary Small (Olivia Colman)
dschungel Sam Mendes’ »Empire of Light« ist zu rührselig geraten

Von sich selbst gerührt

Der neue Film von Sam Mendes spielt in einem Kino Anfang der achtziger Jahre und will Rassismus und Sexismus thematisieren – verliert sich dabei allerdings in Rührseligkeiten und verlagert ­zeitgenössische Debatten allzu schematisch in die Vergangenheit. Von mehr...
Gedenkveranstaltung
Inland Die Angriff in Hamburg steht in einer Reihe mit den Attentaten von Halle und Hanau

Irritierendes Desinteresse

Der Amoktäter von Hamburg hinterließ ein Buch, das vor Frauenfeindlichkeit strotzt und antisemitische Passagen enthält. Doch in der Öffentlichkeit wird die Tat entpolitisiert, die Solidarität mit den Opfern ist auffallend zurückhaltend. Kommentar Von mehr...
Am Tatort in Hamburg, einem sogenannten Königreichssaal der Zeugen Jehovas
Inland Die Polizei hatte Hinweise auf die psychische Erkrankung des Amokläufers von Hamburg

Prophet mit Waffenerlaubnis

Der Amokläufer, der vergangene Woche in Hamburg sieben Menschen erschoss, war legal im Besitz einer halbautomatischen Waffe und Hunderter Schuss Munition. Schon Wochen vor der Tat hatten Polizei und Waffenbehörde Hinweise auf seine psychische Erkrankung erhalten. Von mehr...
Titelblatt der Uni Frauenzeitung Nebenwiderspruch
Thema Politiker der Linkspartei spielen Kritik an Sexismus und Sozialpolitik gegeneinander aus

Klassenkampf versus Feminismus

Mit der Legende, Kritik an Sexismus sei das Hobby privilegierter Akademikerkinder, versuchen Gregor Gysi und Sahra Wagenknecht das Sexismusproblem der Linkspartei zu relativieren. Kommentar Von mehr...
Roter Luftballon "Die Linke" am Himmel
Inland Berichte über mutmaßliche ­sexuelle Grenzüberschreitungen erschüttern die Linkspartei

Linker Klüngel

In der Linkspartei ist mit weiteren Konflikten um Sexismus und mutmaßlichen Machtmissbrauch zu rechnen. Nach dem Rücktritt ihrer Co-Vorsitzenden Susanne Hennig-Wellsow will Janine Wissler die Partei vorerst alleine führen. Im Juni soll der gesamte Vorstand neu gewählt werden. Von mehr...
Mann in Weste mit Sonnenbrille und Zigarette
dschungel Das System Reichelt

Das System im System

Nach der Entlassung von Julian Reichelt stellt sich die Frage, warum Machtmissbrauch in einer Gesellschaft, die Gleichberechtigung, Diversität und Respekt propagiert, so lange geduldet wird. Und warum ein System sexueller Ausbeutung immer noch und immer wieder funktioniert. Von mehr...
Sexismus
Wissenschaft Eine Studie zu Antifeminismus in Deutschland hält nicht, was sie verspricht

Die antifeministische Klammer

Eine Studie untersucht erstmals antifeministische Tendenzen in der Bundesrepublik, lässt dabei aber mehr Fragen offen, als sie beantwortet. Von mehr...
Inland Partyveranstalter versuchen, mit Awareness-Konzepten Übergriffen vorzubeugen

Nackt im Club

Clubbetreiberinnen und Partyveranstalter versuchen, mit Awareness-Konzepten Übergriffen vorzubeugen. Doch grundsätzlich gilt: Es gibt keine Safe Spaces. Von mehr...
Disko Kritik, Scham und Abwehr in der Debatte über »cancel culture«

Die Macht der Beschämung

Wer sich schämt, weiß eigentlich, dass die Kritik berechtigt ist. Diese Erkenntnis wird aber oft abgewehrt – unter anderem mit offenen Briefen. Disko Von mehr...
Disko Eine Forderung, sich in der Debatte über »cancel culture« die jeweiligen Fälle genau anzusehen

Konkret werden

Vorwürfe sind schnell erhoben, sie sollten aber auch zutreffen. Während die Unterzeichnenden des offenen Briefes nur andeuten, welche Fälle sie problematisch finden, muss man sich den jeweiligen Fall vielmehr genau anschauen. Disko Von mehr...
Einer spricht, vier schreiben mit, so mögen manche die offene Debatte am liebsten
Disko Der Unwille, Vorwürfe mit Argumenten zu untermauern

Es geht nicht um Inhalte

Die Diskussionskultur lässt auch hierzulande zu wünschen übrig. Das wird nur schlimmer, wenn Vorwürfe nicht mehr begründet werden müssen. Disko Von mehr...