Artikel über Sexismus

dschungel Unsere Autorin findet die #meetoo-Kampagne verharmlosend

Bitte melden!

Die »Me too«-Kampagne verharmlost Vergewaltigungen, weil sie sie in einer nivellierenden Masse von unterschiedlichsten, wenn auch ­insgesamt unappetitlichen Vorfällen untergehen lässt. Von Paulette Gensler mehr...
Ausland Proteste gegen Frauenunterdrückung in der Türkei

Wenn Freiheit aus der Mode kommt

In der Türkei gibt es Proteste gegen die Belästigung von Frauen im öffentlichen Raum wegen ihrer Kleiderwahl. Die Regierung begünstigt mit ihrer repressiven Politik den Sexismus. Von Sabine Küper-Büsch mehr...
Sexismus
Inland Eine Studie beleuchtet das Ausmaß sexueller Gewalt unter Jugendlichen

Aggressor statt Täter

Eine Studie beleuchtet, wie verbreitet sexuelle Belästigung, Missbrauch sowie andere Formen von Gewalt und Zurichtung unter Kindern und Jugendlichen sind. Die Untersuchung hat allerdings Schwächen. Von Lena Rackwitz mehr...
Der heilige Embryo
Thema Neurechte Ideologien und der Kult um das ungeborene Leben

Der heilige Embryo

Die Ablehnung emanzipatorischer Errungenschaften, insbesondere solcher des Feminismus, verbindet religiösen Fundamentalismus, Nationalkonservatismus und völkischen Populismus. Die Gebärmutter und der Kult um das »ungeborene Leben« bleiben Rückzugsorte alter und neuer Antifeministen. Von Fabian Hennig mehr...
Thema Ulrike Heider im Gespräch über patriarchale Gesetze, den Penis als Waffe und linke Selbstjustiz

»Verdächtige Einigkeit zwischen Feminismus und Konservatismus«

Ulrike Heider war Teil der westdeutschen Sponti­bewegung und schreibt seit Jahren Bücher und Essays über Schüler- und Studentenbewegung, Anarchismus, afroamerikanische Politik und Sexualität. Mit der »Jungle World« sprach sie über patriarchale ­Gesetze, den Penis als Waffe und linke Selbstjustiz. Von Julia Hoffmann mehr...