Artikel von Kirsten Achtelik

14.09.2017
Ausland Schwangerschaftsabbruch ist auch ein Wahlkampfthema

Mit Föten reden

Schwangerschaftsabbruch ist ein wichtiges Thema im Wahlkampf. CDU und SPD haben mit ihren Wahlspots einen besonders kreativen Umgang mit der Materie gefunden.

16.02.2017
Thema Deutsche »Lebensschützer«

Abteibungsgegner hoffen vergebens

In den USA bekommen radikale »Lebensschützer« Unterstützung aus der republikanischen Partei. Auch in Deutschland versuchen einzelne reaktionäre Politiker, Einfluss auf die Debatte über Schwangerschafts­abbrüche zu nehmen.

08.12.2016
Disko Debatte - Pränataldiagnostik und Feminismus

Zwischen Wahl und Auswahl

Es ist nicht nur kein Widerspruch, für das Recht auf Abtreibung einzustehen und gleichzeitig selektive pränatale Diagnostik zu kritisieren – es ist sogar notwendig.

10.11.2016
Inland Der Protest gegen das geplante Bundesteilhabegesetz

Verbesserung notwendig

Behindertenorganisationen protestieren gegen das geplante Bundesteilhabegesetz.

03.11.2016
Seite 16 neue Entwicklungen in der Reproduktionsmedizin

Für das eigene Kind

Die Reproduktionsmedizin entwickelt sich rasch. Im September wurde die Geburt eines Drei-Eltern-Babys gemeldet. Im Oktober machte die Herstellung funktionstüchtiger Eizellen aus Mäusehaut Schlagzeilen und kürzlich hieß es, die WHO wolle ihre Definition von Unfruchtbarkeit ausdehnen.

22.09.2016
Inland Raucherecke

»Hauptstadt des Tötens«

<none>

12.05.2016
Inland Menschen mit Behinderung demonstrierten in Berlin für Gleichstellung

Nicht ihr Gesetz

Am europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung kamen vergangene Woche in Berlin deutlich mehr Menschen als in den Jahren zuvor zusammen. Die Demonstration gipfelte in einer zeitweiligen Besetzung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

21.04.2016
Inland Ein katholischer Apotheker in Berlin kämpft gegen Verhütung

Keine Smarties in Neukölln

Ein katholischer Apotheker in Berlin will Kundinnen die Benutzung von Verhütungsmitteln ausreden. Bei der »Pille danach« ist aber auch die Bundesregierung gegen zu viel Selbstbestimmung.

21.04.2016
Inland

»Grenze überschritten«

Der »Peter-Singer-Preis für Strategien zur Tierleidminderung« wird am kommenden Samstag zum zweiten Mal verliehen, diesmal an Ingrid Newkirk, die Mitbegründerin der Tierschutzorganisation PETA (People for the Ethical Treatment of Animals). Über alte und neue Preisträger sprach die Jungle World mit Matthias Vernaldi, der sich seit Jahren behindertenpolitisch engagiert und beim Aktionsbündnis »Kein Forum für Peter Singer« aktiv ist.

11.02.2016
Ausland Die Diskussion um die Gefahren des Zika-Virus

Viraler Alarm

Die Weltgesundheitsorganisation hat die Ausbreitung des Zika-Virus als globalen Gesundheitsnotstand eingestuft. Zu Recht?

28.01.2016
Inland Philip Meinhold im Gespräch über den Mord an Burak Bektas in Berlin

»Persönliche Frustration mit Rassismus gemischt«

In der Nacht vom 4. auf den 5. April 2012 ist Burak Bektaş mit vier Freunden im südlichen Berlin-Neukölln unterwegs, als auf die Gruppe geschossen wird. Burak stirbt, zwei andere werden schwer verletzt. Der Täter ist bis heute nicht gefasst worden. Über den Mord, die Ermittlungen und politische Schlussfolgerungen sprach die ­Jungle World mit dem Journalisten Philip Meinhold. Er hat sich intensiv mit den Hintergründen des Falls befasst und die Ergebnisse seiner Recherchen in dem neunteiligen Podcast »Wer hat Burak erschossen?« verarbeitet.

10.12.2015
Ausland Die Morde in einer Frauenklinik in Colorado

Propaganda und Tat

In den USA wurden bei einem Anschlag auf eine Klinik von Planned Parenthood drei Menschen getötet. Wurde der Attentäter durch die Kampagnen von Abtreibungsgegnern motiviert?

03.12.2015
Inland Finanzielle Hilfe für misshandelte Heimkinder

Schweigegeld für Heimopfer

Der Gewalt in staatlichen und kirchlichen Heimen in der Bundesrepublik und der DDR waren auch behinderte und psychiatrisierte Kinder und Jugendliche ausgesetzt. Ihnen soll ab dem kommenden Jahr finanzielle Hilfe zukommen – wenn sie ihr Leid ordnungsgemäß nachweisen.

12.11.2015
Inland

»Alles andere als ein Klassiker«

Das Online-Portal lesbengeschichte.org feiert im November sein zehnjähriges Bestehen. Ein Gespräch mit der Politikwissenschaftlerin Christiane Leidinger, einer der beiden Gründerinnen.

05.11.2015
Seite 16 Mit einer neuen Methode kann DNA leichter umgeschrieben werden

Genetisches Lektorat

Mit dem neuen Verfahren CRISPR-Cas9 soll die einfache, gezielte und kostengünstige Veränderung von DNA möglich werden. Die Erbinformation von Pflanzen, Tieren und Menschen kann damit grundlegend umgeschrieben werden.

22.10.2015
Inland Das geplante Prostitutionsgesetz ruft Widerspruch hervor

Viktimisierung und Willkür

Das sogenannte Prostituiertenschutzgesetz soll noch in dieser Legislaturperiode verabschiedet werden. Widerspruch kommt von Verbänden und Sexarbeiterinnnen. Derweil mischt sich auch das Finanzamt politisch ein.

15.10.2015
Inland Die Auswirkungen der Krise auf die Geschlechtergerechtigkeit

Sie kriegt die Krise

Die ökonomische Krise in Spanien beeinflusst auch die Geschlechterbeziehungen und die Wahlfreiheit von Frauen.

01.10.2015
Inland Vernetzung im Kulturbereich

Empowert euch!

Bei einer Konferenz an der Berliner Universität der Künste sollen Strategien gegen Ausgrenzung und Diskriminierung entwickelt werden – nicht nur im Kulturbereich.

17.09.2015
Inland Widerstand gegen den »Marsch für das Leben« in Berlin

Zweigleisig gegen Abtreibungsgegner

Am 19. September wird erneut der »Marsch für das Leben« in Berlin stattfinden. Er ist die zentrale deutsche Demonstration selbsternannter Lebensschützer. Dagegen mobilisieren zwei Bündnisse, die in diesem Jahr zu getrennten Demonstrationen aufrufen.

23.07.2015
Seite 16 Ein gynäkologischer Selbsttest: nett aber nutzlos

Selbstuntersuchung 2.0

Gynäkologische Selbstuntersuchungen sind seit Jahrzehnten feministische Praxis. Ein feministisches Kollektiv hat jüngst ein Untersuchungsset entwickelt, das vor allem Sexarbeiterinnen und marginalisierten Frauen, die nicht zum Arzt gehen können, helfen soll. Doch ganz ohne medizinisches Wissen ist dies problematisch.