Artikel von Veronika Kracher

Hände mit Contoller im Hintergrund das Videospiel Call of Duty
Thema Der Synagogenanschlag und die »gamification« rechtsextremen Terrors

Die Egoshooter

Der Attentäter von Halle inszenierte seine Tat im Stil eines Egoshooters. Die Computerspielästhetik soll Tätern, aber auch Nachahmern, die Ausübung extremer Gewalt erleichtern. Von mehr...
Person springt in einen Pool
Inland Der Klimawandel bringt Hitzewellen, die Folgen sind für arme Menschen schlimmer

Schöne Hitze, schlimme Hitze

Der ersten Hitzewelle dieses Sommers werden weitere folgen. Längst ist klar, dass dies Auswirkungen des menschengemachten Klima­wandels sind. Die Folgen treffen aber nicht alle gleichermaßen. Von mehr...
Marsch für das Leben
Inland Münsteraner Studierende ­kritisieren einen Medizinprofessor und prominenten Abtreibungsgegner

Diabetologe für Lebensrecht

Studierende der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster kritisieren den Professor Paul Cullen. Der Abtreibungsgegner ist Funktionär von Organisationen christlicher »Lebensschützer«. Die medizinische Fakultät sieht seine Äußerungen von der Meinungs­freiheit gedeckt. Von mehr...
Wurst am Stock wird über Feuer gehalten
Disko Unterschiedliche Ansichten zu Weihnachtsbesuchen während der Pandemie

Nicht wie immer

Dieses Weihnachten fragt sich nicht nur, was man kochen soll, wen man mit was beschenkt oder wen man wann trifft, sondern auch, ob es überhaupt zu verantworten ist, »nach Hause« zur Familie zu fahren. Disko Von mehr...
Antifa Die Neue Rechte versucht sich an einem Computerspiel

Irgendwas mit Heimat

Die rechtsextremen Organisationen »Ein Prozent« und Identitäre Bewegung wollen mit einem eigenen Videospiel ihr Weltbild unter Gamern verbreiten. Im Mittelpunkt stehen die eigenen Funktionäre und ihr Kampf gegen die jüdisch-schwule Weltverschwörung. Von mehr...
Menstruation
Disko Diskussion über den besten Umgang mit der Menstruation

Besser bluten

Alle Mens­truationsprodukte und Verhütungsmittel haben ihre Vor- und Nachteile. Während die einen es vorziehen, gezielt Blutbäder anrichten zu können, möchten die anderen lieber gar nicht mehr bluten. Disko Von mehr...
Lifestyle Über die Schwierigkeiten für Frauen, sich sterilisieren zu lassen

Kinderfreiheit schwer gemacht

Weibliche Lebensentwürfe ohne Kinder gelten als nicht normal. Viele Hindernisse werden Frauen in den Weg gelegt, die sich sterilisieren lassen wollen. Von mehr...
Networld Der Attentäter von Hanau war misogyn, aber kein Incel

Vereint im Frauenhass

Warum der Attentäter von Hanau zwar misogyn, aber kein ­sogenannter Incel war. Von mehr...
Thema Misogyne Männerbünde

Mensur aus Menstruationsneid

Burschenschafter hassen alles Weibliche und haben zugleich panische Angst davor. Sie fürchten nicht nur Frauen, sondern auch die weiblichen Anteile in ihnen selbst. Kommentar Von mehr...
Small Talk Small Talk mit Benjamin Steinitz von der Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS) Berlin

»Antisemitische Projektion«

Das Veranstaltungsteam des »Radical Queer March«, der am Samstag in Berlin stattfand, hatte sich im Voraus öffentlich gegen Anti­semitismus und die israelfeindliche Gruppe »Boycott, Divestment, Sanctions« (BDS) ausgesprochen. Derartige Inhalte würden auf der Demonstration »nicht toleriert«. Es folgte ein Shitstorm von BDS-Unterstützerinnen und -Unterstützern, weshalb sich die Organisation des »Radical Queer March« genötigt sah, sich in einem Statement dafür zu entschuldigen, BDS mit Antisemitismus gleichgesetzt zu haben. Trotzdem kam es bei der Demonstration zu Konflikten. Die Junge World hat darüber mit Benjamin Steinitz von der Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS) Berlin gesprochen. Von mehr...