dschungel

dschungel Der Film »Judy« zeigt, wie Judy Garland das Ende des Regenbogens erreicht

Das Stadtgespräch

Die Hollywood-Legende Judy Garland litt schon seit ihrer Jugend an Drogenabhängigkeit. Der Film »Judy« erzählt von den letzten Konzerten des großen gebrochenen Stars. Von mehr...
andreas michalke
dschungel

Der analoge Mann

Aus Kreuzberg und der Welt: Der Baum im Hinterhof. mehr...
preisgekroente reportage
dschungel Innenleben eines Reporters

Einziger Lichtblick

Die preisgekrönte Reportage. Poetik des Lokalteils. Kolumne Von mehr...
dschungel Magnus Klaue über Martin Sutter

Lahme Literaten

Folge 27: Martin Suter Kolumne Von mehr...
Volker Pesch
dschungel Auf dem Hochsitz mit Volker Pesch

Der spöttische Hirsch

Volker Pesch, der Autor der Krimiserie um den Polizeiseelsorger Tom Schröder, wurde an dieser Stelle schon gelobt, weil Schröder so heftig seelsorgt, dass man die Ostseewellen und die Moore Vorpomm

Platte Buch Von mehr...
dschungel Die Zukunft der Kaffeemaschine

Hallo Zukunft

Das Medium Von mehr...
Generationenkohorte
dschungel XYZ ungelöst. Ursachen der Inflationierung des Generationenbegriffs

Antreten, um abzutreten

Die Inflationierung des Generationenbegriffs spiegelt nicht die Vielfalt der Lebens- und Erfahrungswelten wieder, sondern die Unterwerfung des Individuums unter die Cliquen. Von mehr...
David Hasselhoff
dschungel Babyboomer und Systemsprenger – Review des Popjahrs 2019

Systemsprenger und Babyboomer

Im Popjahr 2019 wurden Filmbilder am Computer generiert, Songs wurden gestreamt und ins Kino fuhr man mit dem E-Roller. Was die jüngste Generation den Boomern verdankt, wer im »Fuckroom« masturbiert hat und wie viel Ironie im vergangenen Jahr noch taugte. Von mehr...
King Crimson
dschungel Vergesst Woodstock! Fünfzigjährige Popjubiläen, an die zu erinnern sich lohnt

Vergesst Woodstock!

Für die Installation von Esoterik und Lebensreform im Pop schätzt man hierzulande die Hippies und Woodstock. Es gibt aber fünf andere 50jährige Jubiläen der Musikgeschichte, die 2019 in Deutschland zu kurz kamen. Von mehr...
Magne Furuholmen
dschungel A-ha-Erlebnis: Interview mit Magne Furuholmen, Keyboarder der norwegischen Band A-ha

»A-ha war keine Band für Politik«

Ganz ehrlich: Hören Sie selbst Weihnachtspop oder -rock?

Ja. Alle Musiker, die ich respektiere, haben so was gemacht, zum Beispiel David Bowie oder John Lennon.

Von mehr...
dschungel Im Heideggerseminar

Out of Time

Die preisgekrönte Reportage: Zu Besuch im Heidegger-Seminar. Kolumne Von mehr...
dschungel Twitter vs. Reality

Twitter vs. Reality

Das Medium Von mehr...
Our ignorance is their power
dschungel Picassos Ausnahme

Der analoge Mann

Aus Kreuzberg und der Welt: Picassos Ausnahme. Von mehr...
Louis Cole
dschungel PlatteBuch

Von Ejakulation bis Existentialismus

Auf einer Straße in Los Angeles bewegt sich eine Gruppe aus bizarren Gestalten in V-Formation auf die Kamera zu.

Von mehr...
Dschungel Seite 8
dschungel Kwame Anthony Appiah nennt Identitäten bloße Fiktionen von Zugehörigkeit

Wer wir sein könnten

Der Philosoph Kwame Anthony Appiah fügt dem Genre der autobiographisch geprägten Gegenwartsanalyse eine Abhandlung über Identitäten hinzu. Er sagt auf lesenswerte und sympathische Weise nichts Neues. Von mehr...