dschungel

dschungel Der beiläufige Gestus der Band Pabst

Krachige Jungs

Klingt wie aus den Neunzigern, ist aber von heute: Die Band Pabst spielt auch auf ihrem zweiten Album einen rauschenden Garage-Rock. Von mehr...
dschungel Sleaford Mods' »All That Glue«

Schimpfen als Minijob

Sleaford Mods wirken ja immer ein wenig so, als ob sie ein Projekt der Arbeitsagentur für Langzeitarbeitslose absolvierten.

Platte Buch Von mehr...
dschungel Spike Lees »Da 5 Bloods« über schwarze Veteranen des Vietnamkriegs

Make America America Again

Spike Lees »Da 5 Bloods« zeigt, dass Afroamerikaner nicht den Vietnamkrieg brauchten, um traumatisiert zu werden. Von mehr...
dschungel Taylor Jenkins Reids Roman »Daisy Jones & The Six«

»Ach du Scheiße, wir sind Rockstars«

Literatur im Stil eines MTV-Interviews: Taylor Jenkins Reids nostalgietrunkenes Popdrama »Daisy Jones & The Six« zeigt, dass auch die Retrokultur originell sein kann. Wenn nur die Protagonistin nicht so berechenbar wäre. Von mehr...
Luxus
dschungel Philipp Amthors Einsatz für die Wirtschaft findet viel Anerkennung

»Korrup … , ähh Lobbytätigkeit«

Wolfgang Schäuble stellt sich schützend vor Philipp Amthor. Die preisgekrönte Reportage Von mehr...
dschungel Adorno, ein Fan des Films

Bilderverbot und Bildersehnsucht

Gerne wird Theodor W. Adorno vorgeworfen, er habe die Massenkultur verachtet. Dabei erinnern seine Vorstellungen von moderner Kunst an den Film. Dritter Teil einer Serie zum 50. Jubiläum der Publikation von Adornos »Ästhetischer Theorie«. Von mehr...
dschungel Die Graphic Novel »Trubel mit Ted« über einen Mann mit Asperger

Verschlossene Normalität

In Émilie Gleasons Graphic Novel »Trubel mit Ted« versucht die Hauptfigur Ted, sein Leben in den Griff zu bekommen, das durch sein Asperger-Syndrom ordentlich durcheinandergewürfelt wird. Von mehr...
dschungel »Die Pest« am Deutschen Theater Berlin

Weh dem, der hier nur Viren sieht!

Das Deutsche Theater Berlin spielt auf dem Vorplatz des Hauses »Die Pest«, eine Adaption des Romans von Albert Camus. Leider fehlt der Ins­zenierung die politische Brisanz. Von mehr...
dschungel A oder B oder doch 0

Der analoge Mann

Aus Kreuzberg und der Welt: Wir reden über Blutgruppen. Von mehr...
dschungel James Baldwins Roman »Giovannis Zimmer«

Die längste Affäre

Der längst als Klassiker der Schwulenliteratur kanonisierte Roman »Gio­vanni’s Room« (1956) beruht auf der flüchtigen Begegnung zwischen dem afroamerikanischen Autor James Baldwin und einem Fremden

Platte Buch Von mehr...
dschungel Rassismus bei der Polizei als eine Folge der Gängelung von Armen

Der Klassencharakter der Polizei

Diversity-Beauftragte werden das Problem des Rassismus in der Polizei nicht lösen, denn der ist der Institution und ihrer Kernaufgabe eingeschrieben: dem Gängeln der Armen. Von mehr...
dschungel Die Lockerungen nach dem Shutdown

Diese wunderbare neue Lockerheit

Wir sitzen wieder auf langen Bänken im Garten dieses netten Restaurants und freuen uns und essen und trinken und freuen uns nochmal, denn wir haben einander ewig nicht mehr gesehen.

Das Medium Von mehr...
Luxus
dschungel Die CDU hält am Begriff »Rasse« im Grundgesetz fest

»Finger weg von altehrwürdigen Worten!«

Grundgesetz ohne »Rasse« – geht das? Die preisgekrönte Reportage Von mehr...
dschungel Kommentar zu den Vorwürfen der Transphobie gegen J.K. Rowling

Feminismus als Hass

Die Kritik an J. K. Rowling ist unfair und übertrieben. Wer die Existenz von Geschlecht nicht anzweifelt, ist keineswegs automatisch transfeindlich. Kommentar Von mehr...
Traum
dschungel Maggie Nelson schildert in dem Essay "Die Roten Stellen" den Prozess gegen den Mörder ihrer Tante

Goodbye to Jane

Die Rekonstruktion eines Verbrechens und seiner Auswirkungen auf die Biographien der Angehörigen des Opfers: In ihrem großartigen Buch »Die roten Stellen« schreibt Maggie Nelson über den Prozess gegen den Mörder ihrer Tante. Von mehr...