dschungel

Katharina Kollmann von Nichtseattle
dschungel Katharina Kollmann macht mit ihrer Band Nichtseattle Lieder über Utopie und Liebe

Minimal Emo

Die Lieder auf dem Album »Kommunistenlibido« der Singer/Songwriterin Nichtseattle changieren zwischen Emo-Hymne und politischem Lied. Von mehr...
Unveröffentlichter Brief von Max Horkheimer
dschungel Der Philosoph Karl Heinz Haag ist heute weitgehend vergessen

Zufall und Natur

Wie kein anderer Theoretiker der Frankfurter Schule ließ sich Karl Heinz Haag auf eine an den Naturgesetzen orientierte Wissenschaft ein. Am Ende seiner Überlegungen aber steht die Theologie. Von mehr...
dschungel Der analoge Mann braucht eine Brille

Der analoge Mann

Aus Kreuzberg und der Welt: Faltige Augen. Von mehr...
Einstein Illustration von Gabriela Jolowicz
dschungel Imprint: Wie Einstein in den zwanziger Jahren gleichermaßen zum Star wie zum Feindbild wurde

Das Schwanken des Bodens unter den Füßen

Vor rund hundert Jahren speisten Albert Einstein und Harry Graf Kessler gemeinsam in der Wohnung des Physikers in Berlin-Schöneberg. Kessler bekannte, dass er die Relativitätstheorie zwar nicht begreife, aber deren Bedeutung fühle. Das ging vielen so. Einsteins Denken wurde zur Chiffre der Moderne – für ihre Gegner wie für ihre Anhänger. Imprint Von mehr...
Szene aus »X«
dschungel Ti Wests Horrorfilm »X« ist kein beliebiger Slasher-Streifen

Das Beil der Nouvelle Vague

Ti Wests Retro-Slasher-Film »X« erzählt vor dem Hintergrund industriell versehrter Landstriche unter der Fuchtel des Bibelfernsehens vom Boom der Sexvideos und den Träumen des Avantgardekinos in den Siebzigern. Den Ursprung des Horrors entdeckt er nicht zuletzt in kannibalistischen Verhältnissen und in der Verstümmelung des weiblichen Begehrens. Von mehr...
Postfahrrad
dschungel Der Kanzler bekommt derzeit viel Post

Offene Briefe

Halb Deutschland sitzt nun also da und schreibt oder unterzeichnet offene Briefe, aber damit war zu rechnen, es ist schließlich Krieg, beziehungsweise hier ist zwar kein Krieg, aber woanders.

Das Medium Von mehr...
Sibylle Baier: Colour Green
dschungel Sibylle Baiers Album »Colour Green«

Grün und orange

Die Geschichte der Entstehung und Veröffentlichung von Sibylle Baiers einzigem Album »Colour Green« ist genauso gut, wie es ihre darauf enthaltenen zeitlosen Folksongs sind: Anfang der siebziger Ja

Platte Buch Von mehr...
Walk on the Wild Side
dschungel Unsere Kolumnisten starten ihre Wanderung an der mexikanischen Grenze

Nerd Alert

In Los Angeles kostet eine Pizza 32 Dollar, happig für das schmale Budget eines Wanderers, deshalb nicht lange bleiben, sondern schnell zum Walk of Fame und die Hände in die Handabdrücke von Judy G

Walk on the Wild Side. Zwei Schwule – ein Wanderweg Von mehr...
Sigmund Freud mit seiner Tochter Anna im Londoner Exil
dschungel Der Dokumentarfilm »Freud über Freud« erzählt das Leben des Begründers der Psychoanalyse

Im Unterholz des Biographischen

Einen »konsequent Freud’schen Film« wollte der Filmemacher David Teboul machen. Sein Dokumentarfilm erzählt das Leben Sigmund Freuds mit Hilfe von Briefen und Schriften – nicht nur denen des Begründers der Psychoanalyse selbst. Von mehr...
Karate, bestehend aus Geoff Farina, Gavin McCarthy, Jeff Goddard und Eamonn Vitt
dschungel »The Bed Is in the Ocean« von Karate ist wiederveröffentlicht worden

Gespräche mit Unbekannten

Das Album »The Bed Is in the Ocean« von Karate, das 1998 erstmals erschien, ist neu aufgelegt worden. Die Platte der Band aus Boston klang noch nach Post-Hardcore, spielte aber auch bereits mit dem Jazz, an dem die Band sich später orientieren sollte. Von mehr...
Katja Kullmann
dschungel Katja Kullmanns Manifest der singulären Frau

Bye-bye, Amatonormativität

Schluss mit dem Gerede von der »Frau ohne Mann«: Katja Kullmann plädiert dafür, die »singuläre Frau« endlich als Protagonistin der Gegenwart wertzuschätzen. Von mehr...
dschungel Die Freundin aus den Federn scheuchen

Der analoge Mann

Aus Kreuzberg und der Welt: Im Bett. Von mehr...
Grüne Zahlen auf schwarzem Hintergrund
dschungel Vivek Chibber versteigt sich in seinem neuen Buch »The Class Matrix«

Was die Massen wollen

Vivek Chibbers marxistische Kritik an postkolonialer Theorie war lesenswert, nun legt er mit seiner Kritik am »cultural turn« nach – die mit viel Geraune daherkommt. Von mehr...
Straßenschach
dschungel Imprint: Die geographische Mitte wird ideologisiert

Kritik der Mitte

In der Geopolitik werden geographische Bedingungen ideologisch gedeutet. Während die Peripherie belächelt wird, gelten Mittellagen als Sitz der Macht. So argumentierte auch der einflussreiche britische Geograph Halford Mackinder in seiner 1904 vorgestellten Heartland-Theorie. In dieser erschien Russland aufgrund seiner räumlichen Lage als die aufstrebende Weltmacht. Aber auch Deutschland hat sich im Laufe seiner Geschichte immer wieder zum Nabel der Welt erklärt. Über die Konstruktion der Mitte und warum sie mal in Thüringen, mal in Umbrien zu finden ist. Imprint Von mehr...
Szene aus »Blutsauger«
dschungel Julian Radlmaier knöpft sich die Metapher vom »Blutsauger« vor

Das blutsaugende Gespenst

Julian Radlmaiers marxistische Vampirkomödie »Blutsauger« behandelt auf ebenso schlaue wie witzige Weise die Frage, ob man sich in den Verhältnissen einrichten oder sie bekämpfen soll. Von dem Filmtitel darf man sich auf keinen Fall abschrecken lassen: Die Metapher wird nach Strich und Faden auseinander­genommen. Von mehr...